Himmel und Erde – Engel der Nacht

Himmel und Erde – Engel der Nacht

Himmel und Erde – Engel der Nacht

Für manche ist die Nacht ein Albtraum. Ihretwegen sind „Engel“ auf Nachtwache: bei der Telefonseelsorge, bei der Berliner Stadtmission, im Kältebus, bei den Nachttaxifahrern oder im Hospiz.

Himmel, Hölle, Fegefeuer: Dem Teufel auf der Spur

Himmel, Hölle, Fegefeuer: Dem Teufel auf der Spur

Himmel, Hölle, Fegefeuer: Dem Teufel auf der SpurDie Dokumentation auf den Spuren des Teufels geht zurück in eine Zeit, in der tiefer Glaube die Menschen beseelte. „Seid nüchtern und wachet! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge.“ Drohungen wie diese aus dem neutestamentlichen Petrusbrief hatten jahrhundertelang ihre Wirkung nicht verfehlt. Besonders die Welt des Mittelalters war erfüllt von Teufeln und Dämonen, die den Menschen schon auf Erden das Leben zur Hölle machten. Das Fegefeuer bedrohte die Menschen ganz real. Doch die größten Ängste der Menschen damals richteten sich vor allem auf das Jenseits. Beruhigenden Beistand versprach die Kirche — die zugleich die Hölle in den schwärzesten Farben zeichnete und damit jene Höllenängste schürte. Für die Menschen war die Hölle kein Hirngespinst, keine bloße Horrorvorstellung. Die Hölle war real. Von den mittelalterlichen Meistern gemalte Höllenszenarien entsprachen genau dem Denken der Zeit. Bilder des Leibhaftigen, der die verworfenen Seelen in die Höllenschlucht hinabstürzte, wo sie ewige Pein und Qualen zu erleiden hatten. Mittelalterliche Gelehrte suchten nach dem Einschlagkrater, den Luzifer, der Höllenfürst, bei seinem Sturz aus dem Himmel hinterlassen hat. Tief im Innersten der Erde verborgen, unter Feuer speienden Vulkanen, wurde das Territorium des Teufels lokalisiert — und sein Umfang auf den Meter genau berechnet. Bis in die grausigen Details beschrieb man, was die Sünder und Ungläubigen dort nach dem Tod erwarten würde. „Himmel, Hölle, Fegefeuer“ erzählt, wie aus dem düsteren Jenseits der Antike, wie es schon Römer und Griechen kannten, der „feurige Pfuhl“ der Christen wurde. Erst Martin Luther, dessen Wurf mit dem Tintenfass nach dem Teufel zur Legende wurde, ersetzt die alte Vorstellung vom strafenden Gott und findet damit den Weg aus der Hölle, die einst auch von der Kirche erschaffen wurde.

eingehende Suchbegriffe:

Der letzte Beweis – Todesstreifen am Himmel

Der letzte Beweis – Todesstreifen am Himmel
Nach einer neuen Verschwörungstheorie enthalten künstlich hervorgerufene Kondensstreifen neben den kondensierten Flugzeugabgasen noch weitere Zusätze, so genannte Chemtrails. Diese Chemtrails bestehen nicht nur aus Eiskristallen, sondern aus diversen chemischen Substanzen, die das Klima nachhaltig beeinflussen. Eine Dokumentation die sachgerecht sowohl Befürworter, als auch Gegner des Phänomens darstellt. Bildet euch selbst eine Meinung.

Himmel, Hölle, Fegefeuer – Dem Teufel auf der Spur

Himmel, Hölle, Fegefeuer – Dem Teufel auf der Spur
Die Dokumentation auf den Spuren des Teufels geht zurück in eine Zeit, in der tiefer Glaube die Menschen beseelte.“Seid nüchtern und wachet! Denn euer Widersacher, der Teufel, geht umher wie ein brüllender Löwe und sucht, wen er verschlinge. „Drohungen wie diese aus dem neutestamentlichen Petrusbrief hatten jahrhundertelang ihre Wirkung nicht verfehlt. Besonders die Welt des Mittelalters war erfüllt von Teufeln und Dämonen, die den Menschen schon auf Erden das Leben zur Hölle machten. Das Fegefeuer bedrohte die Menschen ganz real. Doch die größten Ängste der (mehr …)

Asteroiden – Gefahr aus dem All

Asteroiden – Gefahr aus dem All
Wenn man sich den Mond ansieht, der durch Meteoriteneinschläge mit unzähligen Kratern übersät ist, wird einem bewusst, dass auch die Erde unter konstantem Beschuss aus dem Weltall stehen muss. Ist es denkbar, dass ein Mensch von einem Meteoriten getroffen wird? Im Juni dieses Jahres meldete sich ein 14-jähriger Junge aus Essen, der auf dem Weg zur Schule genau das erlebt haben will: Ein glühendes Kügelchen sei plötzlich vom Himmel gefallen, habe ihm die Hand versengt und einen kleinen Krater in den Asphalt geschlagen. Stimmt die Geschichte? Im Internet kursierten sofort Meldungen (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Animal Camera – Hightech am Himmel, im Dschungel, in Wüste & Ozean

Animal Camera – Hightech am Himmel, im Dschungel, in Wüste & Ozean
Haben Sie schon einmal davon geträumt, auf dem Rücken eines Adlers zu fliegen, mit Robben in den Tiefen der Eismeere zu jagen oder das Familienleben der Paviane aus nächster Nähe zu erleben? Die bahnbrechende Dokumentation gibt den Tieren selbst die Kamera “in die Hand” und setzt neueste Techniken ein, um ihre Welt aus einer vollkommen neuen Perspektive zu zeigen. Ausgerüstet mit Miniaturkameras und globalen Ortungssystemen werden Tauben, Hummeln und Seehunde zu “Undercoveragenten”, die den Zuschauern Zutritt zu bisher verborgenen Welten gewähren. Mit (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Das größte Teleskop der Welt

Das größte Teleskop der Welt
Ein optisches Teleskop ist ein optisches Gerät, mit dem man weit entfernte Gegenstände vergrößert betrachten beziehungsweise mit hoher Auflösung untersuchen kann. Nach ihrem Aufbau unterscheidet man zwischen dem Linsenfernrohr (Refraktor) und dem Spiegelteleskop (Reflektor). Optische Teleskope werden vor allem zum Beobachten im Gelände (Feldstecher, Aussichtsfernrohr) und von astronomischen Objekten verwendet. Bei Sonnenbeobachtungen muss hierbei ein geeigneter Sonnenfilter verwendet werden. Es gibt aber auch andere Einsatzgebiete. (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Unser Universum – vom Himmel gefallen

Unser Universum – vom Himmel gefallen
Jedes passieren Tausende von Objekten die Atmosphäre und prallen, ohne zu verglühen, auf die Erdoberfläche. Diese unberechenbaren Geschosse sind sowohl natürlichen als auch von Menschen gemachten Ursprungs, und liefern den Wissenschaftlern aufschlussreiche Hinweise über die Vorgänge in unserem Universum. Von Kometen und Asteroiden, die ganze Häuser zertrümmern, bis hin zu Raketenteilen in privaten Vorgärten beschäftigt sich diese Sendung mit allem, was vom Himmel fällt – und beleuchtet sowohl die Ursachen als auch die möglichen Konsequenzen solcher Einschläge.

eingehende Suchbegriffe:

BGS-Hubschrauberstaffel – Einsatz zwischen Himmel und Erde

BGS-Hubschrauberstaffel – Einsatz zwischen Himmel und Erde

Sie fliegen die modernsten Hubschrauber mit Nachtsichtgeräten und Wärmebildkameras. Sie kontrollieren aus der Luft die ICE-Trassen , jagen Verbrecher und helfen bei der Suche nach Vermissten. Sie fliegen hochrangige Politiker zu wichtigen Terminen und bergen Menschen aus lebensbedrohlichen Situationen. Die 100 Beamten der BGS-Fliegerstaffel-Mitte in Fuldatal bei Kassel müssen viel mehr können als fliegen oder im Tower arbeiten. Sie sind auch für drei Rettungshubschrauber in Hessen und Thüringen verantwortlich, u.a. für den Christoph 2 im Rhein-Main-Gebiet. Kein anderer Hubschrauber wird so oft zu Menschen in Not gerufen.
Hinzu kommen die Einsätze jenseits der Landesgrenzen: Ob Waldbrände in Portugal oder Hochwasser in Ostdeutschland: Der BGS ist da, wenn er gebraucht wird.
Der Reporter beobachtet den Alltag der Piloten, die bei Dienstbeginn nie genau wissen können, was die Schicht bringt. Eine Voraussetzung für den Job: Fit bleiben und für alle nur denkbaren Situationen trainieren.

China – Speisen des Himmels

China – Speisen des Himmels

Nichts ist den Chinesen so wichtig wie das Essen. Essen ist Kult in China – und Kunst. Und neuerdings auch Entertainment, wenn Fernsehkoch Johnson Wong in Guangzhou den Wok schwingt und dabei singt und tanzt. Ständig muss er neue Leckerbissen für seine anspruchsvolle Kundschaft ersinnen. China ist aber auch Lebensmittelexporteur in großem Stil: In nur wenigen Jahren hat das Land den Weltmarkt für Äpfel quasi übernommen und die Konkurrenz verdrängt.

Die rätselhafte Welt der Wolken

Die rätselhafte Welt der Wolken

Obwohl sie wie selbstverständlich am Himmel stehen, bergen Wolken bis heute zahlreiche Rätsel. Die Dokumentation folgte einer Gruppe von Wissenschaftlern, die sich der Erforschung der Wolken verschrieben haben, in die Arktis. Sie wollen herausfinden, warum sich Wolken verändern und auf welche Weise Wolkenbildung das weltweite Klima beeinflusst. Denn das würde im günstigsten Fall verlässliche Klimaprognosen ermöglichen.

Seit jeher blicken die Menschen zum Himmel und bewundern die Schönheit der Wolken. Doch die scheinbar so vertrauten Himmelserscheinungen geben der Wissenschaft bis heute Rätsel auf. Wie entstehen Wolken? Wieso fällt eine Schönwetterwolke, die so viel wiegt wie drei Dieselloks, nicht herunter? Was führt dazu, dass eine Sommerwolke sich in eine Gewitterfront verwandelt oder sich still und leise in Wohlgefallen auflöst? Wann fällt der Regen in Sturzbächen aus solch einer Wolke und wann fallen nur Tropfen? Und wie bestimmen Wolken unser Klima? Diesen Fragen geht die Dokumentation nach.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=