Klimawandel: Eisbär ohne Eis – Faszination Wissen – ganze Sendung vom 20.1.2014

Klimawandel: Eisbär ohne Eis – Faszination Wissen – ganze Sendung vom 20.1.2014

klimawandeleisbrohneeis faszinationwissen ganzesendungvom2012014 Klimawandel: Eisbär ohne Eis   Faszination Wissen   ganze Sendung vom 20.1.2014Für den Eisbären wird es eng. Das Packeis der Arktis schmilzt ihm unter den Tatzen weg. Durch die Klimaerwärmung muss er auch um sein Hauptnahrungsmittel fürchten: Robben. Welche Futter-Alternativen gibt es für Eisbären? Autoren: Kai Schubert, Bearbeitung: Peter Allgaier, Franziska Dürmeier. Mehr unter http://www.br.de/faszination-wissen

Die Eisbären von Manitoba (Kanada) – Reportage

Die Eisbären von Manitoba (Kanada) – Reportage

dieeisbrenvonmanitobakanada reportage Die Eisbären von Manitoba (Kanada)   ReportageDie kleine Stadt Churchill im äußersten Nordwesten der kanadischen Provinz Manitoba gilt als “Eisbären-Hauptstadt der Welt”. Jedes Jahr im Spätherbst sammeln sich rund um die Kleinstadt zahlreiche Eisbären.

Σύνθημα της Ελλάδας για Μουντιάλ 2014 – Στη Βραζιλία ήρθα (Πάμε Βραζιλία)

Σύνθημα της Ελλάδας για Μουντιάλ 2014  – Στη Βραζιλία ήρθα (Πάμε Βραζιλία)

2014  Σύνθημα της Ελλάδας για Μουντιάλ 2014    Στη Βραζιλία ήρθα (Πάμε Βραζιλία)Στη Βραζιλία ήρθα, Ελλάδα σ’αγαπώ, παντού σ’ ακολουθώ!
Στη Βραζιλία ήρθα, στη χώρα του Πελέ, όλα τα βλέπω μπλε!
Στη Βραζιλία ήρθα, κούπα να πάρουμε, να τους τρελάνουμε!

GREECE GOES TO BRASIL! :D

Viktor Schauberger – Die Natur kapieren und kopieren

Viktor Schauberger – Die Natur kapieren und kopieren

viktorschauberger dienaturkapierenundkopieren Viktor Schauberger   Die Natur kapieren und kopierenDas Hauptanliegen Viktor Schaubergers war es, das Leben in seiner ganzen Vielschichtigkeit zu verstehen und dann entsprechend „biologisch” zu handeln.

Alle Geräte und Maschinen Viktor Schaubergers orientieren sich überwiegend an Lebensprozessen und an der Biosphäre unseres Planeten. Wie bei allem Lebendigen ist dabei das Wasser auch für ihn der grosse Vermittler. Schauberger ist ein Pionier einer andern Biotechnologie, einer Biotechnologie die nicht mit versklavten Lebensprozessen arbeitet, sondern sich am Leben selbst orientiert.

Viktor Schauberger war überzeugt: Was ein Grashalm kann, kann letztlich auch der Mensch. Man kann darüber denken wie man will, bewiesen ist: es funktioniert! Die reale Natur zeigt uns dies Tag für Tag.

Auch wenn Viktor Schauberger die effiziente Nachahmung lebensnaher Vorgänge vielleicht noch nicht in allen Teilen erreicht hat, so hat er uns auf diesem Weg mit Umsicht sehr weit geführt und auch aufgezeigt, dass das Leben aus materiellen und immateriellen Komponenten besteht.
Das soll Ansporn sein hier weiter zu arbeiten und seinem Leitspruch zu folgen: “Erst kapieren, dann kopieren”.

Dokuhelden @ Facebook: http://on.fb.me/1jR1Hcv

Geheimes Deutschland – Spiritualität der Frühromantik (2006)

Geheimes Deutschland – Spiritualität der Frühromantik (2006)

geheimesdeutschland spiritualittderfrhromantik2006 Geheimes Deutschland   Spiritualität der Frühromantik (2006)Die deutsche Frühromantik war nicht nur eine Epoche großer Dichtung, sondern entwickelte auch ein spirituelles Weltbild, das vieles von dem vorwegnahm, was heutige Menschen in Esoterik, Schamanismus, fernöstlicher Religion etc. suchen: die Verbindung von Denken und Intuition, Verstand und Gefühl, Wissenschaft und Religion sowie eine Sicht auf Natur als lebendigen Organismus, der nicht nur durch rationale Zergliederung verstanden werden kann.

In künstlerischer Unabhängigkeit entwickelten die Frühromantiker höchst individuelle Formen der Spiritualität, die bis heute nichts von ihrer Faszination und ihrer inspirierenden Kraft eingebüsst haben. Wir reisen mit Texten von Hölderlin, Novalis, Goethe, Annette von Droste-Hülshoff u.a. zu magischen Landschaften in Deutschland, um diese bisher wenig beleuchtete Seite europäischer Geistesgeschichte zu erkunden.

Sprecher: Ulrich Matthes, Joachim Schönfeld, Sabine Wegner u.a.
Buch, Kamera, Regie: Rüdiger Sünner

DVD bestellen & mehr Infos: http://www.ruedigersuenner.de/GD.html

Blumen aus Kristall Alles über Eis Dokumentation Doku neune 2013 deutsch

Blumen aus Kristall   Alles über Eis   Dokumentation Doku neune 2013 deutsch

blumenauskristallallesbereisdokumentationdokuneune2013deutsch Blumen aus Kristall   Alles über Eis   Dokumentation Doku neune 2013 deutschAusführliche Dokumentation
Komplette Dokumentation in Deutsch im Jahr 2013
Astronomie , Geschichte , Universum , Raum -Zeit – , Archäologie , Banden ….
Abonnieren und MOGEN please danke

abonnieren und mögen bitte thx
Mit all den verfügbaren Dokumentationen auf meinem Kanal , erfahren Sie mehr über Astronomie , Raum, Zeit ,
Materie und viele Antworten auf Fragen, die sich alle mögen: ist es möglich, schwarze Löcher zu sehen ,
und dann, wie der Urknall entstanden vom ersten Moment an ( denn das kann nicht ausgelöst ca. eine oberste sein
Gottheit ) Wissenschaftler wird Ihnen sagen (die Mehrheit ) , die Rolle von Supernovae , Konstellationen , Nebel ,
die Geschwindigkeit des Lichts , der Mond, die Galaxie , die Milchstraße , das Sonnensystem , Atome, dunkle Materie ,
Dunkle Energie (schwarz), Gewicht ( Schwerkraft) , Asteroiden, Sterne, Sternhaufen,
die Entdeckungen von Albert Einstein, dem Hubble- Satellitenbildern und viele andere …..
Ausführliche Dokumentation Dokumentarfilm voller Film 2013 Footage unglaublichen Raum Megafactories bbc
Wissenschaft natgeowild Angriff zu überleben Tierwelt Filme illuminati Satan der doc wilde Mann unglaubliche neue
mai juni juli august reportary Geschichte amerikanischer lion animal Mädchen Zusammenstellung Esser erstaunlich in
indien nat geo national geographic lions Planeten Savanne afrika Jagd Megastruktur Überleben Kanal Entdeckung Jäger
Krokodil fatal Geschichtskultur new documentary
Sex Filme Aktion Kunst Streaming Whole free full movie vf Dokumentarfilm Mädchen american pie Drogenpolitik
Customs gofast Nachrichten das Beste aus Filmografie Sex-Komödie Abenteuer Drama Horror Martial Science Fiction
The Walking Dead erstaunliche Kamera 2013 besten sah kleine Schlampe Humor neuen Jason Bourne Thriller scarface
xxl ass Tieren entnommen Welt tekken2 Mai Juni movie2013 alpacino seltenen
Sex Filme, Aktion, Kunst, Streaming, Whole, free, full movie, vf, Dokumentarfilm, Mädchen, american pie,
Drogenpolitik,Customs, gofast, Nachrichten, das Beste, aus, Filmografie, Sex,Komödie Abenteuer, Drama, Horror, Martial,
Science Fiction,The Walking Dead, erstaunliche, Kamera, 2013 besten, sah kleine, Schlampe, Humor, neuen, Jason Bourne,
Thriller scarface, xxl, ass, Tieren, entnommen, Welt, tekken2, Mai Juni, movie2013, alpacino, seltenen
Sex Filme, Aktion, Kunst, Streaming, Whole, free, full movie, vf, Dokumentarfilm, Mädchen, Drogenpolitik, Customs,
Nachrichten, das Beste, aus, Filmografie, Sex,Komödie Abenteuer, Drama, Horror, Martial, Astronomie , Raum, Zeit ,
erstaunliche, Kamera, 2013 besten, sah kleine, Schlampe, Humor, neuen, Tieren, entnommen, Welt, seltenen
Konstellationen , Nebel ,die Geschwindigkeit des Lichts , der Mond, die Galaxie , die Milchstraße , das Sonnensystem ,
Atome, dunkle Materie ,

Voller Film 2013 Footage Unglaublichen Raum Megafactories bbc Wissenschaft natgeowild Angriff zu
Überleben Tierwelt Filme illuminati Satan der doc wilde Mann unglaubliche neue mai juni juli August
Dokumentarfilm reportary Geschichte amerikanischer lion animal Mädchen Zusammenstellung Esser
Erstaunlich in indien nat geo national geographic lions Planeten Savanne afrika Jagd Megastruktur
Überleben Kanal Entdeckung Jäger Krokodil fatal Geschichtskultur neuen Dokumentarfilm 2013

Voller Film 2013 Footage Unglaublichen Raum Megafactories bbc Wissenschaft natgeowild Angriff zu
Überleben Tierwelt Filme illuminati Satan der doc wilde Mann unglaubliche neue mai juni juli August
Dokumentarfilm reportary Geschichte amerikanischer lion animal Mädchen Zusammenstellung Esser
Erstaunlich in indien nat geo national geographic lions Planeten Savanne afrika Jagd Megastruktur
Überleben Kanal Entdeckung Jäger Krokodil fatal Geschichtskultur neuen Dokumentarfilm 2013

Wie aus Pflanzen Blumen wurden

Wie aus Pflanzen Blumen wurden

wieauspflanzenblumenwurden Wie aus Pflanzen Blumen wurdenAusgehend von einem ungewöhnlichen Fund, dem Fossil einer versteinerten Blume 400 Kilometer nordöstlich von Peking, führt die Dokumentation an außergewöhnliche Orte Chinas. Sie unternimmt eine spannende Reise von der “ersten Blume” der Erdgeschichte bis zur unvergleichlichen Pflanzenvielfalt im heutigen China.

400 Kilometer nordöstlich von Peking entdeckten Bewohner eines Dorfes ein sehr gut erhaltenes Fossil. Der Geologe Ge Sun erkennt sofort die Bedeutung des Fundes. Um jedoch sicher zu gehen, sucht er David Pilcher, einen der weltweit besten Paläobotaniker, im Museum for Natural History in Gainesville/Florida auf.
Eingehende Untersuchungen ergeben, dass es sich bei der wahrscheinlich 120 Millionen Jahre alten Versteinerung um die älteste Blume der Welt handelt. China ist schon lange für seinen außerordentlichen Blumenreichtum bekannt. 1910 suchte Ernest Henry Wilson im Hengduan-Gebirge in der westchinesischen Provinz Sichuan nach Blumen, die die englischen Gärten schmücken sollten. Damals brachte er unter anderem die Forsythie, die Klematis, den Rhododendron, die Kornelkirsche, die Schlüsselblume und die Lilie mit, die heute aus den Gärten Europas nicht mehr wegzudenken sind.
Die “Royal Botanic Gardens” in Kew bei London, Parkanlage und Forschungsstätte in einem, beherbergen und bewahren Tausende von Pflanzenarten aus China. Nun folgt der berühmte chinesische Botaniker M. Yin, Professor an der Universität von Chengdu, den Spuren Ernest Henry Wilsons. Im Hengduan-Gebirge, einem der blumenreichsten Gebiete der Erde, untersucht er die Evolution der Flora. Wie hat sich der Übergang von der ungeschlechtlichen zur geschlechtlichen Vermehrung vollzogen? Wann und wie haben die Pflanzen die Kontrolle über ihre Fortpflanzungsart gewonnen? Wie und seit wann setzen Blumen den Faktor Schönheit als Lockmittel ein?

[Doku] Kluge Pflanzen – Wie die wilden Tiere

[Doku] Kluge Pflanzen – Wie die wilden Tiere

dokuklugepflanzen wiediewildentiere [Doku] Kluge Pflanzen   Wie die wilden TierePflanzen leben in ihrer eigenen Welt, die aufregender und dramatischer ist, als die Menschen ahnen. Der Filmemacher Volker Arzt und der Biologe Immanuel Birmelin zeigen in spektakulären Bildern und verblüffenden Zeitrafferaufnahmen, dass Pflanzen ihr Leben selbst gestalten, zur Kommunikation fähig sind und sogar Handlungsstrategien entwickeln. Der erste Teil der Dokumentation zeigt, dass Pflanzen – ähnlich wie wilde Tiere – gefährlich und gewalttätig sein können.

Pflanzenfreunde haben schon immer geahnt, dass ihre grünen Lieblinge weit mehr können als wachsen und blühen. Pflanzen haben zwar keine Muskeln und keine Nerven, aber sie meistern trotzdem die grundlegenden Probleme des Lebens. Sie erkunden ihre Umwelt, kämpfen gegen Konkurrenten und Feinde und sie brauchen Partner für den Sex. Pflanzen entwickeln fast unheimliche Strategien und Fähigkeiten.

Sie warnen und wehren sich. Sie lügen und betrügen. Sie reden miteinander und rufen um Hilfe bei Gefahr. Filmemacher Volker Arzt und der Biologe Immanuel Birmelin haben mit viel Aufwand und Liebe einige der verblüffendsten Aktionen im Pflanzenreich verfolgt.

Sie haben in den Sumpfwäldern Borneos die gefräßigste Pflanze der Welt aufgespürt, in Mexiko die aggressive Leibwache der Akazienbüsche erlebt und auf Mallorca die betrügerischen Verführungskünste der Orchideen beobachtet. An all diesen Orten wird deutlich, wie wenig die Menschen von den Pflanzen wissen und wie leicht sie diese unterschätzen. Auf jeder Wiese spielen sich unglaubliche Dinge ab: Da gibt es brutale Wettrennen im Innern der Blüten, Früchte explodieren, Blumen heizen sich auf und machen Gefangene. In dramatischen Bildern und Zeitrafferaufnahmen zeigen die Pflanzen ihr wahres Gesicht.

So auch der Teufelszwirn, der sich fast wie ein Tier verhält. Diese Kletterpflanze nimmt Witterung auf, windet sich ihrem Opfer entgegen und saugt es aus..

Noten und Neuronen

notenundneuronen Noten und Neuronen Arte Doku

Warum machen wir Musik und warum brauchen wir sie?

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

borneo inderhauteinesorang utansdoku Borneo   In der Haut eines Orang Utans (Doku)In der eisigen Arktis, auf schroffen Felsgipfeln, in schlammigen Sümpfen oder in der gnadenlosen Hitze der Sahara: Tiere können in jeder noch so unwirtlichen Umgebung überleben. Aber wie schaffen sie das? Die Dokumentation begleitet Jamie Crawford – einen bekannten Reisejournalisten, Autor und Abenteurer – auf seiner Reise durch die lebensfeindlichsten Gebiete der Erde, um genau das heraus zu finden. Bei seinen riskanten Selbstversuchen schlüpft Crawford in die Rolle der Tiere, um am eigenen Leib zu erfahren, was es bedeutet, zu Jagen, auf Beute zu lauern und unter extremen Bedingungen zu Überleben.

Dabei scheut der Tierforscher keine Gefahr und geht bis an seine körperlichen Grenzen: Er taucht mit Weißen Haien vor der Küste Südafrikas, springt von gefährlichen Klippen, kämpft sich durch den ecuadorianischen Regenwald und begleitet Adler in luftiger Höhe mit einem Ultraleichtflugzeug – stets auf der Suche nach dem ultimativen Tier-Erlebnis.

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

unterwegszudeninselnsdamerikasdokudeutsch Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]Die Spanier nannten sie einst die “verzauberten Inseln”. Gerade fünf Millionen Jahre alt sind die Galapagos und damit erdgeschichtlich noch nicht mal in der Pubertät. Die Natur und der Artenreichtum jedoch sind weltweit einzigartig.

Das ZDF-Team des Studios Rio de Janeiro bereist die Inseln Südamerikas. Auf Galapagos begleitet Carsten Thurau Don Fausto, der hier der “Vater der Schildkröten” genannt wird. Seit über 30 Jahren kümmert er sich um die mittlerweile vom Aussterben bedrohten Riesenschildkröten. Das, was Charles Darwin hier 1835 vorfand und worauf seine Evolutionstheorie basiert, ist zu 90 Prozent noch erhalten. Das Charles-Darwin-Institut arbeitet mit viel Mühe daran, dass es auch so bleibt. Das größte Problem der Galapagosinseln sind fremde Tier- und Pflanzenarten, die im Laufe der Jahrhunderte vom Menschen eingeführt wurden, illegale Fischerei und der zunehmende Tourismus.

Nächste Station: die Osterinsel. Sie liegt mitten im Stillen Ozean, Tausende Kilometer vom Festland entfernt. Der vielleicht einsamste Ort der Welt. Das Team ist dabei, als ihre Bewohner, die Rapa Nui, das traditionelle Kulturfest feiern und die Osterinsel-Königin wählen. Von der Osterinsel geht es in den Süden des Landes, in die Region mit dem Namen Los Lagos – die Seenregion, rund um die Stadt Puerto Montt. Auch hier gibt es Inseln, viele sogar, denn die Landschaft ähnelt ein wenig der Küste Norwegens mit Fjorden und Schereninseln. Ein ökologisch sehr sensibles Gebiet mit einem seit ein paar Jahren nicht unumstritteten wirtschaftlichen Aufschwung. Im Süden Chiles boomt ein neuer Industriezweig – die Lachszucht. Knapp 1.000 Lachsfarmen gibt es in der Region und für die meisten ist der Profit wichtiger als die Umwelt.

Die Falklandinseln: eisige Inseln im Südatlantik, Schauplatz eines Krieges, der vor 26 Jahren tobte. 1982 standen sie 74 Tage lang im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Die Reportage führt zu Kriegsschauplätzen zusammen mit Tony Smith, denn kaum jemand kennt sich hier so gut aus mit der Geschichte dieses Krieges wie er. Zu den gefährlichsten Hinterlassenschaften zählen etwa 25.000 Landminen. Gelöst ist der Konflikt bis heute nicht. Von den Falklands geht es in Richtung Norden, in die Tropen, nach Brasilien. Die Bucht vor der Stadt Angra dos Reis ist ein Touristenmagnet. Mehrere hundert kleine Inseln gibt es hier und eine Große, die “Ihlha Grande”, dazu atlantischer Regenwald bis an die Küste, feine Sandstrände, erlesene Restaurants und noble Hotels. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 24 Grad. Ein angenehmer Ort vor allem für die, die es sich leisten können.

Brasilien hat zwei Hochseeinseln. Eine davon ist das letzte Ziel: Fernando de Norohna. 21 Inseln, aber nur eine ist bewohnt. Tropisch heiß ist auch hier das Klima mit nur zwei Jahreszeiten: der Regen- und der Trockenzeit. Fernando de Noronha ist ein nahezu unberührtes Naturparadies.

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

sokotra inseldesglcksdoku Sokotra   Insel des Glücks (Doku)Sie liegen so, als seien sie vom Horn von Afrika abgebrochen: Die Inseln des Archipels Sokotra. Sie gehören zum Jemen, doch auch Somalia ist nicht weit weg. Eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt macht die Hauptinsel zur Attraktion für Touristen aus aller Welt. Ein Galapagos auf arabisch – mitten im Indischen Ozean. Symbol ist der Drachenblutbaum, dessen heilende Wirkung legendär ist. Mit dem Ansturm der Touristen, dem Bau von Schnellstrassen und Hotels, droht nun jedoch das ökologische Gleichgewicht aus den Fugen zu geraten.

Die jahrhundertealte Hirtenkultur der Bergbeduinen ist akut bedroht. So wie auch die einmaligen Naturschönheiten von Sokotra – was soviel heißt, wie “Insel des Glücks”.

ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

erde eswirdgeschehen dokudokumentationhd ERDE   Es wird geschehen   Doku/Dokumentation [HD]ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

Vulkanausbrüche, Tsunamis und Erdbeben: Unsere Erde ist ein gefährlicher Ort. Überschwemmungen, Hitzewellen, Hurrikane und andere Naturkatastrophen fordern jedes Jahr Hunderttausende von Menschenleben. Die wirtschaftlichen Schäden sind immens. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass mit der globalen Erwärmung extreme Wettereignisse in Zukunft noch zunehmen werden. Fest steht jedoch: Die Menschheit wird künftige Naturkatastrophen kaum verhindern können. Sie kann sich höchstens darauf vorbereiten. Von Waldbränden in Australien über die kalifornische San Andreas-Verwerfung bis hin zu einem möglichen Ausbruch des Vesuvs bei Neapel: Die Dokumentation „E.R.D.E. – Es wird geschehen!” berichtet von globalen Hotspots, zeigt auf, was heute schon unternommen wird, und was noch getan werden muss, um Naturkatastrophen in Zukunft besser zu begegnen.

Seite 1 von 2512345...1020...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=