Doku – Rudi Völler (Fußball-Legenden)

Doku – Rudi Völler (Fußball-Legenden)

Sechs Legenden des Fußballs kommen noch einmal mit all ihren Höhen und Tiefen auf den Fernsehschirm: Rudi Völler, Günter Netzer, Uwe Seeler, Diego Armando Maradona, Zinedine Zidane und Pelé. Im Vorwege der Fußball-WM 2006 zeigt die ARD in einer neuen Staffel der Reihe „Legenden“ Dokumentationen über diese Weltstars der Fußballgeschichte.

Hooligans around the World – Doku 2013

Hooligans around the World – Doku 2013

Bereits 1999 drehte Donal McIntyre, einer der innovativsten TV-Journalisten Englands, monatelang undercover unter Hooligans. Noch heute muss er sich vor ihrer Wut in Acht nehmen. Als einer der besten Kenner der Szene folgt er nun diesem Gewaltphänomen von der Mitte Europas über Osteuropa bis nach Südamerika. McIntyre befragt Experten, Aktive, Aussteiger und Beobachter wie den Action-Schauspieler Tamer Hasan, selbst eingefleischter Fan. Und eines wird glasklar: Hooligans sind keine „englische Krankheit“ und sie sind keinesfalls Geschichte. Die Szene lebt, nahezu weltweit, und eines ist allen gemeinsam: unbändige Zerstörungswut!
Als exzellenter Kenner der Szene hat sich McIntyre auch mit der Geschichte der organisierten Fan-Gewalt, ihrer Entwicklung und ihren Erscheinungsformen in anderen Ländern beschäftigt.

Produktionsjahr: 2012
Erscheinungstermin: 26. Februar 2013
©: Ascot Elite Home Entertainment

eingehende Suchbegriffe:

What can I do sometimes? – Fatih Terim

What can I do sometimes? – Fatih Terim

‚What can I (you) do sometimes?‘
‚That’s the football‘
‚In the tabella‘ xD

iTunes alternative CopyTrans Manager (iPhone / iPod / iPad) – How to [Tutorial]

iTunes alternative CopyTrans Manager (iPhone / iPod / iPad) – How to [Tutorial]

You want to sync / transfer / import / put music on your iPhone, iPod or iPad without iTunes and that for free and legal?!
– No problem! This video shows how it works!

CopyTrans Manager is the best alternative to iTunes!

Here is the download link: http://www.copytrans.de/download.php

PS: Watch this video in fullscreen! Then you can see it better!

Kategorie C

Kategorie C

Im Umfeld des Fußballs existiert eine Subkultur, die durch massive Gewaltbereitschaft zugleich erschreckt und fasziniert: Die Welt von Fußballfans der Kategorie C, deren Interesse mehr einem Kräftemessen beim Faustkampf von Mann zu Mann, als dem Spiel gilt. Kennen diese Fans Regeln oder Moral? Welche Anliegen oder Ideale liegen dieser Szene zu Grunde? Welchen Reiz stellt die physische Auseinandersetzung dar? Welche Konsequenzen hat die stetige Verschärfung ordnungspolitischer Maßnahmen? Auf diese Fragen sucht Regisseurin Franziska Tenner (NO EXIT) in diesem Dokumentarfilm Antworten. KATEGORIE C ist ein mutiger und schmerzhafter Film, der authentisch, informativ und aufklärend die Menschen und das gesellschaftliche Phänomen dieser Fankultur beleuchtet.

Hooligan Firmen – International Football Factory – England

Hooligan Firmen – International Football Factory – England

International Football Factory (Abseits – Fans und Gewalt)
England
2006 wurde in Anlehnung an Danny Dyers Rolle im Film „The Football Factory“ die Dokumentations-Serie „The Real Football Factories“ mit ihm produziert. Dyer macht sich in den einzelnen Episoden auf den Weg zu Hooligan-Firmen verschiedener Städte und Vereine in England und Schottland und versucht, mehr über Fußball-Hooliganismus zu erfahren. 2007 wurde das Konzept mit „The Real Football Factories – International“ fortgeführt, wobei Dyer in verschiedene Länder reist, um die dortigen Hooligans zu treffen und Fußball-Rowdytum in anderen Ländern kennenzulernen.

Hooligan Firmen – International Football Factory – Niederlande

Hooligan Firmen – International Football Factory – Niederlande

International Football Factory (Abseits – Fans und Gewalt)
Niederlande
2006 wurde in Anlehnung an Danny Dyers Rolle im Film „The Football Factory“ die Dokumentations-Serie „The Real Football Factories“ mit ihm produziert. Dyer macht sich in den einzelnen Episoden auf den Weg zu International Football Factory (Abseits – Fans und Gewalt)
Niederlande
2006 wurde in Anlehnung an Danny Dyers Rolle im Film „The Football Factory“ die Dokumentations-Serie „The Real Football Factories“ mit ihm produziert. Dyer macht sich in den einzelnen Episoden auf den Weg zu Hooligan-Firmen verschiedener Städte und Vereine in England und Schottland und versucht, mehr über Fußball-Hooliganismus zu erfahren. 2007 wurde das Konzept mit „The Real Football Factories – International“ fortgeführt, wobei Dyer in verschiedene Länder reist, um die dortigen Hooligans zu treffen und Fußball-Rowdytum in anderen Ländern kennenzulernen. verschiedener Städte und Vereine in England und Schottland und versucht, mehr über Fußball-Hooliganismus zu erfahren. 2007 wurde das Konzept mit „The Real Football Factories – International“ fortgeführt, wobei Dyer in verschiedene Länder reist, um die dortigen Hooligans zu treffen und Fußball-Rowdytum in anderen Ländern kennenzulernen.

Hooligan Firmen – International Football Factory – Russland

Hooligan Firmen – International Football Factory – Russland

International Football Factory (Abseits- Fans und Gewalt)
Russland
2006 wurde in Anlehnung an Danny Dyers Rolle im Film „The Football Factory“ die Dokumentations-Serie „The Real Football Factories“ mit ihm produziert. Dyer macht sich in den einzelnen Episoden auf den Weg zu Hooligan-Firmen verschiedener Städte und Vereine in England und Schottland und versucht, mehr über Fußball-Hooliganismus zu erfahren. 2007 wurde das Konzept mit „The Real Football Factories – International“ fortgeführt, wobei Dyer in verschiedene Länder reist, um die dortigen Hooligans zu treffen und Fußball-Rowdytum in anderen Ländern kennenzulernen.

Die sieben Geheimnisse des deutschen Fußballs – Dokumentation

Die sieben Geheimnisse des deutschen Fußballs – Dokumentation

„König Fußball“ ist der umsatzstärkste und meistübertragene Sport in Deutschland, doch in seiner Geschichte gibt es noch immer weiße Flecken – über die von Seiten der Verbände lieber Stillschweigen bewahrt wird. ZDF-History präsentiert sieben kaum bekannte Episoden aus der Geschichte des deutschen Fußballs.

Nur wirklich Eingeweihte etwa wissen Bescheid über die chemischen „Hilfsmittel“, die den Weltmeistern von Bern 1954 auf die Sprünge halfen, oder über die verbotenen Länderspiele, die am Anfang des Frauenfußballs standen. Weitgehend verschwiegen wird auch die Geschichte jenes „Todesspiels“ aus dem Sommer 1942, in dem Spieler von Dynamo Kiew gegen eine Auswahlmannschaft der deutschen Wehrmacht sprichwörtlich um ihr Leben spielen mussten.

Real Madrid – Galatasaray 3-0 Highlights 03/04/2013

Real Madrid – Galatasaray 3-0 Highlights 03/04/2013

03/04/2013 (3. April 2013 / 3.4.2013)
UEFA Champions League Quarter Finals Highlights and all goals
Real Madrid vs. Galatasaray 3-0
(Viertelfinale)
({funny} Commentator: arabic)

Real Madrid – Galatasaray 3-0 Highlights 03/04/2013

Real Madrid – Galatasaray 3-0 Highlights 03/04/2013

03/04/2013 (3. April 2013 / 3.4.2013)
UEFA Champions League Quarter Finals Highlights and all goals
Real Madrid vs. Galatasaray 3-0
(Viertelfinale)
({funny} Commentator: arabic)

Wild Germany – Ultras

Wild Germany – Ultras

Wild Germany – Ultras – ZDF Neo

Dritte Halbzeit Randale – Gewalt im Fussballstadion

Dritte Halbzeit Randale – Gewalt im Fussballstadion

Reportage:Geisterspiele, Stadionverbote, Geldstrafen gegen Vereine – der DFB fährt nach der Randale-Saison 2011/2012 jetzt die harte Linie. Doch lassen sich Krawallmacher dadurch wirklich beruhigen? Ist Sippenhaft für ganze Anhänger-Gruppen das richtige Mittel im eskalierenden Streit zwischen DFB und Fußball-Fans? „ZDFzoom“ spricht mit „Ultras“, Polizisten, Fanvertretern und Politikern. Er hat in VIP-Loungen und Fankurven gedreht und fragt: Wie lässt sich die Gewalt stoppen?

REBELLEN AM BALL

REBELLEN AM BALL

Sport muss nicht nur Geschäft sein: Der ehemalige Fußballstar Eric Cantona erzählt von fünf Profikickern, die ihre Prominenz nutzten, um gegen das politische Regime ihres Landes zu protestieren oder sich für eine gute Sache einzusetzen, und die zu Galionsfiguren für politischen Widerstand und gesellschaftliche Auflehnung jenseits sportlicher Leistungen wurden.

So rief der ivorische Fußballspieler Didier Drogba im Jahr 2004, als an der Elfenbeinküste ein blutiger Bürgerkrieg herrschte, trotz der Warnungen seines Vereins und seiner Agenten zur Einigung auf und bat die gegnerischen Parteien um Waffenruhe.

Der Chilene Carlos Caszely wagte es 1973 als einer der wenigen Fußballstars seines Landes, öffentlich gegen das diktatorische Regime unter Pinochet zu protestieren.

Rachid Mekhloufi spielte in der französischen Nationalmannschaft und kehrte während des Algerienkrieges unerkannt in sein Land zurück, um ab 1958 in der Auswahl der algerischen Unabhängigkeitsbewegung FLN zu stürmen.

Der jugoslawische Nationalspieler Predrag Pašic gründete in den von Hass und Bombenhagel geprägten 90er Jahren eine multi-ethnische Fußballschule im besetzten Sarajewo.

Der Brasilianer Sócrates machte in seinem Land, in dem Anfang der 80er Jahre eine Militärdiktatur herrschte, jedes Spiel zu einem politischen Happening, auf dem er sich für Demokratie einsetzte.

Seite 1 von 3123
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=