Philosophie – Gott

Philosophie – Gott
Wenn es Gott wirklich gäbe, würden die Menschen dann noch an ihn glauben? Ist Gott jenseits dieser materiellen Welt angesiedelt, oder ist er nur der andere Name für die Natur? Welcher Sorge, welcher Verzweiflung entspringt der Wunsch nach seiner Existenz? Bedarf es der Religion, um zu Gott zu gelangen? Und was, wenn Gott am Ende eine Wirklichkeit ist, die sich für einen Traum hält? Der 1971 geborene französische Philosoph und Schriftsteller Abdennour Pierre Bidar unterrichtet Philosophie in den Vorbereitungsklassen französischer Eliteschulen und ist Redaktionsmitglied der (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Faszination Glaube – Der Islam

Faszination Glaube – Der Islam
In der fünfteiligen Doku-Reihe „Faszination Glaube“ werden wichtige Gotteshäuser der fünf Weltreligionen vorgestellt: die Moschee Hassan II. in Casablanca, die Shwedagon-Pagode in Yangon, die Dohány-Synagoge in Budapest, der Meenakshi-Tempel in Madurai und der Mailänder Dom. Die Reihe geht unter anderem der Frage nach, wie der Glaube an diesen Orten praktiziert wird. Die Reihe stellt Riten und Traditionen der Religionen vor und begleitet Menschen, die sich in der modernen Welt für den Glauben entscheiden. Worin liegen ihre Beweggründe und wie schaffen (mehr …)

Juden zum Verkauf – Menschenhandel der SS

Juden zum Verkauf – Menschenhandel der SS
1942 konnte Heinrich Himmler, Reichsführer der SS, Hitler davon überzeugen, gegen Geld Juden freizulassen. Zwei Jahre später bot Eichmann in Budapest den Alliierten tatsächlich Juden zum Kauf an. Der Film beschreibt, was die Deutschen plötzlich dazu veranlasste und wie die Alliierten auf das Angebot des Menschenhandels reagierten. Eigens dafür war Bergen-Belsen gegründet worden. Bevor das so genannte Vorzugslager zur Hölle schlechthin wurde, sollten hier Juden mit ausländischen Pässen freigekauft oder gegen im feindlichen Ausland internierte Reichsdeutsche (mehr …)

Der große Graben – Religiöse Fundamentalisten auf dem Vormarsch

Der große Graben – Religiöse Fundamentalisten auf dem Vormarsch
Die Autoren berichten über die gefährliche Wechselwirkung zwischen extremen Überzeugungen in Islam und Christentum: auf der einen Seite Islamisten, die den Islam als dominierende Religion in der Welt etablieren wollen, und auf der anderen christliche Fundamentalisten, die die buchstabengetreue Erfüllung der biblischen Apokalypse und die Vorherrschaft eines Systems herbeisehnen, das zunehmend ebenfalls von religiös-fundamentalistischen Werten geprägt wird. Elmar Theveßen, Terrorismusexperte des ZDF, und Souad Mekhennet untersuchen, inwiefern sich diese beiden Gruppen im (mehr …)

Kloster zu verkaufen

Kloster zu verkaufen
Das Annunziatakloster in Eichgraben nahe Wien wird geschlossen und verkauft, die Ordensgemeinschaft aufgelöst. Die älteste Nonne ist 99, die anderen sind nicht viel jünger. Ein halbes Leben und mehr haben sie hinter den Klostermauern verbracht. Und jetzt müssen sie raus. Die einen hierhin, die anderen dorthin. Wie reagieren die Schwestern auf diese Nachricht? Werden sie freudig den Willen Gottes darin erkennen können? Oder siegt vielleicht doch der Zweifel? Für Regisseur Helmut Manninger war es jedenfalls ein besonderes Privileg, bei diesem Abschiedsprozess dabei sein zu (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Himmlische Klänge – Musik der Religionen

Himmlische Klänge – Musik der Religionen
Musik ist die eine universelle Sprache der Menschheit. Ungeachtet aller kulturellen Unterschiede fördert sie den direkten Zugang zu den tiefsten Emotionen des Menschen. Deshalb ist sie seit jeher auch eine der wichtigsten Ausdrucksformen in vielen Religionen. Doch nicht in allen. Manche Religionen sehen in Musik eine zu weltliche Form des Ausdrucks, die vom Glauben ablenkt. In Teilen des Islam ist die Begleitung von religiösen Zeremonien durch Musik bis heute nicht erlaubt. In der Dokumentation begleiten wir die 34-jährige Religionswissenschaftlerin Dr. Isabel Laack von der Universität (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Hirnwäscher – Wie gefährlich ist Scientology?

Hirnwäscher – Wie gefährlich ist Scientology?
Scientology ist eine Neue Religiöse Bewegung, deren Lehre auf Schriften des US-amerikanischen Schriftstellers L. Ron Hubbard zurückgeht. In ideeller Hinsicht sind ihre Lehre und Praxis von szientistischen und psychotherapeutisch anmutenden Komponenten geprägt, die später um transzendente Aspekte erweitert wurden. Auch in Deutschland hat sich die Organisation längst breitgemacht. Das System ist weit verzweigt, aufgegliedert in Organisationen mit zumeist harmlos klingenden Namen: „Narconon“ – ein Verein, der vorgibt, Drogenmissbrauch zu bekämpfen. „Criminon“ verspricht (mehr …)

Am heiligen Fluss – Eine Reise durch das Jordantal

Am heiligen Fluss – Eine Reise durch das Jordantal
Israelkorrespondent Richard C. Schneider hat sich dort auf eine faszinierende Reise begeben, durch Gegenwart und Vergangenheit gleichermaßen – vom See Genezareth bis nach Jericho. Er begegnet Israelis und Palästinensern. Entlang des Jordans, dem Legenden umwobenen Fluss, in dem sich Jesus der Überlieferung nach Taufen ließ, befindet sich eine der schönsten, kargsten und kulturell interessantesten Landschaften des heiligen Landes: das Jordantal. Schneider trifft eine deutsche Jüdin aus Berlin, die den Kibbutz Kfar Ruppin mit aufgebaut hat und die mit ihren über 90 Jahren noch (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Indiens heilige Tiere

Indiens heilige Tiere
Indien ist ein Land der Superlative: Zwischen den Bergen des Himalaya und dem indischen Ozean lebt nicht nur über eine Milliarde Menschen, sondern auch eine artenreiche Tierwelt. Und die ständig wachsende Bevölkerung verändert auch das Leben und Verhalten der Wappentiere des alten Indiens: Zwar jagen noch immer Tiger in den vom Dschungel überwucherten Tempeln der Maharadschas nach Pfauen, aber viele Urwaldbewohner leben mittlerweile in den Städten – wie die heiligen Hanuman-Affen in den Straßen und Tempeln von Jodphur. Diese Dokumentation zeigt das Leben der (mehr …)

Die Tore zur Hölle

Die Tore zur Hölle
Auf der Erde gibt es sechs Orte, von denen es heißt, sie seien das „Tor zur Hölle“. Diese Eingänge sind unter anderem ein isländischer Vulkan, eine Grotte im Dschungel Zentralamerikas und ein afrikanischer See aus Feuer. Nach alten Mythen und christlichen Legenden ist jeder davon ein Durchgang in die Unterwelt. Merkwürdigerweise teilen diese Höllenpforten auch auffallende Ähnlichkeiten. Anhand dieser sechs Orte wird in der Dokumentation gezeigt, wie in der Geschichte die Idee einer „Hölle“ entstanden ist und warum diese selbst heutzutage noch Angst hervorruft.

eingehende Suchbegriffe:

Du sollst nicht schwul sein! – Katholischen Kirche und Homosexualität

Du sollst nicht schwul sein! – Katholischen Kirche und Homosexualität
„Homosexualität ist Sünde!“ Mit dieser Aussage sorgte der Essener Bischof Franz Josef Overbeck 2010 für Aufsehen. Für den Kölner Theologen David Berger ist dieser Satz Ausdruck einer zunehmenden Homophobie in der katholischen Kirche. Der Film „Du sollst nicht schwul sein!“ am Montag, 19. September 2011, 20.15 Uhr, in ZDFinfo geht den Entwicklungen in der katholischen Kirche nach. Dabei geht es den Autoren Jürgen Erbacher, Jan Frerichs und Maria Trübswetter auch um die grundsätzliche Frage, woher die ablehnende Haltung der katholischen Kirche gegenüber der (mehr …)

Majestät! Freiheit für die Frauen – Mohammed und Salma von Marokko

Majestät! Freiheit für die Frauen – Mohammed und Salma von Marokko
Nur wenige Stunden nach dem Tod seines Vaters wurde Mohammed VI. König von Marokko. Das war im Jahre 1999 und es herrschte Aufbruchsstimmung. Der junge Monarch kündigte radikale Veränderungen an und erteilte der Unterdrückungspolitik seines Vaters Hassan II. eine Absage. In einer Fernsehansprache versprach der 36jährige König gegen die Missstände seines Landes vorzugehen, die Wirtschaft sowie die Menschen- und Frauenrechte zu stärken. Sein erklärtes Ziel: Marokko in die Moderne zu führen. Und damit fing er auch gleich an: Als Erstes löste er den Harem (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Alpenklöster – Stift Rein

Alpenklöster – Stift Rein
15 Kilometer nordwestlich von Graz liegt das Zisterzienserkloster malerisch in den satten Wiesen am Fuße des Ulrichsbergs. 19 Mönche leben hier in der Gemeinschaft, der Älteste von ihnen ist 80 Jahre alt, der Jüngste gerade mal 19. Mit Stolz blicken die Ordensbrüder auf ihre fast 900 Jahre währende Geschichte, denn das Kloster besteht ununterbrochen seit 1129. Deshalb darf es sich auch mit dem Titel des weltältesten Zisterzienserstifts schmücken. Die Zeiten sind seit jeher bestimmt von dem Versuch, ein spirituelles Leben abgeschieden von der Welt zu führen und doch den (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Die Seelenfänger – Wie Scientology Menschenleben zerstört

Die Seelenfänger – Wie Scientology Menschenleben zerstört
„Es ist erschütternd, zu sehen, wie viele Familien durch Scientology zerstört worden sind. Wir sind da nur eine von vielen“, resümiert Markus Stuckenbrock über zwanzig Jahre Erfahrung mit Scientology. 2008 starb sein Bruder Uwe mit 45 Jahren in Los Angeles. Er hatte Karriere gemacht in der Organisation, war bis ganz oben aufgestiegen. Doch Markus verlor den Kontakt zu ihm. Er weiß nur, dass Uwe irgendwann an Multiple Sklerose erkrankt ist. Erst nach seinem Tod erfährt Markus von anderen Aussteigern, dass Uwe möglicherweise in Los Angeles festgehalten wurde (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Benedikt von Nursia – Ein Heiliger und seine Erben

Benedikt von Nursia – Ein Heiliger und seine Erben

Mit Gebeten, Gottesdiensten, Konzerten und Vorträgen erinnern die Benediktiner in diesen Tagen an ihren Gründer. Am 11. Juli begeht die Kirche den Gedenktag des Heilige Benedikt von Nursia (480-547). Er hat die europäische Kultur und Zivilisation entscheidend geprägt.

1964 erklärte ihn Papst Paul VI. deshalb zum Schutzpatron Europas. Auch der heutige Papst Benedikt XVI. verbindet mit seinem Namenspatron eine große Vision für Europa und darüber hinaus: „Er ist ein grundlegender Bezugspunkt für die Einheit Europas und ein nachdrücklicher Hinweis auf die unverzichtbaren christlichen Wurzeln der europäischen Kultur und Zivilisation.“

Nur wenige Fakten sind bekannt
Sie stützen sich auf die Vita von Papst Gregor dem Großen und auf die Benedikt-Regel, die noch heute das Leben der Mönche in den Benediktinerklöstern bestimmt. Der Film geht den biografischen Spuren des Heiligen an den historischen Stätten in den Klöstern von Norcia, Subiaco und Montecassino nach. In allen drei Abteien war auch Joseph Ratzinger, bevor er Papst wurde, oftmals zu Gast.

Benediktinisches Leben von heute
Regisseur Gino Cadeggianini zeigt aber auch, wie benediktinisches Leben heute aussieht. Zum Beispiel in der Erzabtei St. Ottilien, zehn Kilometer vom Nordufer des Ammersees entfernt. Mit rund 130 Mönchen ist sie heute die größte Benediktinerabtei Europas. Oder in Rosano bei Florenz, eine der ältesten Gründungen von Benediktinerinnen. Hier leben 55 Nonnen, die in ihren Werkstätten schon die Bücher des Vatikanischen Geheimarchivs restauriert haben und für Papst Benedikt XVI. die liturgischen Gewänder für die Amtseinführung und die prachtvolle Mitra gestickt haben.

Das Motto des Heiligen Benedikt „ora et labora“, bete und arbeite, gibt dem Alltag der Benediktiner bis heute seine unverwechselbare Struktur.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=