Clan-Kriminalität in Bayern: Millionenschäden durch Telefonbetrug | DokThema | Doku | BR

Mindestens 120 Millionen Euro haben „falsche Polizisten“ seit 2018 in Deutschland erbeutet. Opfer dieser Betrugsmasche sind vor allem ältere Menschen. Den Massenbetrug organisieren auch Mitglieder eines arabisch-türkischen Clans.

Gemeinsame investigative Recherchen des ARD-Politikmagazins report München und der Redaktion rbb24 Recherche (rbb) enthüllen eine völlig neue Dimension des massenhaften Telefonbetrugs. Danach haben riesige kriminelle Strukturen mit engen Bezugspunkten zu arabisch-türkischen Clanstrukturen ahnungslose, meist ältere Menschen auch in Bayern um viele Millionen Euro betrogen. Die Masche der skrupellosen Täter: Sie geben sich am Telefon als Polizisten aus und nutzen das Vertrauen ihrer meist älteren Opfer in den Rechtsstaat schamlos aus.

Den Menschen wird vorgegaukelt, die „Polizei“ müsse ihr Vermögen in Sicherheit bringen. In Wirklichkeit gehören die Abholer zur Bande. Die „falschen Polizisten“ sitzen laut polizeilichen Ermittlungen oft in der Türkei am Telefon. Einer besonderen Einheit der Münchner Polizei ist es in Kooperation mit ihren türkischen Kollegen nun gelungen, eine Bande auszuheben. Die türkische Justiz beschlagnahmte Vermögenswerte in Höhe von 105 Millionen Euro. Mehrere Dutzend Angeklagte stehen zur Zeit in einem Mammutverfahren in Izmir vor Gericht. Viele Geschädigte in Bayern hoffen, dass sie nach einem Urteil entschädigt werden.

Mehr zum Thema: https://http://www.br.de/nachrichten/deutsch…

Autoren: Fabian Mader, Olaf Sundermeyer, Lisa Wreschniok

DokThema in der BR Mediathek: https://http://www.br.de/mediathek/sendung/d…

DokThema vom 02.03.2022

Frankreich Ghetto Die vergessene Jugend der Vorstaedte Doku

Frankreich Ghetto Die vergessene Jugend der Vorstaedte Doku

Die vergessene Jugend der Vorstädte – Seit acht Jahren toben in den Vororten von Frankreichs Großstädten blutige Banden- und Drogenkriege. Einige Banlieus in Paris, Toulouse und Marseille sind in dieser Zeit zu trauriger Berühmtheit gelangt. Schlägereien, brennende Autos, Morde – die zumeist arbeitslosen Jugendlichen verschaffen sich und ihrem Frust auf grausame Weise Luft. Doch inzwischen haben die Krawalle noch eine neue Qualität erreicht: Heute geht es nicht mehr nur um Banden- und Drogenkriege, heute bestimmen auch religiöse Differenzen das Geschehen.

La Vida Loca : Die Todesgang

La Vida Loca : Die Todesgang

Die Dokumentation erzählt die ergreifende Geschichte der Straßengang Mara 18 in El Salvador. Der Film wurde 2008 nach dreijähriger Arbeit fertig gestellt und bietet einen tiefen Einblick in die Herzen der „MARA 18″, einer der brutalsten und gefährlichsten Gangs in Lateinamerika. Filmemacher Christian Poveda schuf einen beeindruckenden Dokumentarfilm jenseits von jeder Sensationsgier. Mit viel Gefühl erforschte er die Hintergründe von Hass, Gewalt und Verzweiflung von Menschen, die in ihrem Leben nie eine Chance hatten.

Samuel Leibowitz – Koks König von Brasilien (HD2013)

Samuel Leibowitz – Koks König von Brasilien (HD2013)

Samuel Leibowitz kommt aus einer ultraorthodoxen chassidischen Gemeinde in London. Irgendwann bietet ihm ein neu gewonnener Freund einen kostenlosen Urlaub in Brasilien an. Als Gegenleistung sollte Sam bei seiner Rückkehr ein Päckchen für ihn mitbringen. Es stellte sich heraus, dass es Kokain enthielt. Sam war fasziniert, als er erfuhr, wie viel Geld man damit verdienen konnte. Er entschied sich, in das Geschäft einzusteigen. Bald wandert er nach Brasilien aus und arbeitet dort mit einem anderen chassidischen Juden zusammen, der den Drogenhandel vor Ort kontrolliert…

213 – The Gang Project [Doku 720p]

213 – The Gang Project [Doku 720p]

Gewalt, Schießereien, Drogen und Tod gehören teilweise schon seit der Kindheit zu ihrem Leben. In ihren Gangs haben sie sich Führungspositionen erkämpft. Vier Kriminelle aus dem Zentrum von Los Angeles, dem Gebiet mit der Vorwahl 213, erzählen vor der Kamera, was sie erzählen wollen. Sie sprechen über das Töten, aber auch über ihre Träume und Hoffnungen. Jenseits der glänzenden Fassaden liegt das Territorium von Gangs wie den Crips und den Bloods, den rassistischen Nazi Low Riders und den von Hispanos beherrschten Drogenringen. Hier regieren die Waffen und es gilt allein das Recht des Stärkeren. 213 — THE GANG PROJECT zeichnet ein erschreckendes, aber auch packendes Bild vom Leben und Sterben in L.A.

Gefärliche Gangs von Memphis

Gefärliche Gangs von Memphis

Die Stadt Memphis, Tennessee,ist ein Schlachtfeld Denn
die Stadt wird von der 500 man Starken Gang Traveling
Vice Lords mit eiserner Faust beherrscht ihr berüchtiger
Anfürer ist Chales Country Thompson Der sitzt derzeit
allerdings hinter Gittern Seit seiner Inhaftierung ist seine
Gang außer Kontrolle geraten Sie verbreiten Chaos und
Terror und die Stadt Memphis zahlt den Preis.

Gang Squad: Einsatz in Detroit

Gang Squad: Einsatz in Detroit

Gang Squad — Einsatz in Detroit Inside: Detroit Gang Squad Dokumentation, 41 min In Detroit wütet ein blutiger Bandenkrieg. Kinder, ausgerüstet mit Schusswaffen, liefern sich auf offener Straße einen blutigen Kampf — ohne Rücksicht auf unschuldige Zivilisten. Detroits Polizeieinheit „Gang Squad“ versucht mittels aggressiver Methoden die Kriminalität in der traumatisierten US-Großstadt unter Kontrolle zu bekommen. Dafür setzen die Männer und Frauen der Einheit täglich ihr Leben aufs Spiel — sei es bei einer Massenschießerei oder beim Undercover-Einsatz.

Die Maedchenbanden von L.A.

Die Maedchenbanden von L.A.

Los Angeles, die zweitgrößte Stadt der USA: Hier scheint an 320 Tagen im Jahr die Sonne, hier wird der Amerikanische Traum zur Realität. Doch hinter den Starresidenzen von Beverly Hills, hinter Disneylands Märchenschlössern und den Surfstränden von Santa Monica liegen die riesigen Elendsviertel South Central, Echo Park und East L.A., die zu den gefährlichsten Pflastern des ganzes Landes gehören — sie sind für ihre Straßengangs berühmt-berüchtigt. Auch jungen Frauen finden sich immer häufiger in Gangs zusammen. Außenseitertum und Illegalität gehören zu ihrem Alltag, eine andere Welt haben sie nie kennengelernt.

Die Verbrechen der arischen Bruderschaft – Das Gesetz der Strasse

Die Verbrechen der arischen Bruderschaft – Das Gesetz der Strasse

In Amerikas Gefängnissen gehören rohe Gewalt und Übergriffe gegen andere Insassen zur Tagesordnung. Zu den schlimmsten Verbrechern, die hinter den Anstaltsmauern ihr Unwesen treiben, gehörigen die Anhänger der so genannten „Arischen Bruderschaft“.

Kaltblütig, skrupellos und unberechenbar – die Mitglieder des „Aryen Brotherhood“ setzen bei ihren blutigen Machtkämpfen auf blanken Terror. Verblendet von nationalsozialistischem Gedankengut, schrecken die Angehörigen der kriminellen Vereinigung vor nichts zurück. Treue Gefolgsleute, die ihre Loyalität durch brutale Gewaltakte unter Beweis gestellt haben, tragen als Auszeichnung tätowierte Hakenkreuze und SS-Runen auf der Haut. Noch wichtiger als die Gesinnung, sind den Anführern der „Bruderschaft“ allerdings ihre profitablen, kriminellen Machenschaften. Wenn es ums Geschäft geht, spielt die Hautfarbe plötzlich keine Rolle mehr. Beim Drogenhandel, mit dem die Verbrecher-Organisation nach Schätzungen von Experten Millionen verdient, arbeitet die „Bruderschaft“ Hand in Hand mit schwarzen und mexikanischen Gangs.

Diese Dokumentation zeigt, mit welcher Professionalität die rechtsradikalen Bandenmitglieder bei ihren üblen Machenschaften zu Werke gehen. Dabei kommen vor laufender Kamera auch einflussreiche Anführer zu Wort.

Crips – Hollands härteste Gang

Crips – Hollands härteste Gang

Die Mitglieder der niederländischen Gang „Crips“ verdienen ihr Geld mit Drogen. Eine tief empfundene Verbundenheit untereinander schweißt sie eng zusammen. Ihr Anführer ist Keylow. Wer ihm die Treue hält, wird reich beschenkt: Penthäuser, Geld und schöne Frauen. Santos und Main C, zwei „Crips“-Mitglieder, sind dennoch entschlossen auszusteigen. Die Doku erzählt die Geschichte der beiden Aussteiger, erklärt die Strukturen und blickt hinter die Fassade von Hollands härtester Gang.

eingehende Suchbegriffe:

Die MÄDCHENBANDEN von LOS ANGELES

Die MÄDCHENBANDEN von LOS ANGELES

Los Angeles, die zweitgrößte Stadt der USA: Hier scheint an 320 Tagen im Jahr die Sonne, hier wird der Amerikanische Traum zur Realität. Doch hinter den Starresidenzen von Beverly Hills, hinter Disneylands Märchenschlössern und den Surfstränden von Santa Monica liegen die riesigen Elendsviertel South Central, Echo Park und East L.A., die zu den gefährlichsten Pflastern des ganzes Landes gehören – sie sind für ihre Straßengangs berühmt-berüchtigt. Auch jungen Frauen finden sich immer häufiger in Gangs zusammen. Außenseitertum und Illegalität gehören zu ihrem Alltag, eine andere Welt haben sie nie kennengelernt.

Hells Angels – Pakt mit dem Teufel

Hells Angels – Pakt mit dem Teufel

San Bernadino, USA, 1948: Eine Gruppe begeisterter Motorradfahrer ruft die ‚Hells Angels‘ ins Leben. Benannt nach einer berühmten US-Bomberstaffel, sehen sie sich als Teil der neuen amerikanischen Wild-West-Kultur: Grenzenlose Freiheit, keine Regeln und riskantes Motorradfahren. Doch hinter dem American Dream stecken brutale, kriminelle Machenschaften, die immer extremere Ausmaße annehmen. Das weltweite Rocker-Netzwerk entwickelt sich zu einer organisierten Verbrecherbande, verantwortlich für Menschen- und Drogenhandel, Erpressung und Mord. In den 90er Jahren bricht in Montreal ein Krieg zwischen den Hells Angels und den konkurrierenden Rock Machines aus. Der Boss der Hells Angels, Mom Boucher, ist bekannt für seine grenzenlose Brutalität und Skrupellosigkeit. Er will die alleinige Kontrolle über den Drogenhandel, Prostitution und die Kneipenszene an sich reißen und damit Milliarden verdienen. Dafür geht er im wahrsten Sinne des Wortes über Leichen. Die Regel ist einfach und brutal: Wer nicht pariert, wird entweder ermordet oder sein Hab und Gut geht in Flammen auf. Montreals Bürger werden täglich Zeugen von Schießereien und Morden. Der Druck auf die Politik wächst, doch das mafiaähnliche Konstrukt der Hells Angels erschweren der Polizei ihre Ermittlungen. Ein ehemaliger Hells Angels-Anwärter, Dany Kane, der sich an Boucher rächen will, bietet der Polizei seine Unterstützung an. Als Kane droht aufzufliegen und bei einem Anschlag ein unschuldiges Kind getötet wird, nimmt das Drama seinen Lauf.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=