Die größten Technik Katastrophen

Die größten Technik Katastrophen

Doku ZDF

FDie folgenschwersten Atom- und Raumfahrtkatastrophen, Chemieunfälle, Verkehrs- und Schiffsunglücke aus aller Welt. Was waren die Ursachen, der Verlauf und die Folgen dieser Desaster? Eine Dokumentation des ZDF.

Geisterschiff im Wattenmeer – Dokumentation über Frachtsegler Gottfried

Geisterschiff im Wattenmeer – Dokumentation über Frachtsegler Gottfried

Der dänische Frachtensegler „Gottfried“ ist mit hunderten altägyptischen Kostbarkeiten beladen, als er 1822 bei Cuxhaven sinkt. Die wertvolle Fracht galt über 150 Jahre lang als verschollen, bis zwei Berliner Forscher glauben, die Fundstelle des Wracks identifiziert zu haben.

Der Film von Robert Schotter und Friedrich Steinhardt stellt Dr. Joachim Karig vom Ägyptischen Museum in Berlin und Rainer Leive vor, die während ihrer 30-jährigen Suche nach der „Gottfried“ alte Seekarten ausgewertet und mit Hilfe von Wind- und Strömungsmodellen zahlreiche Berechnungen der Sturmnacht angestellt haben, bis sie glauben, die Fundstelle des Wracks identifiziert zu haben. Demnach liegt sie inmitten des weiten Mündungstrichters der Elbe, ein gefährliches Suchgebiet mit massenhaftem Schiffsverkehr und ständiger Bewegung des Meeresbodens durch Ebbe und Flut. Die Zeit drängt, denn wenn mit dem beschlossenen Elbausbau begonnen wird, sind die Schätze aus Ägypten vermutlich endgültig verloren.

Sir Henry Morgan – Pirat im Auftrag seiner Majestät

Sir Henry Morgan – Pirat im Auftrag seiner Majestät

Henry Morgan – drei Jahrzehnte lang versetzte er die spanischen Kolonien in der Karibik in Angst und Schrecken. Ehrgeiz, unerschrockener Wagemut und strategischer Scharfsinn machten ihn zu einer der schillerndsten Figuren im Bund der „Brüder der Küste“. Raub, Mord und Totschlag sind die ständigen Begleiter auf seinem blutigen Weg zum Ruhm. Legendär seine Überfälle auf das kubanische Puerto Principe und die mittelamerikanische Hafenstadt Portobello. Unermesslich der Reichtum, den der Abenteurer mit einer Mannschaft aus skrupellosen Piraten scheffelt und ins königliche Port Royal auf Jamaika schafft.

Mit der Eroberung von Panama schließlich gelingt dem Anführer der gefürchteten Bukaniere ein genialer Coup gegen den Erzfeind Spanien. In London löst die Erfolgsmeldung wahre Begeisterungsstürme aus. Auf dem Höhepunkt seiner zweifelhaften Karriere wird dem einfachen Mann aus Wales eine ungewöhnliche Ehrung zuteil: König Charles II. erhebt ihn 1674 in den Ritterstand und ernennt den charismatischen Draufgänger zum Vizegouverneur der Insel Jamaika.

Dort stirbt Sir Henry Morgan am 25. August 1688. In einem Staatsbegräbnis wird der gefeierte Volksheld in Port Royal mit allen Ehren beigesetzt. Vier Jahre später, am 7. Juni 1692, – auf der Insel war es beklemmend still und schwül – erschüttert ein schweres Beben die Hafenstadt. Die Erde öffnet sich und Tausende Menschen fanden den Tod, als riesige Wogen das malerische Port Royal überrollen. Die Fluten schlucken auch das Grab von Henry Morgan, dem berühmten Freibeuter im Namen seiner Majestät von England.

Die Irrfahrt der Argo

Die Irrfahrt der Argo

Mehrere antike Dichter erzählen in ihren Werken eine der ältesten griechischen Mythen: Jason fordert seinen rechtmäßigen Thron von König Pelias. Der Herrscher über Iolkos aber verlangt von Jason zuerst das Goldene Vlies aus dem Palast von König Aites in Kolchis zu stehlen. Auf ihrer Route ins Land des Königs müssen die Argonauten viele schwere Schicksalsprüfungen bestehen. Basiert die Legende auf tatsächlichen Begebenheiten? Jason führt seine Gefährten durch eine Welt voller fantastischer Abenteuer und tödlicher Gefahren. Auf ihrer Fahrt ins Unbekannte kämpften die Helden gegen grausame Ungeheuer. Sie besiegen die siebenköpfige Hydra, entkommen den blutrünstigen Harpyien, Wesen mit scharfen Krallen — halb Frau, halb Vogel — und machen Bekanntschaft mit dem unbesiegbaren Bronzegott. Wenn Jason das sagenhafte Widderfell beschafft, wird ihm die Regentschaft überlassen. Jason nimmt die Bedingung an und lässt ein Schiff bauen. Die Besatzung der Argo besteht ausschließlich aus Heroen und Göttersöhnen. Den ersten Halt auf ihrer abenteuerlichen Seefahrt legen die legendären Argonauten auf der Insel Lemnos ein. Dort leben nur bezaubernd hübsche Frauen. Ihre Männer haben sie getötet. Jason und seine Kumpane vereinigen sich mit den Schönheiten, um Söhne zu zeugen. Dann fahren sie weiter. Endlich angekommen am Königshof verliebt sich Jason in Prinzessin Medea. Mit ihrer Hilfe gelingt es ihm, das Goldene Vlies zu erobern. Basiert die Legende auf wahren Begebenheiten? Archäologische Ausgrabungen liefern erstaunliche Hinweise auf den „wahren Kern“ der Geschichte.

eingehende Suchbegriffe:

Deutschlands größte Autofähre

Deutschlands größte Autofähre

Die „Nils Holgersson“ ist Deutschlands größte Autofähre. Mit einer Geschwindigkeit von 41 Km/h, bewegt sich der 190-Meter-Koloss über die Ostsee. Einmal täglich verlässt er den Heimathafen in Lübeck — Travemünde, einer der größten Fährhäfen Europas und macht sich auf die siebenstündige Reise nach Trelleborg in Südschweden.

Hamburger Hafen – Deutschlands Tor zur Welt

Hamburger Hafen – Deutschlands Tor zur Welt

Nummer Zwei in Europa – Hamburger Hafen: Auch 2012 Zuwachs Für 2012 wird mit einem Zuwachs von fünf bis sechs Prozent für den Hamburger Hafen gerechnet. 2011 hatte Hamburg den Hafen Antwerpen überholt und ist jetzt wieder zweitgrößter Seehafen Europas.
In diesem Beitrag geht es um Deutschland, Welt und Hamburger Hafen. Des Weiteren geht es um N24-Reportage, Tor zur Welt und Hund. Ergänzend werden die Themen Köhlbrandbrücke, Container und Hose behandelt.

Ahoi und Alarm – Wie sicher sind Kreuzfahrtschiffe?

Ahoi und Alarm – Wie sicher sind Kreuzfahrtschiffe?

Das Geschäft mit Kreuzfahrtreisen boomt. Immer neue, immer größere Kreuzfahrtschiffe laufen vom Stapel. Schwimmende Städte, die nicht nur einer steinalten Klientel, sondern auch der jungen Spaß-Generation alles bieten, was das Urlauber-Herz begehrt. |ZDFzoom Autor Carsten Rüger lässt sich den Konflikt zwischen Sicherheit und Design erklären und geht der Frage nach: sind Kreuzfahrtschiffe reine Schön-Wetter-Schiffe?

Die Helden der Titanic – Dokumentation aus dem Maschinenraum

Die Helden der Titanic – Dokumentation aus dem Maschinenraum

Nur die wenigsten Arbeiter aus dem Maschinenraum überlegten. Die meisten Heizer, alle Elektriker und alle Ingenieure starben. Insgesamt 255 von 327. Das lag aber nicht nur daran, dass sie ganz unten im Schiff waren, sondern auch, weil fast alle ihre Arbeit nicht niederlegten.

Diese Dokumentation erzählt die Geschichte nicht wie üblich aus den Augen der Passagiere und erzählt keine Liebesgeschichten, sondern zeigt die Geschehnisse im Maschinenraum, und die Umstände der Arbeiter.

Ich habe gesehen, dass auf diversen Geräten eine 3D-Version verfügbar ist, obwohl ich diese deaktivert hätte. Wer will kann diese natürlich testen. Da der Film ursprünglich in 2D ausgestrahlt wurde, denke ich dass es am sinnvollsten ist ihn auch in 2D anzusehen.

Für den grünen Streifen am Rand entschuldige ich mich-Im Orginal ist dort keiner.

Bewertungen und Kommentare sind gern gesehen.

Der film wurde am Ostermontag 2012 im ZDF ausgestrahlt

eingehende Suchbegriffe:

Costa Concordia – Chronologie einer Katastrophe

Costa Concordia – Chronologie einer Katastrophe

Costa Concordia - Chronologie einer Katastrophe„Bitte gehen Sie zurück in Ihre Kabinen. Alles ist unter Kontrolle.“ Mit diesen Worten schickte Kapitän Francesco Schettino die Passagiere des Kreuzfahrtschiffs unter Deck, obwohl die Katastrophe bereits ihren Lauf nahm.

Auf einer Länge von 70 Metern klaffte ein Riss im Rumpf der Concordia. Kostbare Minuten verstrichen ungenutzt, bevor die Evakuierung begann – für einige Passagiere war es da schon zu spät …
Die britische Dokumentation „Costa Concordia: Chronologie einer Katastrophe“ protokolliert minuziös den Ablauf der Ereignisse auf dem Schiff, lässt Passagiere und Crewmitglieder zu Wort kommen und zeigt auch private Aufnahmen der Reisenden.

Experten bewerten die Ereignisse, Computergrafiken verdeutlichen das Ausmaß des Schadens und die Probleme bei der Rettung.

Nachtsichtbilder von Hubschrauberpiloten und Mitschnitte des Funkverkehrs geben weiteren Aufschluss über die dramatischen Entwicklungen der Unglücksnacht. Präzise benennt die Doku die Fehler, die nach dem Auflaufen des Schiffes gemacht wurden und sich zu einer Tragödie addierten, die vermutlich 32 Todesopfer forderte.

Das Nydamboot – Ein Schiff für die Götter

Das Nydamboot – Ein Schiff für die Götter
Es ist das älteste Wikingerschiff der Welt, fast 1.700 Jahre alt, sozusagen die „Urgroßmutter“ aller Wikingerschiffe: das Nydamboot. Im April 2003 ging es als Leihgabe auf eine spektakuläre Reise vom Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloss Gottorf in Schleswig ins dänische Nationalmuseum nach Kopenhagen, wo es nun zu bewundern ist. Erstmals haben deutsche und dänische Filmleute gemeinsam an einem Projekt über die bis heute umstrittene Geschichte des besterhaltenen marine-archäologischen Fundes der Welt gearbeitet. Gefunden wurde es 1863 in einem Moor (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Das Ende der Admiral Graf Spee

Das Ende der Admiral Graf Spee

Die Admiral Graf Spee wurde am 1. Oktober 1932 bei der Reichsmarinewerft in Wilhelmshaven auf Kiel gelegt. Nach 21 Monaten Bauzeit lief sie am 30. Juni 1934 vom Stapel, die Indienststellung bei der Kriegsmarine erfolgte am 6. Januar 1936. Erster Kommandant war Kapitän zur See Conrad Patzig. In den Jahren 1936 und 1937 war die Admiral Graf Spee Flottenflaggschiff und übernahm maritime Sicherungsaufgaben während des spanischen Bürgerkrieges. Ebenfalls 1937 nahm sie an der internationalen Flottenparade vor Spithead anlässlich der (mehr …)

SOS – Reportagen von Rettern und Geretteten

SOS – Reportagen von Rettern und Geretteten
Ein Polarsturm lässt die „Freydis“ des Weltumsegler-Ehepaares Wilts leck schlagen. Durch eisige Brandung retten sich die Schiffbrüchigen an Land. Einen Winter lang kämpfen sie in der Antarktis ums Überleben. Weitere Reportagen berichten vom Hospitalschiff „Esperanza del Mar“, von einer Bergungsfirma, die Öltanker löscht, und von Hans Eberhardt, der unzähligen Schiffbrüchigen das Leben gerettet hat. Eine spannende Dokumentation von mare TV.

Titanic – Zeugen des Untergangs

Titanic – Zeugen des Untergangs
Seit 95 Jahren ruht die Titanic auf dem Grund des Nordatlantiks. Seit ihrer Entdeckung in den 80er Jahren haben zahlreiche Forschungsteams das Wrack untersucht. Mit dem Tiefsee-U-Boot „Nautile“ hat sich eine Expedition aufgemacht, das Schiffswrack in knapp 4.000 Metern Tiefe zu erforschen. Bei den Tauchgängen wurden jene Schäden aufgespürt, die letztendlich den Untergang der Titanic zur Folge hatten. Die spannende Dokumentation „Titanic — Zeugen des Untergangs“ aus der Rolle Discovery Geschichte & Technik rekonstruiert die Katastrophe des Luxusliners im (mehr …)

Der Ozeanriese – Mit der Queen Mary 2 nach New York

Der Ozeanriese – Mit der Queen Mary 2 nach New York
Dieser Traum hat bis heute nicht an seiner Faszination verloren. Ganz im Gegenteil: Denn die majestetische Queen Mary 2 führt die große Cunard Kreuzfahrt Tradition auf der Transatlantik-Route fort. Als einziger Ocean-Liner schlägt sie regelmäßig die Brücke über den Atlantik. Eines ist dabei sicher: Stilvoller werden Sie nicht in die USA oder zurück reisen können. Und entspannter auch nicht. Denn an Bord der Queen Mary 2 erwartet Sie ein ganz besonderer Luxus: Zeit. Erleben Sie noch heute faszinierende Cunard Kreuzfahrten und erfüllen Sie sich einen unvergesslichen Traum!

eingehende Suchbegriffe:

Die wahre Geschichte – Titanic

Die wahre Geschichte – Titanic
1912 kollidierte das Passagierschiff RMS Titanic mit einem Eisberg und versank im eiskalten Nordatlantik. Regisseur James Cameron nahm sich der Katastrophe an, kombinierte sie mit einer Liebesgeschichte zwischen Rose und Jack zu dem oscarprämierten Meisterwerk „Titanic“. Die TV-Dokumentation beleuchtet den Film von James Cameron. Wie aufwendig ist die Verfilmung über den Untergang der TITANIC? Und stimmen die gezeigten Situationen an Bord überhaupt? Eine wissenschaftliche Untersuchung soll klären, was in der Zeit von der Kollision bis zum Untergang wirklich (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Seite 1 von 212
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=