Amerikas Kriege – Korea – Vietnam – Irak – Afghanistan

Amerikas Kriege – Korea – Vietnam – Irak – Afghanistan

Amerikas Kriege – Von Vietnam nach Afghanistan
Spiegel TV Doku

Kein Land dieser Welt schlägt so viele Schlachten wie die USA. Seit dem Zweiten Weltkrieg gab es nicht ein einziges Jahrzehnt ohne Krieg. In Korea, Vietnam, im Irak oder in Afghanistan kämpfte die Supermacht für Demokratie, Menschenrechte und natürlich immer auf für die eigenen Interessen:

gegen den Kommunismus, für Öl oder um Macht. Nach dem kalten Krieg war die gewaltige Militärmaschinerie Amerikas als einzige in der Lage, weltweit einzugreifen. Und das tat sie oft, immer in fernen Ländern. Mit dem Mythos der Unangreifbarkeit daheim war es erst am 11. September 2001 vorbei, als die Attacken auf das World Trade Center die USA unvorbereitet trafen. Seitdem kämpfen die Amerikaner gegen einen Feind, den sie mit Panzern und Raketen allein nicht besiegen können – den Terror.

Die Spiegel-TV Autorinnen Nanje Teuscher und Amrei Topcu geben einen Überblick über die vergangenen 65 Jahre amerikanischer Kriegsgeschichte und hinterfragen die Gründe für die Marschbefehle.

Spiegel TV von 2010

Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück

Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück

(Dokumentation) Tschernobyl – Die Natur kehrt zurück

Der Mann im Frauenkloster

Der Mann im Frauenkloster

Für Ulrich Landolt, 44, war es ein radikaler Wechsel: Der studierte Betriebsökonom war Manager bei den Schweizerischen Bundesbahnen (SBB), als er 2009 eine zweimonatige Auszeit im Frauenkloster bei Shkodra im Norden Albaniens antrat. Er hatte einen Zeitungsartikel über den Schweizer Orden gelesen und war beeindruckt von den Tätigkeiten der Schwestern. Zurück in Bern hängte er seinen Managerjob an den Nagel und fragte die Oberin, ob er für immer nach Albanien kommen dürfe.

Seit September 2010 lebt Landolt im Frauenkloster, verteilt Essen in einer psychiatrischen Klinik, sortiert Hilfsgüter für Überschwemmungsopfer und hilft, wo er kann. Er kümmert sich auch um Jugendliche, die von der in Albanien verbreiteten Blutrache bedroht werden und darum das Haus jahrelang nicht mehr verlassen können.

Reporter Daniel Stadelmann ist nach Albanien gereist und versucht in seiner Dokumentation „Der Mann im Frauenkloster“ zu ergründen, was der ehemalige Manager Ulrich Landolt damit meint, wenn er als Grund für seinen Wechsel angibt, er wolle „näher am Leben“ sein.

Naturparadiese Afrikas – Aethiopien Land der Extreme Doku

Naturparadiese Afrikas – Aethiopien Land der Extreme Doku

Naturparadiese Afrikas – Aethiopien Land der Extreme Doku

Weltmacht Öl – Die USA und der Nahe Osten

Weltmacht Öl – Die USA und der Nahe Osten

Vorbild Deutschland – Obama entdeckt die Industrie wieder Dienstleistungen statt Industrie – lange schien das die goldene Formel für Wohlstand in den USA. Doch die Wirtschaftskrise hat den Amerikanern gezeigt, dass sie ohne Fabriken nicht auskommen.
Dieser Beitrag behandelt USA, Osten und Weltmacht. Sonstige Beiträge handeln von Öl, Libyen und Katar. Gleichzeitig begutachtet das Video die Themen Wasser, Erdgas und Zukunft.

Iran – Der Wille zur Großmacht

Iran – Der Wille zur Großmacht
Über einen Zeitraum von 100 Jahren führt diese Dokumentation zurück in die moderne Geschichte des Iran. Sie zeigt mit einmaligem Archivmaterial die Wurzeln und die Eskalation der Konfrontation des Landes mit den USA und Europa. Der Bogen spannt sich von der Entdeckung der ersten Ölfelder 1908 über die Intervention Englands und Amerikas, den Umbrüchen unter Reza Schah, dem Sturz von Mossadegh durch die CIA, die Regentschaft von Schah Reza Pahlavi, die Rückkehr von Ayatolla Chomeini mit der Gründung einer Islamischen Republik vor 30 Jahren bis zum Kampf Irans um Einfluss als regionale Großmacht. Das Ringen um den Einsatz der Atomkraft – zu friedlichen und militärischen Zwecken – setzt den aktuellen Schlusspunkt. Zeitzeugen wie Hashemi Rafsanjani und Zbigniew Brzeziński kommen zu Wort.

Laos – Salz, Land und Leute

Laos – Salz, Land und Leute
Ban Nateuy, eine Kleinstadt in Laos, ist für die Salzgewinnung bekannt. Diese südostasiatische Region wird noch stark von der traditionellen Lebensweise geprägt, doch die Moderne hält immer weiter Einzug. „Laos – Salz, Land und Leute“ gibt auf poetische Art und Weise Einblick in den Arbeitsalltag der laotischen Kleinstadt Ban Nateuy, die von der Salzgewinnung lebt. Das Salzvorkommen bietet Sicherheit und sorgt seit langem für eine ausgeglichene Wirtschaft, ist aber zugleich die Grundlage einer riskanten Monokultur. Mit dem Eintreffen der Lastwagen beginnt der tägliche Arbeitszyklus. Der (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Die Fordväter – Zu Gast in einem fremden Land

Die Fordväter – Zu Gast in einem fremden Land
Gerade geht die erste Generation türkischer Gastarbeiter in Deutschland in Pension. Eigentlich wollte sie nur wenige Jahre bleiben, um Geld zu verdienen für ein besseres Leben in der Türkei. Aus wenigen Jahren wurden viele Jahre, aus vielen Jahren der Rest des Lebens. Trotzdem bleib die Türkei für die Gastarbeiter der ersten Generation immer der Inbegriff alles Schönen, Vertrauten und Lebenswerten. Deutschland war nur zum Arbeiten gedacht. Als Ort, wo man mit seiner Familie notgedrungen sein musste. Doch ihre Töchter wurden in diesem „Land des Alltags“ geboren, wuchsen (mehr …)

Supertiere – Könige der Elemente – Zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Supertiere – Könige der Elemente – Zu Lande, zu Wasser und in der Luft
Eigentlich sind alle Tiere, die heute auf dem Globus leben, Supertiere – denn sonst wären sie längst nicht mehr da. Die Angehörigen der mindestens 1,2 Millionen verschiedenen Arten haben es geschafft, sich optimal an ihre Umwelt anzupassen. Sie besitzen die unterschiedlichsten Fähigkeiten, die ihnen das Überleben sichern. Einige sind extreme Meister ihres Fachs. Wer sich allerdings zu sehr spezialisiert, ist auch gefährdet: Verändern sich die Bedingungen, ist das oft das Aus für eine ganze Spezies. Die Dokumentation stellt drei Supertiere vor: Gepard, Falke und (mehr …)

Nordkorea – Einblicke in ein verschlossenes Land

Nordkorea – Einblicke in ein verschlossenes Land
Die Zeit scheint vor 25 Jahren – zur Glanzzeit des Kommunismus – stehen geblieben zu sein. Erntebrigaden werden revolutionär beschallt, in der Hauptstadt befinden sich Aufmarschplätze, bronzene Heldenstatuen, gigantische Plattenbauten. Haushohe Plakate und Parolen preisen den „Großen Führer“ (den verstorbenen Kim ll Sung) oder den „Lieben Führer“ (seinen Sohn Kim Jong ll). Im Fernsehen schnarrende Nachrichten, Armeechöre, Kriegsfilme. Nordkorea – eine Zeitreise. Bilder aus dem letzten streng kommunistischen Land der Erde sind rar, die Regierung (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Kalahari – Durstiges Land und Blühende Wüste

Kalahari – Durstiges Land und Blühende Wüste
Die Kalahari (auch Kgalagadi genannt) ist eine Sandwüste aus überwiegend feinpulverigem, rotem Sand. Sie erstreckt sich von der Nördlichen Kapprovinz in Südafrika durch Namibia und Botsuana hindurch bis nach Angola und Sambia hinein über eine Fläche von mehr als 1,2 Mio. km². Große Teile der Kalahari sind als Naturschutzgebiete ausgewiesen: so z. B. der Kgalagadi-Transfrontier-Nationalpark im Grenzgebiet von Südafrika und Namibia (ehemals Gemsbok-Nationalpark), das Central Kalahari Game Reserve und im Nordwesten von Botswana das (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=