(Doku) Los Angeles (HD)

(Doku) Los Angeles (HD)

Nach New York ist Los Angeles die zweitgrößte Stadt der Vereinigten Staaten.
Los Angeles „die Engels Stadt“ ist das Herz und Hirn Kaliforniens.Bekannt für Wirtschafts-, Geschäfts- und Kulturzentrum mit zahlreichen Universitäten, Hochschulen, Forschungsinstituten, Theatern und Museen . Los Angeles ist weltgrößter Standort für die Flugzeug- und Raumfahrtindustrie und bekannt wegen der dort ansässigen Film- und Fernsehindustrie (Hollywood) und Musikszene.

DOKU: Was ist bloß mit Frankreich los – Auf den Spuren des Klischees

DOKU: Was ist bloß mit Frankreich los – Auf den Spuren des Klischees

Sie streiken lieber, als das sie arbeiten. Sie sind die letzten echten Atomfreaks, lieben den Genuss über alles und ihre Vorstädte brennen gerne mal. Das sind deutsche Klischees über Frankreich – aber was ist wirklich dran?

Nathalie Licard und Michael Strempel sind den Klischees nachgegangen. Die Französin hat mit ihrem unvergleichbaren Charme in Deutschland das Frankreichbild erforscht. Und der Frankreich-Korrespondent hat die Grande Nation daraufhin unter die Lupe genommen: wie ticken unsere Nachbarn wirklich? Während die Franzosen im Wahlkampf Deutschland permanent als heilbringendes Vorbild vor die Nase gehalten bekommen, stellt unsere WELTWEIT-Reportage das Frankreichbild der Deutschen auf den Prüfstand.

eingehende Suchbegriffe:

Die MÄDCHENBANDEN von LOS ANGELES

Die MÄDCHENBANDEN von LOS ANGELES

Los Angeles, die zweitgrößte Stadt der USA: Hier scheint an 320 Tagen im Jahr die Sonne, hier wird der Amerikanische Traum zur Realität. Doch hinter den Starresidenzen von Beverly Hills, hinter Disneylands Märchenschlössern und den Surfstränden von Santa Monica liegen die riesigen Elendsviertel South Central, Echo Park und East L.A., die zu den gefährlichsten Pflastern des ganzes Landes gehören – sie sind für ihre Straßengangs berühmt-berüchtigt. Auch jungen Frauen finden sich immer häufiger in Gangs zusammen. Außenseitertum und Illegalität gehören zu ihrem Alltag, eine andere Welt haben sie nie kennengelernt.

Hells Angels – Pakt mit dem Teufel

Hells Angels – Pakt mit dem Teufel

San Bernadino, USA, 1948: Eine Gruppe begeisterter Motorradfahrer ruft die ‚Hells Angels‘ ins Leben. Benannt nach einer berühmten US-Bomberstaffel, sehen sie sich als Teil der neuen amerikanischen Wild-West-Kultur: Grenzenlose Freiheit, keine Regeln und riskantes Motorradfahren. Doch hinter dem American Dream stecken brutale, kriminelle Machenschaften, die immer extremere Ausmaße annehmen. Das weltweite Rocker-Netzwerk entwickelt sich zu einer organisierten Verbrecherbande, verantwortlich für Menschen- und Drogenhandel, Erpressung und Mord. In den 90er Jahren bricht in Montreal ein Krieg zwischen den Hells Angels und den konkurrierenden Rock Machines aus. Der Boss der Hells Angels, Mom Boucher, ist bekannt für seine grenzenlose Brutalität und Skrupellosigkeit. Er will die alleinige Kontrolle über den Drogenhandel, Prostitution und die Kneipenszene an sich reißen und damit Milliarden verdienen. Dafür geht er im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen. Die Regel ist einfach und brutal: Wer nicht pariert, wird entweder ermordet oder sein Hab und Gut geht in Flammen auf. Montreals Bürger werden täglich Zeugen von Schießereien und Morden. Der Druck auf die Politik wächst, doch das mafiaähnliche Konstrukt der Hells Angels erschweren der Polizei ihre Ermittlungen. Ein ehemaliger Hells Angels-Anwärter, Dany Kane, der sich an Boucher rächen will, bietet der Polizei seine Unterstützung an. Als Kane droht aufzufliegen und bei einem Anschlag ein unschuldiges Kind getötet wird, nimmt das Drama seinen Lauf.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=