Die Atom Bombe (HD 720p)

Die Atom Bombe (HD 720p)

Am 6. August 1945, also 21 Tage nach dem ersten erfolgreichen Test bei Alamogordo, warf der Bomber Enola Gay die erste Atombombe (Sprengstoff: Uran-235), Little Boy genannt, über der Küstenstadt Hiroshima ab, wo sie um 8.15 Uhr Ortszeit in etwa 600 m Höhe über dem Boden detonierte. Rund 90.000 Menschen starben sofort, weitere 50.000 Menschen starben innerhalb von Tagen bis Wochen an der Strahlenkrankheit.

Atomschlag – Der Tag danach ( Doku )

Atomschlag – Der Tag danach ( Doku )

Die Gefahr eines terroristischen Atomschlags ist real. In dieser Dokumentation wird der Alptraum wahr. Was wäre, wenn es Terroristen gelänge, eine Atombombe über Washington D.C. abzuwerfen? In schockierend realistischen Bildern entfaltet diese Dokumentation das Horrorszenario der ersten 24 Stunden nach dem Abwurf der Bombe. Was sehen die Notfall- und Evakuierungspläne vor? Anti-Terror-Experten und Militärs schildern eindringlich, mit welch immensen Opfern zu rechnen wäre.

Werner Heisenberg und die Frage nach der Wirklichkeit (2011)

Werner Heisenberg und die Frage nach der Wirklichkeit (2011)

Mit Hans-Peter Dürr, Anton Zeilinger und Martin Heisenberg zu Leben und Werk des grossen Wissenschaftlers Werner Heisenberg.

Kapitel:
1. Was die Welt im Innersten zusammenhält
2. Unschärferelation
3. Die Angst vor der Bombe
4. Die Verantwortung des Wissenschaftlers
5. Der Teil und das Ganze

BRalpha 2011

eingehende Suchbegriffe:

Atombomben Detonationen Zeitlinie ‚1945-1998‘ Dokumentation

Atombomben Detonationen Zeitlinie ‚1945-1998‘ Dokumentation

Dieses Video zeigt die Zeitlinie von nuklearen Detonationen im 21 Jahrhundert.

Sollte man gesehen haben.

Teilt das Video auf Facebook/Twitter und co. und ladet es auf anderen Platformen hoch damit möglichst viele Menschen erreicht werden.

Die grossen Illusionen des Atomzeitalters

Die grossen Illusionen des Atomzeitalters

Am Anfang standen große Hoffnungen. Die Atomspaltung beflügelte eine ganze Generation von Forschern und Erfindern: Energie im Überfluss, neue, leistungsfähige Antriebe für die Erde und den Weltraum.

Der atomare Schwarzmarkt – Die dunklen Geschäfte des Dr. Khan

Der atomare Schwarzmarkt – Die dunklen Geschäfte des Dr. Khan

Die Dokumentation zeichnet akribisch das Bild einer weltweiten Bedrohung: der illegalen und unkontrollierten Weitergabe von Bauanleitungen für nukleare Waffen. Sie zeigt, wie sich Dr. Abdul Qadeer Khan in Europa technisches Wissen aneignete, um für sein Heimatland Pakistan die Atombombe zu bauen. Und sie weist nach, wie Khans geheimes nukleares Netzwerk schließlich jeden zahlungskräftigen Kunden mit atomtechnischen Gerätschaften versorgte. “Iran besäße kein nukleares Programm, gäbe es da nicht Abdul Qadeer Khan”, sagt Matthew Bunn von der Harvard Universität. Die Rede ist von Dr. Abdul Qadeer Khan, dem “Vater der pakistanischen Atombombe”. Jahrzehnte lang hat er unbeachtet von der Welt und unterschätzt von den Politikern des Westens, aber zum Teil mit Billigung der Geheimdienste, ein unglaubliches Netzwerk aufgebaut: einen Schwarzmarkt für Nukleartechnologie und Atombomben-Know-How. Abnehmer sind u.a. Iran, Nordkorea und Libyen. Autor Julian Sher ist den Spuren des Dr. Khan von Europa bis in die islamische Welt gefolgt. Er sprach mit den Weggefährten und Fahndern. Zu Wort kommen aber auch der pakistanische Präsident Pervez Musharraf und die Außenministerin der USA, Condoleezza Rice. Die Dokumentation kann belegen, dass die US-Regierung die dunklen Geschäfte des Dr. Khan nicht nur billigte, sondern sogar förderte – bis der atomare Schwarzmarkthändler außer Kontrolle geriet. Mohammed El Baradei, Generaldirektor der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEO), äußert sich entsetzt über das, was Dr. Khan plante, nämlich “eine mögliche Zusammenarbeit mit Terroristen” wie Al Qaida. Dokumente zeigen, dass Al Qaida bereits an einer “Superbombe” bastelt, die sozusagen im Rucksack überall hin gebracht werden könnte. Das zweite nukleare Zeitalter hat begonnen: Es geht nicht mehr um die gegenseitige Abschreckung zwischen Weltmächten, es geht um die ganz reale Bedrohung durch Terroristen mit atomaren Massenvernichtungswaffen.

Die Geschichte der Atombombe

Die Geschichte der Atombombe

Der Zweite Weltkrieg brachte eine Waffe mit unvorstellbarer Zerstörungskraft hervor. Mittlerweile gelangten Material und Know-how auch in kleine Länder, und schließlich sogar in Terroristen-Kreise. Wie konnte es soweit kommen? Neben wissenschaftlichen Aspekten beleuchtet die Doku, wie Informationen zur Herstellung von atomaren Waffen in die falschen Hände gerieten. Insider äußern sich zu geheimen Absprachen, Spionage und dem Diebstahl geheimer Informationen…

Die nukleare Bedrohung – Gefahr der Zukunft

Die nukleare Bedrohung – Gefahr der Zukunft

Die Macht des Atoms ist die zerstoererischste Kraft,
die je von Menschen entfesselt wurde und noch immer
streben zahlreiche Staaten danach,
ihrem Waffenarsenal auch nukleare Sprengkoepfe hinzuzufuegen.
Nordkoreas Diktator Kim Jong Il provozierte die Weltoeffentlichkeit 2006 und 2009
mit Atombombentests waehrend gleichzeitig der Grossteil
der 22 Millionen Einwohner des Landes hungern muss. Auch im autoritaer
regierten Iran wird eifrig an der Bombe geforscht.
Die Nukleare Bedrohung Gefahr der Zukunft beleuchtet,
welche Risiken durch die weitere Verbreitung nuklearer Waffentechnik drohen.

Zwei Tote im Kalten Krieg

Zwei Tote im Kalten Krieg

An einem heißen Tag im August stehen sich in Südthüringen NVA-Soldaten und BGS-Beamte schwer bewaffnet gegenüber. Plötzlich fallen Schüsse. Der DDR-Grenzoffizier Rudi Arnstadt sinkt tödlich getroffen zu Boden. Der westliche Bundesgrenzschutz beruft sich auf Notwehr, die DDR spricht von geplantem Mord. Arnstadt wird in der Folge zu einem der wichtigsten Märtyrer der DDR gemacht. Am Tag seiner Beerdigung stirbt erneut ein Mann an der Grenze. Es ist der 17-jährige Maurer Peter Fechter, der über die Berliner Mauer in den Westen flüchten wollte. Sein Leben endet im Kugelhagel der DDR-Grenzsoldaten. Niemand leistet Erste Hilfe. Die westlichen Alliierten müssen tatenlos zuschauen, westliche Reporter filmen den qualvollen Tod des Jugendlichen. Für die DDR ist Fechter ein „Verbrecher“, im Westen wird er zur Freiheitsikone. Bis heute wird die Erinnerung an die beiden Getöteten wach gehalten. Heldenlegenden haben die politische Wende in Deutschland überdauert. Noch immer diskutieren Ost und West verschieden über die Todesumstände. Der Kalte Krieg lebt mit seinen Feindbildern in manchen Köpfen weiter. Hinzu kommt ein mysteriöser Mord: 1998 wird der einstige BGS-Todesschütze getötet — durch eine Kugel in den Kopf, genau wie damals Rudi Arnstadt. Bis heute ist der Mord nicht aufgeklärt. Dr. Rainer Erices und Dr. Jan Schönfelder, die bereits für den MDR mehrere Filme zu zeitgeschichtlichen Themen gedreht haben, haben sich auf Spurensuche begeben. Sie haben Zeitzeugen interviewt und Akten gesichtet und sind dabei auf manches bisher unbekannte Detail gestoßen.

eingehende Suchbegriffe:

Atombomben – Der Schwarzmarkt

Atombomben – Der Schwarzmarkt

Die Dokumentation zeichnet akribisch das Bild einer weltweiten Bedrohung: der illegalen und unkontrollierten Weitergabe von Bauanleitungen für nukleare Waffen. Sie zeigt, wie sich Dr. Abdul Qadeer Khan in Europa technisches Wissen aneignete, um für sein Heimatland Pakistan die Atombombe zu bauen. Und sie weist nach, wie Khans geheimes nukleares Netzwerk schließlich jeden zahlungskräftigen Kunden mit atomtechnischen Gerätschaften versorgte. “Iran besäße kein nukleares Programm, gäbe es da nicht Abdul Qadeer Khan”, sagt Matthew Bunn von der Harvard Universität. Die Rede ist von Dr. Abdul Qadeer Khan, dem “Vater der pakistanischen Atombombe”.

Hiroshima – Der Tag danach

Hiroshima – Der Tag danach
Der Atombombenabwurf auf Hiroshima am 6. August 1945 löschte binnen Sekunden das Leben von etwa 80.000 Menschen aus. Zehntausende starben in den Jahren danach an ihren Verletzungen. Überlebende und Augenzeugen berichten in der spannenden National-Geographic-Dokumentation von dem verheerenden US-Angriff im 2. Weltkrieg. Atombomben-Experten bewerten das Vermächtnis der Katastrophe von Hiroshima: Langzeiteffekte radioaktiver Strahlung, Zensur und die politischen Auswirkungen dieser völlig neuen Dimension militärischer Bedrohung.

eingehende Suchbegriffe:

Das Geheimnis der Atombombenversuche

Das Geheimnis der Atombombenversuche

Jahrzehntelang hielten die Supermächte USA und UdSSR die Welt mit ihren Atomtests in Atem. Die Forschungsprojekte der Militärs waren streng geheim, auch die Folgen ihrer Versuche wurden unter Verschluss gehalten. Erst heute kann sich die Öffentlichkeit ein Bild von den Spuren machen, die das atomare Wettrüsten bei Mensch und Natur hinterlassen hat. Den Wissenschaftlern, die heute umfassende Studien durchführen, stellen die Behörden nur zögerlich brisante Informationen zur Verfügung und genehmigen widerwillig Reisen in die ehemaligen Hochsicherheitsgebiete. Zu sehen sind (mehr …)

Die nukleare Bedrohung – Gefahr der Zukunft

Die nukleare Bedrohung – Gefahr der Zukunft

Die Macht des Atoms ist die zerstörerischste Kraft, die je von Menschen entfesselt wurde – und noch immer streben zahlreiche Staaten danach, ihrem Waffenarsenal auch nukleare Sprengköpfe hinzuzufügen. Nordkoreas Diktator Kim Jong Il provozierte die Weltöffentlichkeit 2006 und 2009 mit Atombombentests – während gleichzeitig der Großteil der 22 Millionen Einwohner des Landes hungern muss. Auch im autoritär regierten Iran wird eifrig an der Bombe geforscht. „Die Nukleare Bedrohung – Gefahr der Zukunft“ beleuchtet, welche Risiken durch die weitere Verbreitung (mehr …)

Japan nach Hiroshima

Japan nach Hiroshima

Im August 1945 warfen zwei amerikanische Flugzeuge Atombomben über den Städten Hiroschima und Nagasaki ab und zwangen so die Japaner zur bedingungslosen Kapitulation. Berichte über die Auswirkungen der Bomben unterlagen ab dem 12. September 1945 der Pressezensur, seit dem 12. Dezember war das Filmen und Fotografieren vor Ort strengstens verboten, illegale Aufnahmen wurden beschlagnahmt. Anfang Januar 1946 reiste ein Team mit neuartigen Farbfilmkameras im Auftrag der US Strategic Bombing Survey in den Süden Japans, um dort die Auswirkungen des Bombenkrieges auf Zelluloid festzuhalten..

eingehende Suchbegriffe:

Die Geschichte der Atombombe

Die Geschichte der Atombombe

Der Zweite Weltkrieg brachte eine Waffe mit unvorstellbarer Zerstörungskraft hervor. Mittlerweile gelangten Material und Know-how auch in kleine Länder, und schließlich sogar in Terroristen-Kreise. Wie konnte es soweit kommen? Neben wissenschaftlichen Aspekten beleuchtet die Doku, wie Informationen zur Herstellung von atomaren Waffen in die falschen Hände gerieten. Insider äußern sich zu geheimen Absprachen, Spionage und dem Diebstahl geheimer Informationen…

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=