Ägyptens zehn größte Geheimnisse

Ägyptens zehn größte Geheimnisse

Ägyptens zehn größte Geheimnisse Doku
==========================
Discovery Channel – 480p – 3D-fähig

Das Gold der Piraten

Das Gold der Piraten

Geschichtsbücher schildern Piraten als mordlüstern und beutegierig. Doch die Räuber der Meere waren vor allem auch geniale Seefahrer, Entdecker und geschickte Politiker

Sea Rex

Sea Rex

Reise in die zeit der Dinosaurier auf ein erstaunliches Abenteuer in der Welt der Dinosaurier. Begleite Julie, ein Mädchen mit erstaunlicher Vorstellungskraft, auf ihre Reisen in ein Meeresaquarium der Gegenwart bis zurück in die längst vergangenen Trias-, Jura- und Kreidezeitalter. Erforsche eine atemberaubende Unterwasserwelt mit Lebewesen, die alle Größenvorstellungen sprengen. Begegne dem gewaltigen Liopleurodon, dem langhalsigen Elasmosaurus und dem gigantischen Shonisaurus — Meeresbewohnern, die bereits die Weltmeere beherrschten bevor die ersten Saurier an Land traten. Sieh mit eigenen Augen, wie diese Tiere auf einzigartige, unterhaltsame Weise lebendig werden. Tauche ein in eine längst verlorene Welt, 200 Millionen Jahre vor unserer Zeit..

Englands grünes Herz – Abenteuer auf dem Klapprad

Englands grünes Herz – Abenteuer auf dem Klapprad

Es war ein Brite, der das erste Klapprad der Welt erfand: William Grout ließ sein „Folding Bike“ 1878 patentieren. Seitdem ist das Klapprad ein identitätsstiftendes Fortbewegungsmittel auf der Insel. Auf dem Klapprad radeln Björn Staschen und das Team vom ARD-Studio London rund 650 Kilometer durch England. Startpunkt sind die „Fenlands“, das Moorgebiet zwei Stunden nördlich von London. Die erste Strecke begleitet uns der älteste aktive Radfahr-Club Englands: Im „Peterborough Vintage Cycling Club“ haben sich Liebhaber museumsreifer Fahrräder versammelt.
Versteckt im Kiefernwald beim kleinen Dörfchen Woodhall Spa entdecken wir ein kleines Kinojuwel. Seit 1922 wird dort ein ehemaliger Konzertpavillon als Kino genutzt. Vor jeder Filmvorführung erklingt die Nationalhymne, und in der Pause fährt eine Orgel aus dem Boden, die die Zuschauer unterhält.
Wir überqueren die geschäftigste Flussmündung Englands: die Humber. Dabei hilft die Crew des Humber-Rettungsboots. Mit ihren Familien leben die einzigen hauptamtlichen Seenotretter im Land am „Spurn Point“. Vom Rest der Welt sind die Mannschaft und ihre Familien ziemlich abgeschnitten: der „Spurn Point“ ist eine karge, wandernde Dünenzunge im Meer, wunderschön – wenn das Wetter stimmt.

eingehende Suchbegriffe:

Die Spezialeinheit GSG9

Die Spezialeinheit GSG9

Die GSG 9 ist eine Spezialeinheit des Bundesgrenzschutzes, die aufgrund ihrer Ausbildung und Ausrüstung weltweit zu den besten Anti-Terror-Einheiten zählt. Anlass zur Gründung einer derartigen Elitetruppe war die Geiselnahme während der Olympischen Spiele 1972 in München und die daraus resultierende Machtlosigkeit des deutschen Sicherheitsapparates gegenüber terroristischen Angriffen. Bekanntheit erlangte die Gruppe insbesondere durch die spektakuläre Befreiung der Geiseln aus der entführten Lufthansa-Maschine „Landshut“ 1977 in Mogadischu — die GSG 9 wird über Nacht zu einem festen Begriff. Der Autor und Produzent Dietmar Noss begleitete die GSG 9 über ein Jahr mit der Kamera und hat dabei tiefe Einblicke in eine Welt gewonnen, die der Öffentlichkeit bisher nicht gewährt wurden. Die Dokumentation schildert den Alltag der mittlerweile 240 Mann starken Eiltetruppe und zeigt sie bei ihrem täglichen Dienst, bei Übungen und Einsätzen. Sie begleitet die Bewerber beim harten Auswahlverfahren und berichtet über die Motivation und Beweggründe der Aspiranten. Darüber hinaus sind tatsächliche Anti-Terror-Missionen zu sehen, die von der GSG 9 selbst gefilmt wurden.

eingehende Suchbegriffe:

Ein Baumhaus in Costa Rica

Ein Baumhaus in Costa Rica
Zwischen der Ostküste des mittelamerikanischen Landes Costa Rica und dem Talamanca-Gebirge befindet sich einer der letzten großen Urwälder der Erde. Seine Bäume erreichen nicht selten eine Höhe zwischen 40 und 70 Metern. Hier planen der Ingenieur Peter Gascar und sein Freund Orlando Hernandez, ein Indio aus dem Volk der Teribe, ein Baumhaus zu errichten. Dies ist mehr als nur ein Abenteuer, denn das Baumhaus soll von Biologen als Forschungsstation in der Baumkrone genutzt werden, um den erschöpflichen Reichtum an Pflanzen und Tieren in Costa Ricas (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Durch die Wildnis Amerikas – 3000 Kilometer zu Fuß

Durch die Wildnis Amerikas – 3000 Kilometer zu Fuß
Der Appalachian Trail ist einer der längsten Wanderwege der Welt. Er beginnt im US-Bundesstaat Georgia und führt durch 14 Staaten nach Norden bis Maine. Üblicherweise startet man die 3.400-Kilometer-Tour im Frühling im Südosten der USA und beendet sie – wenn man durchgehalten hat – im Herbst rechtzeitig zum Indian Summer im Nordosten. Der Appalachian Trail folgt dem Verlauf der Appalachen, einem zumeist wilden, unberührten Gebirgszug. Calvin und Holly aus Florida sind entschlossen, ihn zu gehen. Wie sie machen sich jedes Jahr rund 2.000 Wanderinnen und Wanderer (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Abenteuer Forschung – Verkannte Schätze, Jede Art zählt

Abenteuer Forschung – Verkannte Schätze, Jede Art zählt
Gerade in Zeiten der Wirtschaftskrise konzentriert man sich weltweit auf industrielle Produktion und wirtschaftliches Wachstum, meist ohne Rücksicht auf Natur- und Artenschutz. Können wir uns das leisten? Experten sind davon überzeugt, dass die Bedeutung der Natur bis heute unterschätzt wird. Artenvielfalt sichert sogar in vielen Bereichen die wirtschaftliche Stabilität und stellt eigentlich einen Milliardenwert dar. In der Geschichte der Erde brachten Naturkatastrophen die Artenvielfalt schon mehrmals an den Rand des Abgrunds. Immer wieder hat sich die Natur erholt. Doch (mehr …)

Abenteuer Forschung – Rohstoffkrise

Abenteuer Forschung – Rohstoffkrise
Der steigende Preis für Erdöl, aber auch für viele andere Rohstoffe hat in den vergangenen Monaten eines deutlich gemacht: Die Ressourcen der Erde sind endlich. Für manche Rohstoffe prognostizieren Experten schon bald Versorgungsengpässe. Ist ein Ende des Wohlstands unvermeidlich? Im 21. Jahrhundert können sich manche das Leben ohne Handy, Computer und Internet gar nicht mehr vorstellen. Digitale Technik und Steuerungselemente in Autos, elektronischen Geräten und Gebrauchsgegenständen aller Art sind zur Selbstverständlichkeit geworden. Welche Rohstoffe (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Abenteuer Diagnose – Nervenchaos

Abenteuer Diagnose – Nervenchaos
‘Sie sieht aus wie Lenin im Sarkophag’, denkt Annas Mann voller Sorge, als er seine Frau bewusstlos auf der Intensivstation liegen sieht. Dabei hatte es ganz harmlos angefangen. Nach ihrem letzten Auftritt im Gospelchor war ihr nur ein wenig übel. Anna vermutet, dass es sich einfach nur um eine unangenehme Magen-Darm-Erkrankung handelt. Doch innerhalb kurzer Zeit verschlechtert sich ihr Zustand so sehr, dass ihre Familie sie ins Krankenhaus bringen muss. Zu dieser Zeit grassiert gerade das Norovirus, das Durchfall und Erbrechen auslöst. Der erste Verdacht der Ärzte (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Abenteuer Istanbul – Boomtown am Bosporus

Abenteuer Istanbul – Boomtown am Bosporus

Neben London, Paris und Berlin zieht die Metropole am Bosporus immer mehr Jetsetter und Glücksjäger, Unternehmer und Aussteiger an. Istanbul boomt. Die Börse verzeichnet Rekordgewinne. Die Mega-City ist zur wirtschaftlich dynamischsten Stadt Europas geworden. Kaufkraft und Lebensqualität am Goldenen Horn sind gestiegen. Neben Kebab-Läden und den traditionellen Kaffee-Häusern mischen sich exklusive Nachtclubs und edle Boutiquen in das Bild des ehemaligen Konstantinopels. Es herrschen Aufbruchstimmung und rasanter Wandel. Die Achse Deutschland-Türkei ist dabei besonders stark vertreten: deutsche Unternehmer bauen in der Türkei große Einkaufszentren, türkische Fabrikanten schaffen mit der Massenproduktion von T-Shirts tausende Arbeitsplätze – in beiden Ländern. Und der zurzeit erfolgreichste Fußballverein der Türkei, Fenerbahçe Istanbul, wird von einem Deutschen trainiert.

Christoph Daum fühlt sich am Bosporus seit mehreren Jahren zuhause: „Man kann hier jeden Tag etwas Neues entdecken. Istanbul ist eine der faszinierendsten Städte der Welt“. Eine Einschätzung, die immer mehr Europäer teilen. Sie folgen dem Lockruf der Trendmetropole und nutzen die vielfältigen Chancen, die ihnen die aufstrebende Weltstadt bietet. Und genießen den neuen Luxus in der pulsierenden Stadt zwischen Orient und Okzident.

SPIEGEL TV über deutsche Gastarbeiter am Bosporus, türkische Erfolgsgeschichten und Istanbuler Lebensart.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=