Die Spaßmaschine – Hinter den Kulissen eines Freizeitparks

Die Spaßmaschine – Hinter den Kulissen eines Freizeitparks
Der „Europa-Park“ in Rust ist mit seinen 70 Hektar Fläche und jährlich 3,7 Millionen Besuchern Deutschlands größter Freizeitpark. 100 Attraktionen und Shows sowie 150 internationale Künstler sorgen dafür, dass sich jeder Besucher amüsiert. Hinter all dem steckt natürlich ein ausgefeiltes Konzept. Jeden Tag produzieren knapp 3.000 Angestellte den Spaß. Die „N24 Reportage“ blickt hinter die Kulissen dieser Spaßmaschine. Über einen Zeitraum von zwei Wochen hat N24 die Mitarbeiter des Parks auf Schritt und Tritt begleitet, auch dorthin wo nie ein Besucher hinkommt. Von der (mehr …)

Die Chemiefalle

Die Chemiefalle
Im Naturparadies Alpen stehen Forscher vor einem Rätsel. Im Thuner See beobachten sie mysteriöse Veränderungen an den Felchen. Fast die Hälfte der Fische hat missgebildete Geschlechtsteile. Sind chemische Stoffe, die ähnlich wie Hormone wirken, die Ursache für die Deformation? Droht auch den Menschen Gefahr? Der Film beschäftigt sich mit den Auswirkungen hormonaktiver Chemikalien. Hormonaktive Chemikalien bestimmen unseren Lebensalltag. Sie stecken in Plastik, Kosmetik, Medikamenten und gelangen laufend in die Umwelt. Gleichzeitig (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Hunde im Einsatz – Polizeihunde

Hunde im Einsatz – Polizeihunde
Der Hund ist der beste Freund des Menschen – manchmal aber auch seine letzte Rettung! Keine andere Stadt in den USA verfügt über so viele Polizeihunde wie New York. Die vierbeinigen Verbrecherjäger sind unverzichtbar – ob als Begleiter ihrer menschlichen „Kollegen“ auf Patrouille, beim Aufspüren von Drogen oder als Sprengstoff-Suchhunde in Flughäfen und U-Bahnen. Nur ein intensives Training und die enge Vertrautheit mit ihrem Hundeführer ermöglichen den Tieren solche Höchstleistungen. „Hunde im Einsatz“ hat New Yorker Polizeihunde bei ihren oft (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Die ersten Raumfahrer

Die ersten Raumfahrer
Einige Jahre bevor Juri Gagarin, Alan Shephard und John Glenn zu Ikonen der Raumfahrt wurden, wagten Joseph Kittinger Jr. und David Simons die ersten, lebensgefährlichen Versuche. Aus 30 Kilometer Höhe stürzte Kittinger mit unvorstellbarer Geschwindigkeit aus dem Weltall auf die Erde. Anhand von einzigartigen historischem Filmmaterial und packenden Erzählungen der Piloten rekapituliert der Film detailliert die damaligen Versuche. Ein Mann im Raumanzug am Rand einer offenen Gondel, 30 Kilometer unter ihm die Erde. Er stößt sich ab und fällt und fällt und fällt. Zunächst scheint er zu (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Zocken bis der Staat hilft – Reißt uns die Finanzindustrie in den Abgrund?

Zocken bis der Staat hilft – Reißt uns die Finanzindustrie in den Abgrund?
Subprime-Krise in den USA, drohende Staatsbankrotte, wann platzt die nächste Blase? Hunderte von Milliarden schwerer Risiken schlummern in den Bad Banks der Deutschen; Hinterlassenschaften zockender Banker und enthemmter Finanzjongleure. Sie werden jeden deutschen Steuerzahler Tausende von Euro kosten. Und dieselben Banken tarnen und täuschen uns weiter über das gegenwärtige Risiko. Schon wieder haben sie milliardenschwere Staatsanleihen fragwürdiger Qualität in ihren Depots. Was die wert sind, weiß keiner. Dabei hieß es doch hier im Land: Die (mehr …)

Majestät! Freiheit für die Frauen – Mohammed und Salma von Marokko

Majestät! Freiheit für die Frauen – Mohammed und Salma von Marokko
Nur wenige Stunden nach dem Tod seines Vaters wurde Mohammed VI. König von Marokko. Das war im Jahre 1999 und es herrschte Aufbruchsstimmung. Der junge Monarch kündigte radikale Veränderungen an und erteilte der Unterdrückungspolitik seines Vaters Hassan II. eine Absage. In einer Fernsehansprache versprach der 36jährige König gegen die Missstände seines Landes vorzugehen, die Wirtschaft sowie die Menschen- und Frauenrechte zu stärken. Sein erklärtes Ziel: Marokko in die Moderne zu führen. Und damit fing er auch gleich an: Als Erstes löste er den Harem (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Die Würde des Menschen – Wie die Grundrechte unseren Alltag regeln

Die Würde des Menschen – Wie die Grundrechte unseren Alltag regeln
Wie das Grundgesetz unseren Alltag regelt Ohne das Recht auf freie Berufswahl wäre Regina Halmich wohl kaum Profiboxerin und Weltmeisterin geworden. Thomas Gottschalk, der einmal Lehrer werden wollte, sagt, das Schulwesen gehört unter die Aufsicht des Staates, damit es Bildung für alle gibt. Kabarettist Dieter Nuhr, der vom Worte machen lebt, weiß, ohne Meinungsfreiheit könnte er glatt einpacken. Zum 60. Grundgesetz-Jubiläum übernehmen Prominente die Patenschaft für ein Grundrecht, das ihnen am Herzen liegt oder eine wichtige Rolle in ihrem Leben spielte. Smudo (mehr …)

Die Elefanten Saga

Die Elefanten Saga
Sie sind die Giganten des Tierreichs und mit mächtigen Stoßzähnen bewaffnet. Sie werden bis zu vier Meter groß und mehrere Tonnen schwer. Trotz ihres imposanten Körperbaus befinden sich wild lebende Elefanten in akuter Gefahr: Wilderei, Klimaveränderungen und die Einschränkung ihres Lebensraums durch den Menschen bedrohen sie. Cynthia Moss hat es sich zur Aufgabe gemacht, afrikanische Elefanten zu schützen. Discovery HD begleitete die Tierforscherin ein Jahr lang. Die amerikanische Tierschützerin Cynthia Moss rief 1972 das “Amboseli Elephant Research (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Risiko Atomkraft – Systematischer Irrsinn

Risiko Atomkraft – Systematischer Irrsinn
Atomstrom ist sauber, sicher, unschlagbar effizient und billig –
diese Überzeugung der Befürworter ist nach der Katastrophe in Japan und dem GAU im Kernkraftwerk Fukushima ins Wanken geraten, der Streit um die Atomkraftwerke in Deutschland ist neu entflammt. Immer lauter werden die Fragen nach der Sicherheit in deutschen Atomkraftwerken und nach dem Risiko, das diese Technologie bedeutet. Immer größer werden Angst und Verunsicherung in der Bevölkerung. „45 Min“ fragt: Kann ein Unglück wie das in Japan auch in Norddeutschland geschehen? Wie sieht (mehr …)

Jakob von Metzler – Tod eines Bankiersohns

Jakob von Metzler – Tod eines Bankiersohns
Kaum ein Verbrechen der vergangenen Jahre hat die Nation so bewegt wie die Entführung und Ermordung des Bankiersohns Jakob von Metzler. Das Opfer: Ein elfjähriger Junge mit einnehmendem Lachen, fröhlich, aufgeweckt, beliebt bei seinen Mitschülern und Lehrern. Der Täter: Magnus Gäfgen, ein 27 Jahre alter Jurastudent kurz vor dem Examen. Ein junger Mann, der sich jahrelang in seiner katholischen Gemeinde rührend in der Kinder- und Jugendarbeit engagiert hat, der als höflich und hilfsbereit galt. Wie konnte es dazu kommen, dass dieser überdurchschnittlich intelligente (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Verschlusssache Waffenbrüder – Die Straftaten der Sowjetarmee

Verschlusssache Waffenbrüder – Die Straftaten der Sowjetarmee
Beinahe 50 Jahre gehörten die Sowjetsoldaten zum Alltag in Ostdeutschland. Laut verkündet wurden die offiziellen Parolen vom festen Bruderbund. Verschwiegen wurde, dass die „Freunde“ auch Täter waren. Jahr für Jahr begingen die Armeeangehörigen mehr als 2000 Straftaten. Doch offiziell darüber geredet wurde nicht. Verbrechen sowjetischer Soldaten in der DDR waren tabu. Das tatsächliche Ausmaß dieses dunklen Kapitels der „Waffen- und Klassenbrüderschaft“ wurde erst nach dem Abzug der sowjetischen Streitkräfte bekannt. Von 1976 bis 1989 wurden 27.505 (mehr …)

Die neuen Paradiese – In der blauen Lagune – Französisch-Polynesien

Die neuen Paradiese – In der blauen Lagune – Französisch-Polynesien
Den Bewohnern des Fakarava-Atolls, das zu Französisch-Polynesien gehört, ist es bis heute gelungen, die herrlichen Korallenriffe und die Lagune vor der Tourismusindustrie und anderen Gefahren für die Meeresfauna zu bewahren. Sie sind sich des empfindlichen ökologischen Gleichgewichts ihrer Region bewusst. Und sie passen sich den neuen Anforderungen an, die sich aus der Tatsache ergeben, dass die kleine Inselgruppe von der UNESCO zum Biosphärenreservat erklärt wurde. Inzwischen ersetzt ein lokaler, traditionsverbundener Tourismus die bisherige Einnahmequelle (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Ursprung der Technik – Tunnelbau

Ursprung der Technik – Tunnelbau
Bereits im alten Rom wurden Minen gebaut, in denen man die Kraft der Hydraulik nutzte und dadurch Millionen Tonnen Gebirgsgestein abtragen konnte. Doch woher hatten die alten Kulturen das dafür nötige Wissen Diese Folge der Reihe ‚Ursprung der Technik‘ von HISTORY erklärt, wie eine riesige Burg bei Jacobs Ford während einer Belagerung im Jahr 1178 von den Angreifern untergraben wurde, so dass die gesamte Festung zusammenbrach. Das Team von ‚Ursprung der Technik‘ baut für einen Versuch eine Mauer und wird darunter einen Tunnel graben, um diese altertümliche (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Perserteppiche – Der Orient unter den Füßen

Perserteppiche – Der Orient unter den Füßen
In der Hamburger Speicherstadt lagern Orientteppiche im Wert von rund einer Milliarde Euro. Zu den wertvollsten und vielleicht auch schönsten gehören die Perserteppiche. Mohammad-Reza Nobari ist Teppichgroßhändler in der Speicherstadt.

Seine Familie, die aus dem Iran stammt, ist seit vielen Generationen im Teppichhandel tätig. Regelmäßig reist er in den Iran, um sein Lager wieder aufzufüllen. 

Vermutlich haben die Nomaden den Teppich erfunden, denn mit einem Teppich ist man in heißen Regionen bestens gerüstet. Der Boden ist der angenehmste Aufenthaltsort bei Hitze, gleichzeitig (mehr …)

Brady Barr – Die schnellsten Raubtiere

Brady Barr – Die schnellsten Raubtiere
Raubkatzen und andere große Beutejäger setzen auf ihre Fähigkeit, blitzschnell zuschlagen zu können. Die Geschwindigkeit ihrer Bewegungen bei diesen geradezu explosionsartigen Attacken ist so hoch, dass das menschliche Auge sie im Einzelnen nicht mehr wahrnehmen kann. Der texanische Zoologe Brady Barr benutzt HD-Superzeitlupenbilder, um die verblüffende Schnelligkeit dieser “Speed Freaks” zu messen und zu untersuchen und vergleicht sie mit seinen eigenen Reaktionszeiten.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=