Hinter fremden Gittern – Im Drogenknast Quito (Doku/Dokumentation)

Hinter fremden Gittern – Im Drogenknast Quito (Doku/Dokumentation)

hinterfremdengittern imdrogenknastquitodokudokumentation Hinter fremden Gittern   Im Drogenknast Quito (Doku/Dokumentation)http://www.Das-Schnelle-Geld.info

Als erstes europäisches Kamerateam dreht „Hinter fremden Gittern” im Drogenknast Quito in Ecuador. Dort sitzen die Brüder Jan und Sascha aus Hamburg ihre achtjährige Haftstrafe ab. Geld ist auch hier der Schlüssel zum Überleben: Obwohl die Einrichtung völlig überfüllt ist, werden die beiden Deutschen für 1.500 Euro in eine Zweierzelle einquartiert. (Text: kabel eins)
Deutsche Erstausstrahlung: So 10.11.2013 kabel eins

Der Tomatenkönig – Artenvielfalt aus Glückstadt (Doku)

Der Tomatenkönig – Artenvielfalt aus Glückstadt (Doku)

dertomatenknig artenvielfaltausglckstadtdoku Der Tomatenkönig   Artenvielfalt aus Glückstadt (Doku)Mitte Juli auf dem Hof von Jörn Meyer, Tomatenbauer aus Glücksstadt: Ernten im Akkord, Stress von morgens früh bis spät in die Nacht. 120 verschiedene Sorten von “Gold Nugget”, “Green Zebra” oder “Black Prinz” baut der 43-Jährige an. Sie sind gelb, grün, schwarz, weiß und rot – und jedes Jahr kommt eine neue Tomatensorte dazu. Immer wieder aufs Neue muss sich Jörn Meyer mit seiner traditionellen Tomatenzucht gegenüber dem industriellen Tomatenanbau behaupten. Ein schwieriges und hartes Geschäft: Der Ernteerfolg ist abhängig vom Wetter, Tomaten brauchen viel Sonne, um zu reifen.
Damit der Hof gegen die günstigere Discounterware bestehen kann, braucht der 43-Jährige eine gute Portion Idealismus und Geschäftssinn: Er setzt auf viele Sorten, Qualität und guten Geschmack.

In der Hochsaison sind viele der verschiedenen Tomatensorten gleichzeitig reif. Jede einzelne wird per Hand gepflückt. Tonnenweise Tomaten. Es muss schnell gehen, sonst verderben die Früchte. Auch der Senior Hans-Jürgen Meyer (73) packt täglich mit an. Gemeinsam mit fünf Erntehelfern arbeiten sie unter der warmen Mittagssonne – nur an die grünen Tomaten lässt Jörn Meyer niemanden ran, die sind Chefsache. “Bei den grünen Tomaten ist es sehr schwer zu erkennen, wann sie wirklich reif sind – die Farbe sagt ja nichts über die Reife aus”, erklärt er. Hier muss sich der Experte ganz auf seine Erfahrung verlassen. Nach dem Pflücken und Sortieren geht es für die Tomaten schnell ins Kühlhaus und von da zum Kunden.

Der Schleswig-Holsteiner setzt – im Gegensatz zu anderen Betrieben – auf traditionellen Anbau in Erde und mit wenig Chemie. Er benutzt Hummeln zur Bestäubung der Pflanzen und bekämpft Schädlinge mit Nützlingen: Er setzt Raubmilben gegen Spinnmilben ein und Schlupfwespen gegen die Weiße Fliege. Die Liebe zur “etwas anderen” Tomate liegt in der Familie. Meyers Großvater hat bereits in den 1950er-Jahren begonnen, gelbe Tomaten zu züchten, sein Vater übernahm anschließend das Geschäft. Jörn Meyer machte erst mal eine Fleischerlehre. Der “Tomaten-Virus” packte ihn dann wieder vor 15 Jahren. Seine Leidenschaft für Tomaten hat Jörn Meyer auch an seine Kinder weitervererbt. Mit seiner jüngsten Tochter kontrolliert er den Reifeprozess der Früchte, sie erkennt schon einige der Sorten, einen Favoriten hat sie aber nicht – ihr schmecken alle Tomaten, genauso wie ihrem Vater. Gerne kochen Vater und Tochter gemeinsam ihr Tomaten-Lieblingsgericht.

Parallel zum Erntestress muss auch der Verkauf laufen: Jörn Meyer bietet seine Ware direkt vom Hof, per Onlineversand oder auf Wochenmärkten an, und er beliefert Hotels und Restaurants. Beim Verkauf auf dem Eckernförder Wochenmarkt ist Vater Meyer voll in seinem Element, gekonnt preist er den Kunden die verschiedenen Sorten an – und Zeit für einen kurzen Klönschnack muss auch sein.

Energie aus dem Wald – auch für China? BR am 25.1.2014

Energie aus dem Wald – auch für China?  BR am 25.1.2014

energieausdemwald auchfrchinabram2512014 Energie aus dem Wald   auch für China?  BR am 25.1.2014Holz made in Germany auch China kauft ein. Gesendet vom Bayerischen Rundfunk

Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)

Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)

derbaueristeinejungefraudoku Der Bauer ist eine junge Frau (Doku)Bauer sucht Frau, so lautet das Klischee, nicht nur in den Fernsehserien. Die Realität ist schon ein Stück weiter. Allerdings, Bäuerin sucht Mann, trifft es auch nicht. Denn junge, gut ausgebildete Frauen übernehmen immer häufiger die Höfe, da ist die Männersuche nur ein Problem von vielen. Wie kommen die jungen Frauen mit dem Leben als Landwirtinnen zurecht? Können sie sich in der Männerdomäne Landwirtschaft durchsetzen? Wie reagieren die Berufskollegen auf die jungen Bäuerinnen? “Menschen hautnah”-Autorin Carolin Appelbaum begleitet die Bäuerinnen im ersten Jahr ihres neuen Berufs- und Privatlebens.

Anna Sophie, 22, macht gerade ihre Abschlussprüfung und will sich als Biobäuerin in Ostwestfalen versuchen. Ganz allein, 25 km entfernt vom Elternhaus, will sie den Hof der verstorbenen Großeltern bewirtschaften. Das Haus muss komplett renoviert werden, der alte Stall wird zum modernen Stall für Bio-Mastschweine umgebaut, Hühner müssen auf den Hof und die Pferde sollen auch mitkommen. Sie ist Anfang zwanzig und hat keine Berufserfahrung. Viel Geld hängt an ihrer Entscheidung, sie hat sich also viel vorgenommen. Ihr Vater, selbst Landwirt, ist skeptisch und hat seiner jüngsten Tochter eigentlich abgeraten, sich so früh festzulegen. Auch ihr langjähriger Freund kann sich mit den Plänen und dem Leben auf dem einsamen Hof nicht anfreunden. Steht ihre Beziehung auf dem Spiel?

Bei Susanne, 29, kommt in letzter Zeit viel zusammen. Eigentlich wollte sie mit ihrem Vater den Milchviehbetrieb bewirtschaften. Doch er erkrankte an Krebs und starb kurz darauf. Zu dieser Zeit ist Susanne schwanger und plötzlich allein Chefin auf dem Hof. Nun muss sie den Angestellten Anweisungen geben, sich um die Tiere und die Ernte kümmern und das Baby versorgen. Ihr Mann ist Architekt und hat mit der Landwirtschaft nichts zu tun. Mit ihm und dem Kind lebt sie Kilometer entfernt in der Stadt – ein Spagat für die junge Bäuerin!

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

Borneo – In der Haut eines Orang-Utans (Doku)

borneo inderhauteinesorang utansdoku Borneo   In der Haut eines Orang Utans (Doku)In der eisigen Arktis, auf schroffen Felsgipfeln, in schlammigen Sümpfen oder in der gnadenlosen Hitze der Sahara: Tiere können in jeder noch so unwirtlichen Umgebung überleben. Aber wie schaffen sie das? Die Dokumentation begleitet Jamie Crawford – einen bekannten Reisejournalisten, Autor und Abenteurer – auf seiner Reise durch die lebensfeindlichsten Gebiete der Erde, um genau das heraus zu finden. Bei seinen riskanten Selbstversuchen schlüpft Crawford in die Rolle der Tiere, um am eigenen Leib zu erfahren, was es bedeutet, zu Jagen, auf Beute zu lauern und unter extremen Bedingungen zu Überleben.

Dabei scheut der Tierforscher keine Gefahr und geht bis an seine körperlichen Grenzen: Er taucht mit Weißen Haien vor der Küste Südafrikas, springt von gefährlichen Klippen, kämpft sich durch den ecuadorianischen Regenwald und begleitet Adler in luftiger Höhe mit einem Ultraleichtflugzeug – stets auf der Suche nach dem ultimativen Tier-Erlebnis.

Trauminsel – Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)

Trauminsel – Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)

trauminsel boraborazubesuchaufderschnsteninselderwelt Trauminsel   Bora Bora (Zu Besuch auf der schönsten Insel der Welt)Mitten im Herzen des Süd Pazifik liegt Bora Bora. Fernab vom nächsten Kontinent und mehr als 16.000 Kilometer entfernt von Deutschland, garantiert das Atoll einen wundervollen und unvergesslichen Urlaub…..Bora Bora ist ein Atoll, das zur Gruppe der Gesellschaftsinseln in Französisch-Polynesien, genauer zu den Inseln unter dem Winde, im Süd-Pazifik gehört. Das Atoll liegt rund 260 km nordwestlich von Tahiti

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]

unterwegszudeninselnsdamerikasdokudeutsch Unterwegs zu den Inseln Südamerikas [Doku deutsch]Die Spanier nannten sie einst die “verzauberten Inseln”. Gerade fünf Millionen Jahre alt sind die Galapagos und damit erdgeschichtlich noch nicht mal in der Pubertät. Die Natur und der Artenreichtum jedoch sind weltweit einzigartig.

Das ZDF-Team des Studios Rio de Janeiro bereist die Inseln Südamerikas. Auf Galapagos begleitet Carsten Thurau Don Fausto, der hier der “Vater der Schildkröten” genannt wird. Seit über 30 Jahren kümmert er sich um die mittlerweile vom Aussterben bedrohten Riesenschildkröten. Das, was Charles Darwin hier 1835 vorfand und worauf seine Evolutionstheorie basiert, ist zu 90 Prozent noch erhalten. Das Charles-Darwin-Institut arbeitet mit viel Mühe daran, dass es auch so bleibt. Das größte Problem der Galapagosinseln sind fremde Tier- und Pflanzenarten, die im Laufe der Jahrhunderte vom Menschen eingeführt wurden, illegale Fischerei und der zunehmende Tourismus.

Nächste Station: die Osterinsel. Sie liegt mitten im Stillen Ozean, Tausende Kilometer vom Festland entfernt. Der vielleicht einsamste Ort der Welt. Das Team ist dabei, als ihre Bewohner, die Rapa Nui, das traditionelle Kulturfest feiern und die Osterinsel-Königin wählen. Von der Osterinsel geht es in den Süden des Landes, in die Region mit dem Namen Los Lagos – die Seenregion, rund um die Stadt Puerto Montt. Auch hier gibt es Inseln, viele sogar, denn die Landschaft ähnelt ein wenig der Küste Norwegens mit Fjorden und Schereninseln. Ein ökologisch sehr sensibles Gebiet mit einem seit ein paar Jahren nicht unumstritteten wirtschaftlichen Aufschwung. Im Süden Chiles boomt ein neuer Industriezweig – die Lachszucht. Knapp 1.000 Lachsfarmen gibt es in der Region und für die meisten ist der Profit wichtiger als die Umwelt.

Die Falklandinseln: eisige Inseln im Südatlantik, Schauplatz eines Krieges, der vor 26 Jahren tobte. 1982 standen sie 74 Tage lang im Mittelpunkt der Weltöffentlichkeit. Die Reportage führt zu Kriegsschauplätzen zusammen mit Tony Smith, denn kaum jemand kennt sich hier so gut aus mit der Geschichte dieses Krieges wie er. Zu den gefährlichsten Hinterlassenschaften zählen etwa 25.000 Landminen. Gelöst ist der Konflikt bis heute nicht. Von den Falklands geht es in Richtung Norden, in die Tropen, nach Brasilien. Die Bucht vor der Stadt Angra dos Reis ist ein Touristenmagnet. Mehrere hundert kleine Inseln gibt es hier und eine Große, die “Ihlha Grande”, dazu atlantischer Regenwald bis an die Küste, feine Sandstrände, erlesene Restaurants und noble Hotels. Die jährliche Durchschnittstemperatur liegt bei 24 Grad. Ein angenehmer Ort vor allem für die, die es sich leisten können.

Brasilien hat zwei Hochseeinseln. Eine davon ist das letzte Ziel: Fernando de Norohna. 21 Inseln, aber nur eine ist bewohnt. Tropisch heiß ist auch hier das Klima mit nur zwei Jahreszeiten: der Regen- und der Trockenzeit. Fernando de Noronha ist ein nahezu unberührtes Naturparadies.

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

Sokotra – Insel des Glücks (Doku)

sokotra inseldesglcksdoku Sokotra   Insel des Glücks (Doku)Sie liegen so, als seien sie vom Horn von Afrika abgebrochen: Die Inseln des Archipels Sokotra. Sie gehören zum Jemen, doch auch Somalia ist nicht weit weg. Eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt macht die Hauptinsel zur Attraktion für Touristen aus aller Welt. Ein Galapagos auf arabisch – mitten im Indischen Ozean. Symbol ist der Drachenblutbaum, dessen heilende Wirkung legendär ist. Mit dem Ansturm der Touristen, dem Bau von Schnellstrassen und Hotels, droht nun jedoch das ökologische Gleichgewicht aus den Fugen zu geraten.

Die jahrhundertealte Hirtenkultur der Bergbeduinen ist akut bedroht. So wie auch die einmaligen Naturschönheiten von Sokotra – was soviel heißt, wie “Insel des Glücks”.

ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

erde eswirdgeschehen dokudokumentationhd ERDE   Es wird geschehen   Doku/Dokumentation [HD]ERDE – Es wird geschehen – Doku/Dokumentation [HD]

Vulkanausbrüche, Tsunamis und Erdbeben: Unsere Erde ist ein gefährlicher Ort. Überschwemmungen, Hitzewellen, Hurrikane und andere Naturkatastrophen fordern jedes Jahr Hunderttausende von Menschenleben. Die wirtschaftlichen Schäden sind immens. Wissenschaftler gehen sogar davon aus, dass mit der globalen Erwärmung extreme Wettereignisse in Zukunft noch zunehmen werden. Fest steht jedoch: Die Menschheit wird künftige Naturkatastrophen kaum verhindern können. Sie kann sich höchstens darauf vorbereiten. Von Waldbränden in Australien über die kalifornische San Andreas-Verwerfung bis hin zu einem möglichen Ausbruch des Vesuvs bei Neapel: Die Dokumentation „E.R.D.E. – Es wird geschehen!” berichtet von globalen Hotspots, zeigt auf, was heute schon unternommen wird, und was noch getan werden muss, um Naturkatastrophen in Zukunft besser zu begegnen.

Meteorite – Bedrohung aus dem All – Doku/Dokumentation

Meteorite – Bedrohung aus dem All – Doku/Dokumentation

meteorite bedrohungausdemall dokudokumentation Meteorite   Bedrohung aus dem All   Doku/DokumentationMeteorite – Bedrohung aus dem All – Doku/Dokumentation

Meteorite liefern Informationen über die Frühzeit des Sonnensystems – große Brocken aus dem All sind aber auch eine Gefahr für die Erde.

Die Erde wird jedes Jahr um etwa 40.000 Tonnen schwerer. Ständig landet Material aus dem All auf unserem Planeten – wie der Meteorit, der am 15. Februar 2013 über dem russischen Tscheljabinsk explodierte. Meteorite haben eine zwiespältige Rolle: sie haben wohl eine wichtige Rolle bei der Entstehung des Lebens gespielt. Andererseits brachten Meteoritentreffer immer wieder Tod und Zerstörung – und der nächste Einschlag kommt bestimmt…

Mein Auto, kein Auto – Doku/Dokumentation über Carsharing

Mein Auto, kein Auto – Doku/Dokumentation über Carsharing

meinautokeinauto dokudokumentationbercarsharing Mein Auto, kein Auto   Doku/Dokumentation über CarsharingMein Auto, kein Auto – Doku/Dokumentation über Carsharing

100 Jahre lang galt eine Gleichung: Mobile Autonomie erfordert ein eigenes Auto. Doch seit immer weniger Menschen das eigene Auto wichtig erscheint, fürchten ganze Branchen ihren Untergang – zu Recht

Faszination Delfine – 3D – Doku über Delfine [HD]

Faszination Delfine – 3D – Doku über Delfine [HD]

faszinationdelfine 3d dokuberdelfinehd Faszination Delfine   3D   Doku über Delfine [HD]Wie intelligent sind Delfine wirklich? Können sie sich in andere Lebewesen hineinversetzen, miteinander sprechen und sich individuelle Namen geben? Besitzen sie womöglich eigene Persönlichkeiten, die sie zu den Menschen der Meere machen? Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der kleine Wale und lassen sich überraschen von den neusten Erkenntnissen der Forschung! Gemeinsam mit dem Delfinexperten Dr. Karsten Brensing begeben Sie sich auf die Suche nach Antworten und gehen dem Mythos des stets lächelnden Gefährten auf den Grund. Wir zeigen anhand von aktuellen Forschungsergebnissen, wie nah am Menschen diese Tiere wirklich sind. Wollten Sie schon immer wissen, warum Delfine Menschen in Not zur Hilfe eilen? Wir zeigen es Ihnen in außergewöhnlichen 3D Aufnahmen!

Elegante Mörder – Die Orcas der Antarktis – Doku/Dokumentation

Elegante Mörder – Die Orcas der Antarktis – Doku/Dokumentation

elegantemrder dieorcasderantarktis dokudokumentation Elegante Mörder   Die Orcas der Antarktis   Doku/DokumentationElegante Mörder – Die Orcas der Antarktis – Doku/Dokumentation

Schwertwale oder Orcas werden auch Killerwale genannt. Doch die preisgekrönte Dokumentation zeigt eher die friedliche Seite der Meeressäuger. Vier Jahre lang hat das Filmteam das Leben der Orcas mit der Kamera beobachtet.

Vier Jahre lang wurden in den eisigen Gewässern um den vulkanischen Archipel der Crozet-Inseln nördlich der Antarktis die Abenteuer des 14 Jahre jungen Schwertwalweibchens namens Delphine gefilmt. Im Kreis ihrer Familie lernt Delphine, sich zu orientieren, mit einer speziellen Strandungstechnik See-Elefanten zu fangen und Königspinguine zu jagen. Doch das Leben der Orcas beschränkt sich nicht nur auf Beutefang. Die matriarchalische Gesellschaft unterliegt strengen Regeln, die alle Artgenossen respektieren.

Die sogenannten Killerwale verhalten sich sehr solidarisch und zeigen sich oft ihre gegenseitige Zuneigung. Die Dokumentation gewährt Einblick in die Lebensweise einer faszinierenden Walart. Zum ersten Mal haben sich Taucher direkt an die Seite der riesigen Raubtiere gewagt. Die so entstandenen Bilder sind einmalig

Seite 1 von 2312345...1020...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=