Der Russen-Discount

Der Russen-Discount

400 Quadratmeter Russland mitten in Berlin – der Supermarkt „Rossia“ ist ein bisschen Heimat für Exilanten aus allen sozialen Schichten

Leben unterm Glasdach

Leben unterm Glasdach

300.000 Reisende und Besucher täglich, 1.300 Züge im 90-Sekunden-Takt. Der Berliner Hauptbahnhof ist nicht nur ein Verkehrsknotenpunkt der Superlative, er ist der größte und modernste Kreuzungsbahnhof Deutschlands. Mit seinen 70.000 Quadratmetern Fläche auf fünf Geschossen, seinem geschwungenen Solar-Glasdach und den filigranen Stahlkonstruktionen ist er auch ein architektonisches Highlight. Die N24-Reportage von Lars Gaede zeigt den Bahnhof in Nahaufnahme.

eingehende Suchbegriffe:

Berliner Legenden – Willy Brandt

Berliner Legenden – Willy Brandt
Wohl kaum ein deutscher Politiker der Nachkriegszeit hat so polarisiert wie Willy Brandt. Von den einen verehrt und geliebt, von den anderen geschmäht und verdammt. Für die einen ist er ein Menschenfreund, für die anderen ein Vaterlandsverräter. Er wird als Friedensbringer bejubelt und verdächtigt, ein Kalter Krieger zu sein. Regierender Bürgermeister, Bundesaußenminister, Bundeskanzler, Friedensnobelpreisträger. Willy Brandt ist einer der bekanntesten deutschen Politiker überhaupt. Zwei Jahrzehnte lebt und arbeitet Willy Brandt in und für Berlin, fast die Hälfte der Zeit als (mehr …)

Geheimnisvolle Orte – Die Russische Botschaft

Geheimnisvolle Orte – Die Russische Botschaft
Kaum ein anderer Ort in Berlin ist wohl so Geheimnis umwoben wie die Botschaft der Russischen Föderation in Unter den Linden 63 – 65. Nach außen hin zeigt sich die Botschaft als gewaltiger Gebäudekomplex, innen präsentiert sie sich mit geradezu imperialer Pracht. Sie ist der größte Botschaftsbau Europas, fertig gestellt im Jahr 1951 als Botschaft der UdSSR in der DDR. Eine Zwingburg des „Großen Bruders“ war sie damals, mächtig und unnahbar. Ihr Standort an der Grenze zweier verfeindeter Systeme. Was sich in den 40 Jahren DDR an diesem Ort abspielte und wie schließlich (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Berlin – Hausvogteiplatz – Ein Ort der Mode machte

Berlin – Hausvogteiplatz – Ein Ort der Mode machte
Im Jahr 1839 kam der jüdische Kaufmann Valentin Mannheimer auf die Idee, ein Damenmantel-Modell fünfmal anzufertigen. Das war die Geburtsstunde der Konfektion, und der Ort, an dem das geschah, war der Hausvogteiplatz im Herzen Berlins. Ein Ort, der Mode machte und zu dem beitrug, was man später den “Mythos Berlin” nannte. Der Hausvogteiplatz liegt im Berliner Bezirk Mitte an der Schnittstelle zwischen Friedrichswerder und Friedrichstadt. Es handelt sich um einen relativ kleinen schräg dreieckigen Platz, der auf ehemaligen Festungsanlagen entstand. Ein Teil der Bebauung steht unter (mehr …)

Geschichten aus Pankow

Geschichten aus Pankow
Der Film porträtiert den lebens- und liebenswerten Berliner Bezirk Pankow – einen Ort der Synonyme und Projektionen, der Umbrüche und Widersprüche. Konrad Adenauer nannte ihn schroff „Pankoff“ und Udo Lindenberg besang ihn mit dem „Sonderzug“: den Berliner Bezirk Pankow. Zu DDR-Zeiten berühmt und berüchtigt durch das „Städtchen“ am Majakowskiring, dem abgeriegelten Hort der herrschenden Klasse, galt er jahrzehntelang als Synonym für die politische Machtzentrale Ost. Auch als Grenzbezirk zum Weddinger Westen schrieb er durch die Entdeckung der (mehr …)

Die Jungs vom Bahnhof Zoo – Überlebenskampf Straßenstrich

Die Jungs vom Bahnhof Zoo – Überlebenskampf Straßenstrich
Die Jungs vom Bahnhof Zoo ist ein Dokumentarfilm über die gegenwärtige Stricherszene in Berlin. Der Kinostart erfolgte am 24. Februar 2011. Seine Uraufführung hatte der Film auf der 61. Berlinale. Anhand von Interviews mit ehemaligen und noch aktiven Strichern werden die Lebensrealitäten männlicher Prostituierter in Berlin behandelt. Der Film bleibt wertfrei und objektiv und zeichnet die Stricherszene als gesellschaftliches Submillieu, welches sowohl von tragischen Schicksalen, als auch von Alltäglichkeiten und Routinen geprägt ist. Nicht nur der direkte Verkauf von sexuellen (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Geheimnisvolle Orte – Schloss Schönhausen

Geheimnisvolle Orte – Schloss Schönhausen
Am Rande Berlins quartierte Friedrich der Große 1740 seine ungeliebte Gattin Elisabeth Christine mit den Worten ein: „Hier lass dich nieder, hier kannst du schön hausen.“ Damit bekam das Schloss für Jahrhunderte seinen Namen: Schönhausen. Der Film zeichnet in stimmungsvollen Spielszenen das Schicksal der kalt gestellten Königin nach oder folgt den heißen Liebschaften der Prinzessin Friederike von Preußen, die als junge Witwe die Abgeschiedenheit des Schlösschens zu schätzen weiß. Im Schloss hausten die Preußen, die Nazis und die Russen. Ein geheimnisvoller Ort für (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Berlin zur Kaiserzeit – Glanz und Schatten einer Epoche

Berlin zur Kaiserzeit – Glanz und Schatten einer Epoche
Glanz, das galt für die Bewohner der feinen Gegenden, in der Stadtmitte, bedeutete Gesellschaft, Tiergarten, „Unter den Linden“ mit Paraden, Theatern, eleganten Geschäften. Schatten lag über den Mietskasernen in den Arbeiterbezirken im Norden und Osten der Stadt, bedeutete harte Arbeit, schlechte Wohnverhältnisse, Hunger, aber auch bescheidene Vergnügungen am Sonntag: Biergarten, Wannsee, Rummel. Der Film zeigt die Auswirkungen des Ersten Weltkrieges auf die Bevölkerung und endet mit der Ausrufung der Republik.

eingehende Suchbegriffe:

Airport am Start – Der Großflughafen Berlin-Brandenburg

Airport am Start – Der Großflughafen Berlin-Brandenburg
Seit fünf Jahren wird in Schönefeld bereits an dem neuen Großflughafen „Berlin-Brandenburg International“ gebaut. Der Tag der geplanten Inbetriebnahme rückt immer näher. Am 3. Juni 2012 sollen in nur einer Nacht die alten Flughäfen in Schönefeld und Tegel geschlossen und der neue Großflughafen BBI ans Netz gehen. Eine gewaltige logistische Aufgabe. Roland Böhm und Daniel Forsmann kennen sich aus in der Welt der Flughäfen. Die beiden Flughafenexperten sind extra bis nach Neu Delhi gereist, um den in seiner Größe mit dem Berliner Neubau vergleichbaren Flughafen (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Mega Bauwerke – Großbaustelle Berlin

Mega Bauwerke – Großbaustelle Berlin
Eine gigantische Baustelle hielt Berlin jahrelang auf Trab. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit: Bis zur Fußballweltmeisterschaft 2006 musste der neue Hauptbahnhof fertig gestellt sein. So hatten die Konstrukteure nur wenige Tage Zeit, um die 180 Meter lange und 40 Meter breite Bahnhofshalle mit zwei Türmen einzurahmen. NATIONAL GEOGRAPHIC hat das Bauteam bei den spektakulären Arbeiten an dem lichtdurchfluteten Meisterwerk aus Glas begleitet.

Wer zu spät kommt… Honeckers letzter Republikgeburtstag

Wer zu spät kommt… Honeckers letzter Republikgeburtstag
Am 7. Oktober 1989 ist der schwer erkrankte SED-Chef Erich Honecker so weit wiederhergestellt, um auf der “Ehrentribüne” in der Ost-Berliner Karl-Marx-Allee vorbeiziehenden Soldaten und Panzern geduldig zuzuwinken. Dass er angeschlagen und müde ist, kann jedoch niemand übersehen. Von der unangefochtenen Machtposition des SED-Chefs ist nicht mehr viel übrig. In den eigenen Reihen lauern “Reformer” und Machthungrige auf ihre Gelegenheit zum Königsmord. Der “Hauptschuldige” daran ist für Honecker der Mann neben ihm auf der Tribüne. Michael (mehr …)

Meine letzte Hoffnung – Die Chefärzte der Charité

Meine letzte Hoffnung – Die Chefärzte der Charité
Die Berliner Charité ist Europas größtes Universitätsklinikum. Mehr als 130.000 stationäre Patienten werden hier jährlich behandelt – von fast 4.000 Ärzten und Wissenschaftlern. Die Charité steht auch 300 Jahre nach ihrer Gründung für absolute Spitzenmedizin – berühmt durch Leistungen von Chefärzten wie Virchow und Sauerbruch. Die Dokumentation zeigt drei Stars der Branche mit ihren Teams und den Kampf um das Leben ihrer Patienten in schwierigsten Behandlungssituationen: Bypassoperationen am Gehirn, Tumorentfernung im Wachzustand und der (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Welt im Krieg – Sturm auf Berlin – Der Untergang des Dritten Reichs

Welt im Krieg – Sturm auf Berlin – Der Untergang des Dritten Reichs
Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939 als kriegerische Auseinandersetzung der Großmächte in Mitteleuropa und endete am 8. Mai 1945 als weltumfassende Katastrophe mit über 50 Millionen Toten und völlig verwüsteten Städten und Landschaften. Die Weltherrschaftsträume Hitlers und die Großmachtphantasien des japanischen Kaiserreichs führten zu den blutigen Schlachten von Stalingrad und Iwo Jima, zum Bombenhagel auf deutsche Städte und zum Abwurf von Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki. SPIEGEL TV erzählt die Chronik des Zweiten Weltkriegs, zeigt mit (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Feuerwehr Berlin Rankestraße

Feuerwehr Berlin Rankestraße

Für ihren Job gehen die Männer von der Feuerwache der Berliner Rankestraße durchs Feuer.

Björn Heise kämpft mit voller Schutzausrüstung in der Brandhalle auf dem Schönefelder Flughafen. Diesmal ist es eine Übung – er wird zum Feuerwehrmann ausgebildet. Seit einem halben Jahr kann er das, was er dort lernt, auf der Feuerwache Rankestraße praktisch anwenden.

Wenn in seiner Schicht ein Notruf kommt, steht dem Unerfahrenen ein Team von „alten Hasen“ zur Seite. Zur täglichen Arbeit gehört es, Unfallopfer zu bergen und Menschen in Gefahrensituationen zu befreien. Und obwohl der Job extrem viel fordert, ist es für die Mannschaft der Wache noch immer ein gelebter Kindheitstraum, Feuerwehrmann zu sein.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=