Denken wie ein Mörder (Doku)

Denken wie ein Mörder (Doku)

Wie arbeiten Profiler? In Deutschland heißen diese Spezialisten offiziell Fallanalytiker. Jedes Landeskriminalamt hat eine Gruppe für die „Operative Fallanalyse“, kurz OFA. Zu ihr gehören nicht nur Kriminalisten, sondern beratend auch Spezialisten wie Psychologen oder Rechtsmediziner. „45 Min“ zeigt, wie es solchen „Profilern“ gelingen kann, auch nach 20 Jahren Mördern auf die Spur zu kommen. Und welchen Beitrag zur Tataufklärung die Fallanalytiker auch bei aktuellen Tötungsverbrechen leisten.

Vor knapp einem Jahr werden innerhalb einer Woche im niedersächsischen Bodenfelde zwei Kinder ermordet: Nina (14) und Tobias (12) sind die Opfer. Der Täter: 26 Jahre alt und aus dem Nachbarort. Was die Fallanalytiker vom LKA Niedersachsen über ihn und seine grausamen Taten herausfinden, bringt sie emotional an ihre Grenzen. Ihre Fallanalyse ist ein gewichtiger Beitrag für den Prozess gegen Jan O., den Mörder von Bodenfelde.

Als die OFA-Gruppen in Deutschland um die Jahrtausendwende gebildet wurden, ging es vor allem um die Klärung ungelöster alter Tötungsverbrechen. Mit Axel Petermann, dem bekannten Fallanalytiker vom LKA Bremen, begleitet „45 Min“ die Untersuchung zweier ungeklärter Mordfälle aus den frühen 90er Jahren um Prostituierte vom Bremerhavener Straßenstrich. Neue Ermittlungsansätze müssen gefunden werden. Handelte es sich in beiden Fällen womöglich um einen Täter?

Ein Mord auf der Nordseeinsel Norderney – das hat es über 30 Jahre nicht gegeben, bis im Januar 2010 der Kellner Gerhard P. im Ruppertsburger Wäldchen erschlagen aufgefunden wird. Als beide Täter sehr bald danach verhaftet werden, schweigt der eine und der andere beruft sich auf übermäßigen Alkoholgenuss und leugnet, an der Tötung beteiligt gewesen zu sein. Sehr früh bittet die Mordkommission aus Aurich die Profiler vom LKA Niedersachsen um Hilfe. „45 Min“ beschreibt, wie es gelang, beiden Tätern ihren Anteil an dem grausamen Mord nachzuweisen.

Scobel – Wie Klänge unser Verhalten beeinflussen (05.07.2012)

Scobel – Wie Klänge unser Verhalten beeinflussen (05.07.2012)

Musik ist überall und begleitet uns das ganze Leben. Sie kann die unterschiedlichsten Empfindungen und Stimmungen auslösen: Nostalgie, Freude, Trauer, Wut, Angst, Euphorie, Entspannung, Glücksgefühle und dergleichen mehr. Doch was kann Musik im therapeutischen Bereich bewirken? Diese und andere Aspekte diskutiert scobel im Rahmen des „NeuroForums“ der Gemeinnützigen Hertie Stiftung in Frankfurt am Main.

Schwarzes Gift und Mothers Little Helpers – Wie Alltagsdrogen die Gesellschaft steuern

Schwarzes Gift und Mothers Little Helpers – Wie Alltagsdrogen die Gesellschaft steuern

Die Gefahren der Alltagsdrogen sind bekannt. Trotzdem gehören Kaffee (Koffein) und Zigaretten (Nikotin )genauso wie Alkohol und Medikamente zum Alltag. Die Sendung diskutiert über Alltagsdrogen aus Sicht des Konsumenten, des Staates, der Industrie und des Gesundheitswesens. Betrachtet wird der Nutzen dieser gesetzlichen Drogen, aber auch die Gefahren, die mit Alltagsdrogen verbunden sind.

Der grosse Bluff – Wie man mit Kunst kassiert DOKU Geld ist alles hier..

Der grosse Bluff – Wie man mit Kunst kassiert DOKU Geld ist alles hier..

Wie man mit Kunst kassiert. Eigentlich wollte er immer nur malen, Geld habe ihn nie interessiert. – Das ist der Satz, den Wolfgang Beltracchi bei seiner Verurteilung vor Gericht sagt. Er hat mit seinen Fälschungen 16 Millionen Euro verdient und einen Schaden von 35 Millionen Euro angerichtet. Im Herbst 2010 wurde er zu sechs Jahren Haft verurteilt, im offenen Vollzug. Als Meisterfälscher, der dem gierigen Markt den Spiegel vorhält und immer nur die Kunst geliebt hat, so möchte Wolfgang Beltracchi gesehen werden. Der Film stellt die Frage, wie es geschehen konnte, dass die Kunstwelt über Jahrzehnte genarrt wurde, obwohl es schon frühzeitig Ungereimtheiten gab.

Ahoi und Alarm – Wie sicher sind unsere Kreuzfahrtschiffe

Ahoi und Alarm – Wie sicher sind unsere Kreuzfahrtschiffe

Das Geschäft mit Kreuzfahrtreisen boomt. Immer neue, immer größere Kreuzfahrtschiffe laufen vom Stapel. Schwimmende Städte, die nicht nur einer steinalten Klientel, sondern auch der jungen Spaß -Generation alles bieten, was das Urlauber-Herz begehrt. |ZDFzoom Autor Carsten Rüger lässt sich den Konflikt zwischen Sicherheit und Design erklären und geht der Frage nach: sind Kreuzfahrtschiffe reine Schön-Wetter-Schiffe?

Bauch oder Hirn – Wie wir Entscheidungen treffen

Bauch oder Hirn – Wie wir Entscheidungen treffen

Wie treffen wir unsere Entscheidungen?
Heute haben wir so viele Möglichkeiten wie noch nie zuvor.
Und damit auch die Qual der Wahl:
Welche Zahnpasta soll ich nehmen?
Wohin geht die nächste Urlaubsreise?
Welcher Partner ist der richtige fuer mich?
Unser Problem: Wir müssen uns immer für etwas entscheiden.
Aber wie gelangen wir zur besten Entscheidung?
Gewissenhaft das Für und Wider abwaegen?
Oder uns einfach spontan aus dem Bauch heraus für etwas entscheiden?

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=