Goldfisch im Anflug – Tierstation Flughafen Frankfurt

Goldfisch im Anflug – Tierstation Flughafen Frankfurt

Die Lufthansa Animal Lounge ist die größte und modernste Tierstation auf einem europäischen Flughafen und braucht den Vergleich mit einem mittelgroßen Zoo nicht zu scheuen. Vom Goldfisch bis zum Rennpferd kommt hier täglich so ziemlich alles rein, was läuft, fliegt, kriecht oder schwimmen kann. Die Lounge ist Start, Ziel oder Zwischenstopp für viele tausend tierische Passagiere.

Tierpflegerin Eva Schäfer erwartet heute ganz besondere Fluggäste in der Tierstation am Frankfurter Flughafen. Ein Rudel Wölfe aus Sibirien ist angemeldet zur Zwischenlandung in Deutschland. Die zwölf handaufgezogenen Tiere kommen mit ihren kanadischen Trainern Sally und Andrew Simpson von einem Filmdreh aus Russland. In der Lufthansa-Animal-Lounge ist für diese Tiere eigens ein Trakt mit fünf Räumen freigemacht worden.

Amtstierärztin Dr. Marie Luise Ludwig begutachtet und untersucht die Tiere bei der Ein- und Ausfuhr, damit keine ansteckenden Krankheiten eingeschleppt werden und die Tierschutzbestimmungen eingehalten werden. Denn Fliegen ist für die Tiere oft mit erheblichem Stress verbunden, der leicht lebensbedrohlich werden kann. Darum müssen Tierpfleger und Tierärzte Tag und Nacht in Bereitschaft sein.

Zu den Stammgästen der Tierstation gehören jährlich mehr als 14.000 Hunde und Katzen, aber auch zirka 1.600 Rennpferde, die hier in Empfang genommen oder auf die Reise geschickt werden. Dazu kommen mehr als 3.000 Tonnen Zierfische – von japanischen Kois über Zitterrochen bis zum „gemeinen“ Goldfisch. Reporter Rütger Haarhaus hat Tierärzte und Tierpfleger in der Animal-Lounge am Flughafen Frankfurt begleitet.

Banker, Bettler und Bordelle – Ein Streifzug durch das Frankfurter Bahnhofsviertel (2012)

Banker, Bettler und Bordelle – Ein Streifzug durch das Frankfurter Bahnhofsviertel (2012)

Das Bahnhofsviertel in Frankfurt ist mit 14 Laufhäusern die größte Bordellmeile Deutschlands. Täglich sind hier treppauf, treppab mehrere tausend Männer unterwegs. Bis zu sechs Stockwerke sind die Laufhäuser hoch. Etage für Etage stehen Ladys oder Ladyboys an den Türen Spalier. Das Team von ZDF-Info begleitet den Fotografen Ulrich Mattner auf seinen Streifzügen durch das Frankfurter Bahnhofsviertel und zeigt Dominas, Junkies, schräge Typen und große Hoffnungen.

eingehende Suchbegriffe:

ZDF Reportage – Alltag am Frankfurter Amtsgericht

ZDF Reportage – Alltag am Frankfurter Amtsgericht

In dieser Dokumentation wird euch der normale Tag im Amtsgericht Frankfurt dargestellt

Der Mega-Airport – Flughafen Frankfurt Main

Der Mega-Airport – Flughafen Frankfurt Main

1.500 Starts und Landungen täglich und 53 Millionen Passagiere im Jahr: Der Flughafen Frankfurt/Main ist der drittgrößte Airport Europas. Die Liste seiner Superlative ist lang: Der Flughafen ist der größte Arbeitgeber in der Region, mehr als 68.000 Menschen sind hier beschäftigt. Im Bereich Fracht ist er die Nummer eins in Europa. 70.000 Menschen steigen hier Tag für Tag ein, aus und um. Damit sie sicher und pünktlich reisen, arbeiten Zehntausende Menschen hinter den Kulissen. 45 Minuten lang Spannung, Action und Hintergründe zu einem speziellen Thema – unterhaltend, informativ und umfassend recherchiert. ‚Die N24 Reportage XXL‘ blickt hinter die Kulissen der Gesellschaft und erzählt außergewöhnliche Geschichten aus aller Welt. Die Reporter beleuchten die ganze Story – alle Aspekte zu Ereignissen, Phänomenen und Menschen.

eingehende Suchbegriffe:

6 Jahre BigCityBeats @ Cocoon Club (Frankfurt) 13.03.10

6 Jahre BigCityBeats @ Cocoon Club (Frankfurt) 13.03.10

6 Jahre BigCityBeats
Samstag 13.03. Cocoon Club, Frankfurt

5 Floors 18 DJs kaZantip Premiere in Deutschland Todd Terry (NYC) Performer, Walking Acts, Akrobaten 8 Stunden Birthdayspecial, Live Übertragung auf BigCityBeats.FM und die größte Laseranlage, die jemals im Cocoon Club installiert wurde!

Seit 6 Jahren steht BigCityBeats für pure Wochenend-Extase doch am 13.03. wird alles bisher Dagewesene getoppt Happy Birthday BigCityBeats wir laden die Welt zu uns ein und feiern das Jubiläum und den Release der nagelneuen BigCityBeats Vol. 12 CD mit einem Line-Up der Extraklasse.

Mit Todd Terry (http://www.youtube.com/watch?v=OIjXvPuBKgA) wird einer der Erfinder von House Music direkt aus New York eingeflogen, um zusammen mit seinem ebenfalls legendären Kollegen Lenny Fontana (http://www.youtube.com/watch?v=QOPKj4-3TSI) für euphorische Stimmung auf dem Main Floor zu sorgen. Support leisten die BigCityBeats Residents Marco Petralia, Steve Blunt und Donna J. Nova. Natürlich dürfen bei einer BigCityBeats Geburtstagsparty auch Lexy & K-Paul nicht fehlen. Da Lexy leider im Urlaub ist, reist K-Paul alleine aus Berlin an, um die langjährige Tradition im Cocoon fortzuführen.
Als besonderes Highlight erwartet euch exklusiv im Cocoon Club die Premiere des verrücktesten und längsten Party Events der Welt: kaZantip – dem Woodstock des Ostens mit DJane Miss Yo-Yo und Michael Demos aus Moskau!
Auf dem Ibiza Floor geben sich die DJs des Nassau Beach Clubs und Jockey Club Ibiza ein Stelldichein: Ibiza Legende Zappi und Lorenzo Al Dino zaubern die original balearischen Sounds in die Cocoon Lounge, die auch täglich bei Morning Kiss auf BigCityBeats.FM zu hören sind.
Das Rhein-Main Gebiet ist das Epizentrum der jüngsten Tech House Bewegung. Unter dem Motto Freebase Records meets BCBtec wird auf dem Frankfurt Floor dem aktuellen Underground Sound Tribut gezollt. Neben Meat (Freebase) und Chris Wood (Freebase / Level Non Zero) stehen Tom Wax (Phuture Soundz / BCBtec) und die Molisans Brothers (BCBtec) an den Turntables. Phuture Soundz, die Freebase Records Radio Show und die BCBtec Radio Show sind übrigens ab sofort regelmäßig auf BigCityBeats.FM zu hören.
Doch bereits ab 16 Uhr gehts los auf bigcitybeats.fm (Platz 40 von den erfolgreichsten 25.000 weltweit Internetradiosendern – Quelle Shoutcast 01/2010 ) mit Tom Novy, David Guetta, Roger Sanchez, Shapeshifters, Karotte, Alex Azary. Ab 0 Uhr dann die große LIVE ÜBERTRAGUNG direkt aus dem Cocoon Club.
BigCityBeats unbeirrbar in dem Dschungel des Wochenendglücks vermittelt die Suche nach urbaner Freiheit, Selbstbestimmung und nächtlicher Energie. Was im März 2004 mit dem Satz: „Und den ersten Beat bekommst Du ab sofort wie auch in Zukunft JETZT! begann, wurde zu dem Inbegriff des Wochenendgefühls.

Wo es funkelt und strahlt, wo Extase und Faszination zusammen treffen, wo sich die Woche verabschiedet und Einblicke ins Wochenende gibt da steht nicht selten ein Name: BigCityBeats! Und so wird ein elektrisierendens Knistern die Samstagnacht am 13.03. in Frankfurt erfüllen, wenn sich der Tag neigt und sich im Herzen des Cocoon Clubs die Großstadtschläge entzünden.

Nach unzähligen emotionalen Party Highlights im vergangenen Jahr, wie 14.000 Menschen in Ulm (http://www.youtube.com/watch?v=QDcCgbI564M) oder 6.000 in Karlsruhe (http://www.youtube.com/watch?v=U7kEIycdkgk) und der erfolgreichen Etablierung eines neuen 24h Radio Formats ganz vorne zwischen den weltweit meistgehörten Online Radios der Welt (4,7 Mio. Hörer im Januar 2010 / Quelle: Shoutcast), freuen wir uns euch im 7. Jahr mit neuen Projekten beglücken zu dürfen, wie kaZantip oder das größte Finale, das es jemals zu einer BigCityBeats Tour gegeben hat: SEA OF LOVE – das neue Festival der Superlative!

eingehende Suchbegriffe:

[Frankfurt/M]

[Frankfurt/M]

 „Die Krise heisst Kapitalismus!“ hieß es am 31. März 2012 auf der M31-Demonstration in Frankfurt am Main. Im Rahmen eines gemeinsamen Aktionstages gegen den Kapitalismus fanden in über 40 Städten Europas Kundgebungen und Demonstrationen statt. Diese Aktionen gelten als Auftakt einer internationalen Vernetzung antiautoritärer Bewegungen gegen die herrschende Krisenpolitik der EU.

eingehende Suchbegriffe:

Berlin & Co. VS Los Angeles – Harte Ghettos und Gangster in Deutschland?

Berlin & Co. VS Los Angeles – Harte Ghettos und Gangster in Deutschland?

Wie hart ist das Leben in Deutschland wirklich und gibt es dort echte Gangster und brutale Gangs, so wie von vielen Jugendlichen und Erwachsenen aus den Problemvierteln berichtet wird?
Nach dem Globalen Friedensindex der UN gehört Deutschland zu den 15 sichersten Ländern der Welt. (siehe http://erfolg.org/globaler-friedensindex-2011/)
Dennoch glauben viele ganz fest daran, dass es z.B. in Berlin, Frankfurt, Hamburg, Düsseldorf und Köln Ghettos gibt, obwohl Frankfurt und Düsseldorf zum Beispiel weltweit zu den 7 Städten mit der höchsten Lebensqualität gehören.
Was steckt hinter dem ganzen Ghetto/Gangster Geschwafel und in wie weit spielt Amerika hierbei eine Rolle?
Das alles wird in dieser großen, ausführlichen Dokumentation an Hand von zwei Systemen verglichen.

eingehende Suchbegriffe:

Blaulicht im Rotlicht – Tatort Frankfurt Hauptbahnhof

Blaulicht im Rotlicht – Tatort Frankfurt Hauptbahnhof

Rund um den Hauptbahnhof ist überall was los, besonders in Frankfurt am Main. Junkies, Dealer, Huren, Stricher, Betrunkene, Verwirrte, Obdachlose – und mittendrin die Polizei…

Das Frankfurter Rotlichtviertel weist die höchste Drogenkriminalität Deutschlands auf. Bordelle, Sex-Clubs und Table-Dance-Bars bestimmen das Strassenbild. Kommissar Christian Pysch und Oberkommissar Manuel Seyfried von der Frankfurter Stadtpolizei sind zuständig für die Sicherheit im Kiez, der auch die Reichen fasziniert. Prinz Michael von Anhalt, Adoptivsohn von Frederic von Anhalt, feiert hier gerne unter seinesgleichen …

eingehende Suchbegriffe:

24 Stunden Einsatz mit der Feuerwehr

24 Stunden Einsatz mit der Feuerwehr

Hier laufen die Notrufe zusammen, denn hier ist die Einsatzleitzentrale. Die Feuerwache 1 ist topmodern und riesig groß, denn sie ist Frankfurts größter Feuerwehrstützpunkt. Wer die 112 wählt, der landet hier. Blitzschnell entscheidet der Einsatzleiter, von welcher Wache der Einsatz gefahren werden soll. Häufig allerdings ist die Zentrale selbst am Zug, denn die Feuerwache 1 beheimatet auch Sonderfahrzeuge und Rettungswagen. So löschen sie nicht nur Brände und versorgen Verletzte, sondern sind auch bei Bahnunfällen, Umweltproblemen und Großeinsätzen aktiv. Die Männer von der Feuerwehr arbeiten zum Teil 24 Stunden am Stück — und können nie wissen, was auf sie zukommt. In seiner neuen Reihe ist der Hessenreporter rund um die Uhr, — jeweils 24 Stunden — vor Ort. Schauplatz dieses Mal: Die Feuerwache 1 in Frankfurt.

eingehende Suchbegriffe:

Benzinpreisabzocke in Deutschland – Die Big Five ARAL, SHELL, BP, ESSO, TOTAL

Benzinpreisabzocke in Deutschland – Die Big Five ARAL, SHELL, BP, ESSO, TOTAL

Ein Bericht über die Abzocke der Konzerne und Öl Multis.
Was uns Verbrauchern schon lange Spanisch vorkommt das in den Ferien die Benzinpreise steigen! ZDF Neo klärt auf was Wirklich abgeht.Die Big Five halten die Deutschen Verbraucher für Dumm,warum wären wir uns Nicht???
Eine sehr Gute Doku was hinter den Vorhang so los ist.

Blaulicht im Rotlicht – Tatort – Frankfurt Hauptbahnhof

Blaulicht im Rotlicht – Tatort – Frankfurt Hauptbahnhof
In Frankfurt am Main ist rund um den Hauptbahnhof überall etwas los, besonders im beliebten Rotlichtmilieu. Sexshops, Bordelle und Tabledance Bars reihen sich endlos entlang den Straßen. Aber auch Junkies, Dealer, Huren, Stricher, Betrunkene, Verwirrte, Obdachlose und jede Menge Touristen aus aller Welt treiben sich dort herum – und mittendrin im Getümmel: der „Freund und Helfer“, die Polizei. Die N24-Dokumentation begleitet zwei Stadtpolizisten bei ihrer spannenden Arbeit in der Nacht. Ihre Aufgabe ist es, für Sauberkeit, Ordnung und Recht zu sorgen.

eingehende Suchbegriffe:

Alarm für die Flughafenfeuerwehr – Einsatz am Airport Frankfurt

Alarm für die Flughafenfeuerwehr – Einsatz am Airport Frankfurt
Gerade erst ist die Maschine gestartet, da kommt der Notruf aus dem Cockpit: Eine Warnlampe meldet Probleme mit den Tragflächen. Der Pilot kündigt an, dass er zurück kommt Notlandung. Das bedeutet: Großeinsatz für die Frankfurter Flughafenfeuerwehr. Harald Trümpler ist heute der Einsatzleiter. Innerhalb von drei Minuten stehen seine Männer mit ihren Simbas, den großen, 46 Tonnen schweren Löschfahrzeugen, nebender Landebahn bereit. Sollte es eine Bruchlandung geben, liefe das Rettungsprogramm wie am Schnürchen. 5.500 Einsätze fährt die Flughafenfeuerwehr pro (mehr …)

24 Stunden Einsatz mit der Feuerwehr

24 Stunden Einsatz mit der Feuerwehr

Hier laufen die Notrufe zusammen, denn hier ist die Einsatzleitzentrale. Die Feuerwache 1 ist topmodern und riesig groß, denn sie ist Frankfurts größter Feuerwehrstützpunkt. Wer die 112 wählt, der landet hier. Blitzschnell entscheidet der Einsatzleiter, von welcher Wache der Einsatz gefahren werden soll. Häufig allerdings ist die Zentrale selbst am Zug, denn die Feuerwache 1 beheimatet auch Sonderfahrzeuge und Rettungswagen. So löschen sie nicht nur Brände und versorgen Verletzte, sondern sind auch bei Bahnunfällen, Umweltproblemen und Großeinsätzen aktiv. Die Männer von der Feuerwehr arbeiten zum Teil 24 Stunden am Stück – und können nie wissen, was auf sie zukommt. In seiner neuen Reihe ist der Hessenreporter rund um die Uhr, – jeweils 24 Stunden – vor Ort. Schauplatz dieses Mal: Die Feuerwache 1 in Frankfurt.

eingehende Suchbegriffe:

Solo Ultra – Ultras Frankfurt

Solo Ultra – Ultras Frankfurt

Ihr Verein und ihr Leben heißen „Eintracht Frankfurt“. Daniel, Rudi, Basti und Jens gehören zum harten Kern der Frankfurter „Ultras“. Daniel hat die Gruppe 1997 ins Leben gerufen. Rudi ist mit seinen 50 Jahren der Älteste und Vaterfigur für die meist jungen Mitglieder. Basti lebt mit dem schlechten Gewissen, zu wenig Zeit für seine junge Familie aufzubringen. Jens dagegen, der jüngste der Protagonisten, hat seine Wahl eindeutig gegen die Freundin und für die „Ultras“ getroffen. Für seinen Dokumentarfilm „Solo Ultra“ begleitet der Kölner Regisseur Erik Winker die vier Fans ein Jahr lang auf ihren Wegen zwischen Hoffen und Bangen, zwischen Lust und Frust, zwischen Sieg und Niederlage.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=