The Blackout: Das größte Streetballspiel ,das niemals stattfand

The Blackout: Das größte Streetballspiel ,das niemals stattfand

The legendary Rucker Park experienced its most exciting summer in 2003, when hip-hop mogul Jay-Z bought his team of NBA superstars to dethrone the reigning champs, Terror Squad, lead by rapper and CEO Fat Joe. The stories from that summer still are talked about till this day but the one question everyone always asks is if the Blackout didn’t happen who would’ve won?

RIP JOHN „THE FRANCHISE“ STRICKLAND

Die Brücken von New York ( Doku )

Die Brücken von New York ( Doku )

Von der weltberühmten Brooklyn Bridge über die sechsspurige Bronx-Whi- testone Bridge und die zweistöckige Verrazano-Narrows Bridge bis zur imposanten George Washington Bridge — diese Brücken verbinden nicht nur Manhattan mit den New Yorker Stadtteilen beziehungsweise mit dem Bundesstaat New Jersey, sie sind auch Wahrzeichen der Millionenmetro- pole. „Die Brücken von New York“ dokumentiert, wie die visionären Ideen von Architekten gepaart mit State-of-the-Art-Technologie die Bauwerke einst möglich gemacht haben.

Die Mafia in New York

Die Mafia in New York

New York City, eine lebendige Metropole, aber ebenso eine Stadt der blutigen Verbrechen. Seit den 30er-Jahren des 20. Jahrhunderts hat sich hier die Mafia angesiedelt, mit eigenen Regeln und eigenen Vorschriften. Die Dokumentation erzählt die Geschichte der New Yorker Mafia und zeigt die Strassen und Restaurants, in denen sie Geschichte geschrieben hat.

Weihnachts-Wahnsinn in New York

Weihnachts-Wahnsinn in New York

Bigger, better, faster – New York ist die Stadt der Superlative. Folgerichtig wird hier auch bei der Weihnachtsdekoration geklotzt und nicht gekleckert. Gigantische Lichtinstallationen, haushohe Weihnachtsbäume und fünf Meter große Nussknackerparaden: Jahr für Jahr werden im weihnachtlichen Größenwahn die eigenen Dekorationsrekorde gebrochen. K1-Autor Axel Ebermann war u. a. in dem prestigeträchtigen Villenviertel Dyker Heights.

Hunde im Einsatz – Polizeihunde

Hunde im Einsatz – Polizeihunde
Der Hund ist der beste Freund des Menschen – manchmal aber auch seine letzte Rettung! Keine andere Stadt in den USA verfügt über so viele Polizeihunde wie New York. Die vierbeinigen Verbrecherjäger sind unverzichtbar – ob als Begleiter ihrer menschlichen „Kollegen“ auf Patrouille, beim Aufspüren von Drogen oder als Sprengstoff-Suchhunde in Flughäfen und U-Bahnen. Nur ein intensives Training und die enge Vertrautheit mit ihrem Hundeführer ermöglichen den Tieren solche Höchstleistungen. „Hunde im Einsatz“ hat New Yorker Polizeihunde bei ihren oft (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Mit der Subway durch New York – Von Manhattan bis nach Chinatown

Mit der Subway durch New York – Von Manhattan bis nach Chinatown
In 45 Minuten um die Welt. Los geht’s am Times Square im Herzen New Yorks, vorbei am Grand Central und unter dem East River hindurch nach Queens. Wer eine Weltreise mitten in New York machen möchte, der nimmt die Linie 7. Hier riecht es nach China, schmeckt wie Italien und lärmt wie Südamerika. Menschen aus über 100 Nationen leben auf dem gut 15 Kilometer langen Streifen entlang der U-Bahn. Die Reise beginnt unterhalb des wuseligen Times Square bei New Yorks dienstältester Subway-Musikerin Alice. Die Tunnel der U-Bahnstation sind ihre Bühne. Kaum verlässt die (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Der Ozeanriese – Mit der Queen Mary 2 nach New York

Der Ozeanriese – Mit der Queen Mary 2 nach New York
Dieser Traum hat bis heute nicht an seiner Faszination verloren. Ganz im Gegenteil: Denn die majestetische Queen Mary 2 führt die große Cunard Kreuzfahrt Tradition auf der Transatlantik-Route fort. Als einziger Ocean-Liner schlägt sie regelmäßig die Brücke über den Atlantik. Eines ist dabei sicher: Stilvoller werden Sie nicht in die USA oder zurück reisen können. Und entspannter auch nicht. Denn an Bord der Queen Mary 2 erwartet Sie ein ganz besonderer Luxus: Zeit. Erleben Sie noch heute faszinierende Cunard Kreuzfahrten und erfüllen Sie sich einen unvergesslichen Traum!

eingehende Suchbegriffe:

New York – Hauptstadt der Welt

New York – Hauptstadt der Welt
New York – Stadt der Gegensätze. Glamour neben Schäbigkeit, Barmherzigkeit neben kalter Arroganz, blitzblanke Fassaden neben bröckelndem Putz. Man muss nicht erst hinfahren, um dort gewesen zu sein. Fast jeder Besucher bringt sein eigenes New York im Kopf mit. New York ist die immerwährende Hauptstadt des Jetzt, dank ihrer Fähigkeit zu Erneuerung und Anpassung. „Hier ist jeder ein Fremder, und daher ist niemand ein Fremder“, so sagt es Adam Tihany, geboren in Transsilvanien, und als Stararchitekt und Designer von Luxushotels und Sterne-Restaurants seit Langem ein (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Attica Rebellion – Der blutige Gefängnisaufstand

Attica Rebellion – Der blutige Gefängnisaufstand

Vier Tage lang hatten Geiselnehmer und Politiker miteinander verhandelt. Die Insassen forderten bessere Haftbedingungen, Schutz vor Rassendiskriminierung und Straffreiheit für sämtliche Taten, die während der Rebellion begangen wurden. Mehr als 1000 der 2200 Gefangenen hatten sich dem Aufstand angeschlossen. Als nach außen drang, dass ein Aufseher an den Folgen des Übergriffs gestorben war, gab Gouverneur Nelson Rockefeller den Befehl, das Gefängnis zu stürmen. Von einer „staatlichen Gewaltorgie“ sprach eine Untersuchungskommission ein Jahr später. Die Dokumentation fasst die Geschehnisse jener schicksalhaften Tage im September 1971 noch einmal zusammen und bezieht dabei neue Erkenntnisse mit ein. Ehemalige Insassen und Aufstandsbeteiligte kommen ebenso zu Wort wie Gefängnismitarbeiter und Angehörige der Opfer. Auch die Ergebnisse der verschiedenen Untersuchungskommissionen werden noch einmal aufgeführt. 27 Jahre kämpften die Hinterbliebenen der Opfer gegen den Staat New York um einen Ausgleich. Im Jahre 2000 wurde das Verfahren mit einem Vergleich in Höhe von 12 Millionen US-Dollar eingestellt. In der modernen Popkultur wurde der Begriff „Attica“ zum Synonym für Aufbegehren und den Kampf für Gerechtigkeit. Geprägt hatte den Ausruf Al Pacino in Sydney Lumets preisgekröntem Sozialthriller „Hundstage“ (1975). Als Geiselnehmer Sonny Wortzik brüllt er den Polizeibeamten „Attica, Attica“ zu. Durch mehr als zwei Dutzend Einsätze dieses Schlachtrufes in populären Filmen und TV-Serien wurde er zu einem geflügelten Wort. Auf seinem Album „Some Time in New York“ widmete John Lennon dem Gefängnisaufstand den Song „Attica State“. Bizarrerweise sitzt Mark David Chapman, der Mann, der Lennon am 8. Dezember 1980 erschoss, seine lebenslange Haftstrafe in der Anstalt von Attica ab.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=