Geniale Gifte! Tödliche Waffen der Tiere

Geniale Gifte! Tödliche Waffen der Tiere

Manche Tiere sind weder besonders schnell noch sind sie stark oder groß. Und dennoch können sie für andere Lebewesen äußerst gefährlich werden. Ihre Waffe ist ihr Gift.

Schlangen, Spinnen, Schnecken oder auch Quallen haben im Laufe der Evolution vielfältige Methoden entwickelt, ihre Beute außer Gefecht zu setzen. Ihre Toxine zerstören Hirnzellen, lähmen Muskeln und zersetzen den Körper von innen heraus. Minuten später ist der Gegner für immer besiegt. Doch das ist nur die eine Seite der Medaille, denn tierische Gifte können nicht nur töten, sie können auch Leben retten.

„Geniale Gifte! Tödliche Waffen der Tiere“ zeigt diese gefährlichen „Giftschleudern“ aus nächster Nähe. Wo leben sie und mit welcher Taktik setzen sie ihre Waffen ein? Die Dokumentation von National Geographic stellt Wissenschaftler vor, die ihr Leben riskieren, um an die wertvollen Substanzen zu gelangen, die die Medizin einen entscheidenden Schritt voranbringen sollen. Amerikanische Toxikologen entwickeln dringend benötigte Gegengifte und ebnen den Weg für völlig neue Medikamente, zum Beispiel mit Hilfe der Kegelschnecke. Sie lebt vorwiegend in tropischen Gewässern, ist eine bescheidene Schönheit und überrascht nicht nur Fische mit ihrer tödlichen Technik: Sie schießt ihr Gift mit einer Harpune so pfeilschnell, dass es kein Entkommen für ihre Beute gibt.

Die Erforschung der tierischen Toxine ist eine gefährliche und arbeitsintensive Herausforderung, zugleich aber auch eine vielversprechende Chance. Von den geschätzten 20 Millionen Giften, die die Natur hervorgebracht hat, sind bisher nur wenige hundert bis ins Detail untersucht wurden.

Die Rechte liegen bei der N24 Media GmbH http://www.n24.de/

Explosionen – Tödliche Sprengkraft

Explosionen – Tödliche Sprengkraft

Diese N24-Dokumentation befasst sich mit den größten Explosionen, die durch Menschen ausgelöst wurden – geplant oder unabsichtlich. 1917 explodierte in Port of Halifax (Kanada) ein Munitionsschiff: 2000 Menschen starben. Ein ähnliches Unglück ereignete sich 1944 in Port Chicago (USA) mit 320 Toten. Der Wettlauf der Militärs um die größtmögliche Sprengkraft gipfelte in der Hiroshima-Bombe, die 140.000 Menschen tötete. Aber noch einige tausend Mal stärker war die Wasserstoffbombe.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=