Blue Gold : World Water Wars (Official Full Length Film)

Blue Gold : World Water Wars (Official Full Length Film)

bluegoldworldwaterwarsofficialfulllengthfilm Blue Gold : World Water Wars (Official Full Length Film)Please visit http://www.bluegold-worldwaterwars.com and consider donating to the filmmaker if you enjoyed the film! There you can also link to vendors to buy the DVD.

Please share the film.

SUMMARY:

Wars of the future will be fought over water as they are over oil today, as the source of human survival enters the global marketplace and political arena. Corporate giants, private investors, and corrupt governments vie for control of our dwindling supply, prompting protests, lawsuits, and revolutions from citizens fighting for the right to survive. Past civilizations have collapsed from poor water management. Can the human race survive?

Award-winning featured documentary narrated by Malcolm McDowell. Global Warming is an issue of ‘how’ we live, the water crisis is an issue of ‘if’ we live.

Wunder des Lebens Säugetiere

Wunder des Lebens Säugetiere

wunderdeslebenssugetiere Wunder des Lebens SäugetiereSchwangerschaften/Geburten Von Delphinen,Hunden und Elefanten

Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)

Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)

derbaueristeinejungefraudoku Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)Bauer sucht Frau, so lautet das Klischee, nicht nur in den Fernsehserien. Die Realität ist schon ein Stück weiter. Allerdings, Bäuerin sucht Mann, trifft es auch nicht. Denn junge, gut ausgebildete Frauen übernehmen immer häufiger die Höfe, da ist die Männersuche nur ein Problem von vielen. Wie kommen die jungen Frauen mit dem Leben als Landwirtinnen zurecht? Können sie sich in der Männerdomäne Landwirtschaft durchsetzen? Wie reagieren die Berufskollegen auf die jungen Bäuerinnen? “Menschen hautnah”-Autorin Carolin Appelbaum begleitet die Bäuerinnen im ersten Jahr ihres neuen Berufs- und Privatlebens.

Anna Sophie, 22, macht gerade ihre Abschlussprüfung und will sich als Biobäuerin in Ostwestfalen versuchen. Ganz allein, 25 km entfernt vom Elternhaus, will sie den Hof der verstorbenen Großeltern bewirtschaften. Das Haus muss komplett renoviert werden, der alte Stall wird zum modernen Stall für Bio-Mastschweine umgebaut, Hühner müssen auf den Hof und die Pferde sollen auch mitkommen. Sie ist Anfang zwanzig und hat keine Berufserfahrung. Viel Geld hängt an ihrer Entscheidung, sie hat sich also viel vorgenommen. Ihr Vater, selbst Landwirt, ist skeptisch und hat seiner jüngsten Tochter eigentlich abgeraten, sich so früh festzulegen. Auch ihr langjähriger Freund kann sich mit den Plänen und dem Leben auf dem einsamen Hof nicht anfreunden. Steht ihre Beziehung auf dem Spiel?

Bei Susanne, 29, kommt in letzter Zeit viel zusammen. Eigentlich wollte sie mit ihrem Vater den Milchviehbetrieb bewirtschaften. Doch er erkrankte an Krebs und starb kurz darauf. Zu dieser Zeit ist Susanne schwanger und plötzlich allein Chefin auf dem Hof. Nun muss sie den Angestellten Anweisungen geben, sich um die Tiere und die Ernte kümmern und das Baby versorgen. Ihr Mann ist Architekt und hat mit der Landwirtschaft nichts zu tun. Mit ihm und dem Kind lebt sie Kilometer entfernt in der Stadt – ein Spagat für die junge Bäuerin!

„Das Wendland – Niedersachsens wilder Osten

„Das Wendland – Niedersachsens wilder Osten

daswendland niedersachsenswilderosten „Das Wendland   Niedersachsens wilder OstenProgrammbeschreibung von der rbb-Website (2010)

„Das Wendland – bäuerliche Idylle bis heute. Weite Landschaften und dramatische Wolkenhimmel, jahrhundertealte Fachwerkhäuser und klapprige Scheunen, Blumenwiesen und Tümpel.
Ein Paradies für Kinder wie Hauke und Justine.
Der Filmemacher Ernst Sasse fing das Leben des Geschwisterpaares über ein Jahr mit der Kamera ein. Der Landkreis ist einer der wichtigsten Naturräume Norddeutschlands mit einer reichen Tier- und Pflanzenwelt. Im Schatten der ehemaligen Deutsch-Deutschen-Grenze hat sich ein einmaliger Lebensraum erhalten. Hier brüten Schwarzstörche, Seeadler und Kraniche, leben Füchse, Fischotter und Biber.”

Zitat: Burghard Kulow auf http://www.damals-im-wendland.de

„Bei der Rundfahrt durch die Landschaftsräume des Wendlandes habe ich festgestellt und in der Darstellung auch nicht verschwiegen, dass nicht alles idyllische Tourismuslandschaft ist.
Der oft im Fernsehen gezeigte und hervorragende Naturfilm „Das Wendland-Niedersachsens wilder Osten”, kann den Eindruck erwecken, als gäbe es hier keine Maisfelder, die bis zum Horizont reichen.”

Gute Unterhaltung!

eingehende Suchbegriffe:

JAGDKUMPANE – Wie der Hund auf den Menschen kam — HundeWissen

JAGDKUMPANE – Wie der Hund auf den Menschen kam — HundeWissen

jagdkumpane wiederhundaufdenmenschenkam hundewissen JAGDKUMPANE   Wie der Hund auf den Menschen kam    HundeWissenHundeWissen: Hund und Mensch sind sich ursprünglich als Jäger begegnet – und haben einander gezähmt. War der Wolf, von dem alle Hunde abstammen, einst Jagdkonkurrent des Menschen, wurde er später als Hund zu dessen Jagdgefährten. Die Dokumentation erzählt die faszinierende Geschichte dieser uralten Partnerschaft.
Über Jahrtausende waren Hunde unentbehrliche Gefährten der Menschen für die Jagd, verlässliche Partner im Kampf um Nahrung. Heute, in einer Welt voller Technik, in der in vielen Gesellschaften der Jagd keine Rolle im Überlebenskampf mehr zukommt, verlieren die feinen Sinne der Hunde für die Menschen an Bedeutung. In den städtischen Gesellschaften sind die Tiere zunehmend Ersatz für fehlende menschliche Nähe. Vergessen scheint, dass Hunde in erster Linie Jäger sind und sich all ihre Fähigkeiten und Instinkte von dieser Bestimmung ableiten. Nur noch in wenigen Sparten greift man nach wie vor auf die sensationellen Sinnesleistungen der Hunde zurück – als Drogenspürhunde, als Rettungshunde oder Blindenhunde und natürlich weiterhin in den überlebenden Formen der Jagd. Sogar der intensive Hütetrieb mancher Hunderassen ist nichts anderes als eine “soziale” Variante des Jagdtriebs.
Die Dokumentation führt zu einer der archaischsten Formen der Jagd, der Zobeljagd in Sibirien. Die Zobeljäger arbeiten mit einer der ursprünglichsten Hunderassen überhaupt, den russischen Laikas. Sie stammen unmittelbar vom Wolf ab. Skelettfunde zeigen, dass der Laika schon in der Steinzeit gemeinsam mit dem Menschen jagte. Mit seiner Nase, die Gerüche tausendmal besser unterscheidet als das menschliche Sinnesorgan, findet ein Laika unter alten Fährten problemlos die frische Spur des Zobels.
Die Domestikation des Wolfes zum Hund fand in Asien statt – wahrscheinlich mehrfach unabhängig voneinander. Nicht nur alte Hunderassen gehen auf diese Vorfahren zurück, sondern alle heutigen Hunde. Die moderne Forschung geht davon aus, dass die frühen Züchtungen auf bestimmtes Jagdverhalten der Hunde ausgerichtet waren. Gleichzeitig entwickelte sich eine intensive Verdammung des Wolfes. Die damalige Expansion von Weidegebieten ging zulasten vieler Raubtiere. Übergriffe auf Weideherden bedeuteten einen beträchtlichen wirtschaftlichen Schaden, der mit allen Mitteln verhindert werden sollte. So war eine entsprechende Propaganda auch in der Literatur durchaus willkommen.

Zu Anfang des 19. Jahrhunderts nahm der dritte Höhepunkt in der gemeinsamen Geschichte von Hund und Mensch Gestalt an: Aussehen und Rassemerkmale gerieten in den Fokus des Interesses. Ein gutes Beispiel dafür ist der heute wieder in Mode gekommene Weimaraner. Man kann diese Hunderasse als Resultat einer idealistischen Geisteshaltung verstehen: eine elegante Erscheinung, ausgestattet mit allen Vorzügen eines Jagdhundes, dazu ein äußerst umsichtiger Familienhund und auch ein wirkungsvolles Status-Symbol für Auftritte in der Öffentlichkeit. Der Hund wird zum Individuum.
Die Dokumentation gibt aber auch einen Ausblick auf zukünftige Möglichkeiten einer Partnerschaft von Hund und Mensch. So hat sich die Kognitionsforschung verstärkt der Hunde angenommen – mit verblüffenden Erkenntnissen: Weitaus besser als unsere nächsten tierischen Verwandten, die Menschenaffen, können Hunde unsere Gesten lesen, sie verstehen und bewusst in ihr Sozialverhalten integrieren. Auch wenn sich die Rollen geändert haben, sind Mensch und Hund nach wie vor perfekt aufeinander zugeschnitten.

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

borneo inderhauteinesorang utansdoku Borneo   In der Haut eines Orang Utans (Doku)In der eisigen Arktis, auf schroffen Felsgipfeln, in schlammigen Sümpfen oder in der gnadenlosen Hitze der Sahara: Tiere können in jeder noch so unwirtlichen Umgebung überleben. Aber wie schaffen sie das? Die Dokumentation begleitet Jamie Crawford – einen bekannten Reisejournalisten, Autor und Abenteurer – auf seiner Reise durch die lebensfeindlichsten Gebiete der Erde, um genau das heraus zu finden. Bei seinen riskanten Selbstversuchen schlüpft Crawford in die Rolle der Tiere, um am eigenen Leib zu erfahren, was es bedeutet, zu Jagen, auf Beute zu lauern und unter extremen Bedingungen zu Überleben.

Dabei scheut der Tierforscher keine Gefahr und geht bis an seine körperlichen Grenzen: Er taucht mit Weißen Haien vor der Küste Südafrikas, springt von gefährlichen Klippen, kämpft sich durch den ecuadorianischen Regenwald und begleitet Adler in luftiger Höhe mit einem Ultraleichtflugzeug – stets auf der Suche nach dem ultimativen Tier-Erlebnis.

Haie im Visier – Meeresforscher im Einsatz (Doku)

Haie im Visier – Meeresforscher im Einsatz (Doku)

haieimvisier meeresforscherimeinsatzdoku Haie im Visier   Meeresforscher im Einsatz (Doku)Das gefürchtete Maul schießt aus dem Wasser. Blitzschnell legt Andre Hartmann seine Hand auf die Nase des Ungeheuers, als wolle er es streicheln. Der Weiße Hai steht aufrecht in der Schwebe und verharrt reglos wie in Trance. Sobald der Hai-Experte den Kontakt beendet, gleitet die berüchtigte Bestie elegant ins Wasser zurück. Haie sind noch wenig erforscht. Nicht erst seit Steven Spielbergs Schrecken erregendem Film “Der Weiße Hai” haftet den legendenumwitterten Meeresräubern ein negatives Image an.

Trotz aufwändiger Schutzmaßnahmen fallen immer wieder Schwimmer oder Surfer den auch in seichten Gewässern jagenden Raubfischen zum Opfer. Vor der Küste Australiens wurden in den vergangenen zehn Jahren über fünfzig Menschen von Haien mit ihren dolchartigen Zähnen angegriffen. Für neun der attackierten Schwimmer endete die Begegnung tödlich. Meldungen über unheilvolle Rendezvous mit der Dreiecksflosse erlangen meist große Öffentlichkeit. Besonders der Weiße Hai geriet in den Ruf eines blutrünstigen Killers. Völlig zu Unrecht, wie neue Forschungen an den kaum bekannten Meerestieren zeigen.

Fast jeder Angriff des meist über eine Tonne schweren Tieres auf einen Menschen ist ein Versehen. In nahezu allen bekannten Fällen erkannte der gerne aus dem Hinterhalt zuschnappende Meersbewohner, dass er sich geirrt hatte. Der sonst bei Beutetieren nicht wählerische Riese biss kein zweites Mal zu.Der erste Hai schwamm vermutlich schon vor vierhundert Millionen Jahren, lange vor dem Erscheinen der Dinosaurier auf der Erde, durch die Weltmeere. Der Bauplan der stromlinienförmigen Fische hat ich seitdem kaum verändert. Schätzungsweise eine Million Haie werden jährlich von Menschen getötet. Die eleganten Schwimmer spielen eine unersetzliche Rolle im Ökosystem der Ozeane. Daher werden sie inzwischen vielerorts geschützt. Geeignete Schutzmaßnahmen erfordern genaue Kenntnisse über die Altagsgewohnheiten von Haien. Etwa hundertsiebzig der etwa vierhundert klassifizierten Arten tummeln sich vor Australiens Küsten.

In staatlichem Auftrag begibt sich das Forschungsschiff Sea-Pride auf wissenschaftliche Expedition, um dem größten unter den mächtigsten Räubern der Meere, dem Weißen Hai, die letzten Geheimnisse zu entlocken.

Der Dokumentarfilm begleitet das Forschungsteam bei seiner abenteuerlichen Arbeit vor Australiens Küsten. Einzigartige Bilder aus der artenreichen Fauna und bizarren Unterwasserwelt des Great Barrier Riff lassen den “Weißen Hai” in überraschend neuem Licht erscheinen.

Trauminsel – Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)

Trauminsel – Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)

trauminsel boraborazubesuchaufderschnsteninselderwelt Trauminsel   Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)Mitten im Herzen des Süd Pazifik liegt Bora Bora. Fernab vom nächsten Kontinent und mehr als 16.000 Kilometer entfernt von Deutschland, garantiert das Atoll einen wundervollen und unvergesslichen Urlaub…..Bora Bora ist ein Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien, genauer zu den Inseln unter dem Winde, im Süd-Pazifik gehört. Das Atoll liegt rund 260 km nordwestlich von Tahiti

Fremde Kinder – Doku über einen Sohn der Taiga #Dokumentation #deutsch

Fremde Kinder – Doku über einen Sohn der Taiga #Dokumentation #deutsch

fremdekinder dokubereinensohndertaigadokumentationdeutsch Fremde Kinder   Doku über einen Sohn der Taiga #Dokumentation #deutschDokumentarfilm von Andreas Voigt: German lebt im tiefsten Sibirien. In früheren Zeiten hätte er weder Schulbildung noch Schreibkenntnisse besessen, doch heute ist das anders. Er besucht das…

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

unterwegszudeninselnsdamerikasdokudeutsch Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]Die Spanier nannten sie einst die “verzauberten Inseln”. Gerade fünf Millionen Jahre alt sind die Galapagos und damit erdgeschichtlich noch nicht mal in der Pubertät. Die Natur und der Artenreichtum jedoch sind weltweit einzigartig.

Das ZDF-Team des Studios Rio de Janeiro bereist die Inseln Südamerikas. Auf Galapagos begleitet Carsten Thurau Don Fausto, der hier der “Vater der Schildkröten” genannt wird. Seit über 30 Jahren kümmert er sich um die mittlerweile vom Aussterben bedrohten Riesenschildkröten. Das, was Charles Darwin hier 1835 vorfand und worauf seine Evolutionstheorie basiert, ist zu 90 Prozent noch erhalten. Das Charles-Darwin-Institut arbeitet mit viel Mühe daran, dass es auch so bleibt. Das größte Problem der Galapagosinseln sind fremde Tier- und Pflanzenarten, die im Laufe der Jahrhunderte vom Menschen eingeführt wurden, illegale Fischerei und der zunehmende Tourismus.

Nächste Station: die Osterinsel. Sie liegt mitten im Stillen Ozean, Tausende Kilometer vom Festland entfernt. Der vielleicht einsamste Ort der Welt. Das Team ist dabei, als ihre Bewohner, die Rapa Nui, das traditionelle Kulturfest feiern und die Osterinsel-Königin wählen. Von der Osterinsel geht es in den Süden des Landes, in die Region mit dem Namen Los Lagos – die Seenregion, rund um die Stadt Puerto Montt. Auch hier gibt es Inseln, viele sogar, denn die Landschaft ähnelt ein wenig der Küste Norwegens mit Fjorden und Schereninseln. Ein ökologisch sehr sensibles Gebiet mit einem seit ein paar Jahren nicht unumstritteten wirtschaftlichen Aufschwung. Im Süden Chiles boomt ein neuer Industriezweig – die Lachszucht. Knapp 1.000 Lachsfarmen gibt es in der Region und für die meisten ist der Profit wichtiger als die Umwelt.

Die Falklandinseln: eisige Inseln im Südatlantik, Schauplatz eines Krieges, der vor 26 Jahren tobte. 1982 standen sie 74 Tage lang im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Die Reportage führt zu Kriegsschauplätzen zusammen mit Tony Smith, denn kaum jemand kennt sich hier so gut aus mit der Geschichte dieses Krieges wie er. Zu den gefährlichsten Hinterlassenschaften zählen etwa 25.000 Landminen. Gelöst ist der Konflikt bis heute nicht. Von den Falklands geht es in Richtung Norden, in die Tropen, nach Brasilien. Die Bucht vor der Stadt Angra dos Reis ist ein Touristenmagnet. Mehrere hundert kleine Inseln gibt es hier und eine Große, die “Ihlha Grande”, dazu atlantischer Regenwald bis an die Küste, feine Sandstrände, erlesene Restaurants und noble Hotels. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 24 Grad. Ein angenehmer Ort vor allem für die, die es sich leisten können.

Brasilien hat zwei Hochseeinseln. Eine davon ist das letzte Ziel: Fernando de Norohna. 21 Inseln, aber nur eine ist bewohnt. Tropisch heiß ist auch hier das Klima mit nur zwei Jahreszeiten: der Regen- und der Trockenzeit. Fernando de Noronha ist ein nahezu unberührtes Naturparadies.

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

sokotra inseldesglcksdoku Sokotra   Insel des Glücks (Doku)Sie liegen so, als seien sie vom Horn von Afrika abgebrochen: Die Inseln des Archipels Sokotra. Sie gehören zum Jemen, doch auch Somalia ist nicht weit weg. Eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt macht die Hauptinsel zur Attraktion für Touristen aus aller Welt. Ein Galapagos auf arabisch – mitten im Indischen Ozean. Symbol ist der Drachenblutbaum, dessen heilende Wirkung legendär ist. Mit dem Ansturm der Touristen, dem Bau von Schnellstrassen und Hotels, droht nun jedoch das ökologische Gleichgewicht aus den Fugen zu geraten.

Die jahrhundertealte Hirtenkultur der Bergbeduinen ist akut bedroht. So wie auch die einmaligen Naturschönheiten von Sokotra – was soviel heißt, wie “Insel des Glücks”.

Seite 1 von 3412345...102030...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=