Attica Rebellion – Der blutige Gefängnisaufstand

Attica Rebellion – Der blutige Gefängnisaufstand

Vier Tage lang hatten Geiselnehmer und Politiker miteinander verhandelt. Die Insassen forderten bessere Haftbedingungen, Schutz vor Rassendiskriminierung und Straffreiheit für sämtliche Taten, die während der Rebellion begangen wurden. Mehr als 1000 der 2200 Gefangenen hatten sich dem Aufstand angeschlossen. Als nach außen drang, dass ein Aufseher an den Folgen des Übergriffs gestorben war, gab Gouverneur Nelson Rockefeller den Befehl, das Gefängnis zu stürmen. Von einer „staatlichen Gewaltorgie“ sprach eine Untersuchungskommission ein Jahr später. Die Dokumentation fasst die Geschehnisse jener schicksalhaften Tage im September 1971 noch einmal zusammen und bezieht dabei neue Erkenntnisse mit ein. Ehemalige Insassen und Aufstandsbeteiligte kommen ebenso zu Wort wie Gefängnismitarbeiter und Angehörige der Opfer. Auch die Ergebnisse der verschiedenen Untersuchungskommissionen werden noch einmal aufgeführt. 27 Jahre kämpften die Hinterbliebenen der Opfer gegen den Staat New York um einen Ausgleich. Im Jahre 2000 wurde das Verfahren mit einem Vergleich in Höhe von 12 Millionen US-Dollar eingestellt. In der modernen Popkultur wurde der Begriff „Attica“ zum Synonym für Aufbegehren und den Kampf für Gerechtigkeit. Geprägt hatte den Ausruf Al Pacino in Sydney Lumets preisgekröntem Sozialthriller „Hundstage“ (1975). Als Geiselnehmer Sonny Wortzik brüllt er den Polizeibeamten „Attica, Attica“ zu. Durch mehr als zwei Dutzend Einsätze dieses Schlachtrufes in populären Filmen und TV-Serien wurde er zu einem geflügelten Wort. Auf seinem Album „Some Time in New York“ widmete John Lennon dem Gefängnisaufstand den Song „Attica State“. Bizarrerweise sitzt Mark David Chapman, der Mann, der Lennon am 8. Dezember 1980 erschoss, seine lebenslange Haftstrafe in der Anstalt von Attica ab.

Die arische Bruderschaft – Die gefährlichste Gefängnisgang

Die arische Bruderschaft – Die gefährlichste Gefängnisgang

Die Dokumentation beleuchtet den brutalen Alltag innerhalb der Hochsicherheitstrakte in den US-Haftanstalten, der von gefährlichen Gefängnisbanden kontrolliert wird. Als berüchtigtste Gang gilt die ‚arische Bruderschaft‘ (‚The Ayran Brotherhood‘), deren Mitglieder als die rücksichtslosesten, grausamsten und mörderischsten Insassen gelten und inzwischen das ganze Justizsystem in der Vereinigten Staaten beschäftigen. So wurden 2007 in dem größten Massenmord-Prozess der US-Geschichte 23 Anführer der Bande vor Gerichte gestellt. Hunderte Morde wurden nachgewiesen, die lediglich begangen wurden, um die Macht der Banden zu sichern. . Der preisgekrönte Filmemacher Jeremy Marre verbrachte mehr als zwei Jahre damit, Hintergründe und Insiderinformationen zu sammeln, um erstmals ein genaueres Bild der ‚arischen Bruderschaft‘ entwerfen zu können.

eingehende Suchbegriffe:

Überleben hinter Gittern

Überleben hinter Gittern

Das „Stateville Correctional“ 1925 gebaut und von der Zeit und ihren Insassen gezeichnet. Hier sitzen die richtig schweren Jungs ein: Jeder einzelne verbüßt wegen Mord und anderen Gewaltdelikten eine Haftstrafe von mindestens 20 Jahren. Für die Gefangenen ist jeder Tag ein harter Kampf ums Überleben – was ihnen Kraft gibt, sind ihre Familien, Freunde und Freundinnen draußen. Wie wichtig der Kontakt zur Außenwelt selbst für die Härtesten unter ihnen ist, zeigt diese Dokumentation.

eingehende Suchbegriffe:

Das Hightech Gefängnis

Das Hightech Gefängnis

Das Hightech Gefängnis Doku HD deutsch

PhoneClean – For all iOS devices (iPhone, iPad, iPod touch)

PhoneClean – For all iOS devices (iPhone, iPad, iPod touch)

Download link:
http://www.imobie.com/phoneclean/download.htm

Remove iPhone, iPad or iPod hidden junk files with the free software PhoneClean and create your space free.
PhoneClean is uniquely designed to reclaim more free space on iPhone, iPad, iPod touch and make all iOS devices running faster. It deletes cache / off-line files and it removes corrupt media files. It protects your privacy by cleaning up cookie and script files. It also gets rid of partially downloaded or sync-failed media files.
A powerful and share-worthy iPhone, iPad or iPod clean-up freeware.
100% Safe and Secure!

Working on both PC and Mac, this free-yet-magic tool will safely remove all kinds of useless files on iOS system in order to clean up and speed up your iDevices.

_______________________________________________________

Mit der kostenlosen Software PhoneClean löscht man überflüssige Daten auf iPhone, iPad oder iPod touch.
Beim Start von PhoneClean verbindet man iPhone, iPad oder iPod touch mit dem Windows-Rechner. Die Freeware zeigt die Speicherkapazität und den verbleibenden Platz auf dem Mobilgerät.
In einer ausführlichen Untersuchung ermittelt das Programm installierte Apps, die überflüssige Daten verbergen. Den unnötigen Ballast vernichtet man endgültig mit der Schaltfläche Clean.

Fazit:
Durch die schnelle und effektive Arbeit erinnert PhoneClean an den Windows-Reinemacher CCleaner. Die übersichtliche Programmoberfläche reduziert die Informationen auf das Wesentliche. Allerdings legt die Software keine Sicherungskopien der gelöschten Daten an. Außerdem verrät PhoneClean keine Details zu den gelöschten Informationen.

Vorteile:
• einfache Bedienung
• modernes Design
• arbeitet schnell

Im Krieg in Syrien (Doku)

Im Krieg in Syrien (Doku)

WDR WELTWEIT begleitet das Team des ARD-Nahost-Korrespondenten Volker Schwenck bei den schwierigen und gefährlichen Dreharbeiten im Bürgerkriegsland Syrien. Über die türkische Grenze ins umkämpfte Aleppo. Dort wurde am Osterwochenende der langjährige ARD-Korrespondent Jörg Armbruster angeschossen und schwer verletzt. Schwenck und sein Team hatten bei ihrer Reise mehr Glück.Es gibt zwei Grundregeln für Reporter in solchen Gebieten: Nummer eins: Keine Waffen. Wer bewaffnet auf die Falschen trifft, hat ein Problem. Regel Nummer zwei: manchmal helfen auch Regeln nichts. Aleppo.
Tausendfach ist diese Stadt auf YouTube zu sehen, meist verbunden mit Leid und Tod. Aber hier scheint alles so normal: Kinder auf den Straßen, Menschen beim Shopping, Marktstände und Händler. Doch die Normalität ist nur vordergründig.

Je näher Schwenck und sein Team der Grenze kommen, desto mehr Flüchtlinge sehen sie. Die Kamera imponiert ihnen hier nicht mehr besonders. Es waren schon viele Reporter da, sagen sie. Aber keiner hilft uns. Journalisten verlassen das Land wieder. Das wahre Grauen beginnt, wenn man sich an den erst Krieg gewöhnt. Die Kriegsreporter sind nur Besucher. Die Menschen in Syrien sind mitten drin.

Drogen im Visier – Alkoholsucht in Alaska – Doku

Drogen im Visier – Alkoholsucht in Alaska – Doku

Alkoholsucht in Alaska – Im abgelegenen Alaska befindet sich eines der größten Drogenzentren der USA. Seine geografische Lage bringt den Drogenhändlern riesige Profite. Auf den Straßen von Anchorage kämpfen brutale Gangs aus anderen US-Staaten um die Vorherrschaft im Drogenhandel. Aber die meisten Todesopfer fordert hier schwarz gebrannter Alkohol. In Alaskas abgelegenen Städten und Dörfern, in seinem weiten und wilden Hinterland, verdienen Schwarzhändler unglaubliche Summen – vor allem in den vom Alkohol schon stark dezimierten Gemeinden der amerikanischen Ureinwohner.

Hitler Verbündete – Rumänien und Ungarn

Hitler Verbündete – Rumänien und Ungarn

Neue Videos auf den Kanal ! Kriegführende Staaten im Zweiten Weltkrieg gehörten mehrheitlich einem der beiden großen Bündnisse an, dem von Deutschland geführten einerseits („Achse“ oder Dreimächtepakt) oder dem, das sich aus der britisch-französischen Zusammenarbeit entwickelt hat (Alliierte). Einige Staaten haben nur gegen einen Teil des gegnerischen Bündnisses Krieg geführt, und manche haben während des Krieges die Seite gewechselt.
Die folgende Auflistung spiegelt nicht unbedingt die eigentlichen Verhältnisse wider. Große Teile der Welt waren damals Kolonien, diese Länder konnten aber durchaus durch Truppenkontingente aktiv beteiligt sein (Beispiel Indien). Andere Staaten waren formal unabhängig, aber stark von einer Großmacht beeinflusst (Commonwealth, mittelamerikanische Staaten, Kroatien, Slowakei), oder einer Besatzung unterworfen (Vichy-Frankreich). Die USA sind zwar erst Ende 1941 offiziell in den Krieg eingetreten, haben aber bereits zuvor Großbritannien mit Material unterstützt. Andere Staaten haben zwar eine Kriegserklärung abgegeben, sich aber nicht in nennenswertem Umfang an den Kämpfen beteiligt und waren nur für die Seekriegsführung von gewisser Bedeutung.
Formale Kriegserklärungen sind nur dann berücksichtigt, wenn nicht schon durch einen Angriff der Kriegszustand hergestellt wurde, da diese dann belanglos sind. 2. Weltkrieg – Der Winterkrieg (Sowjetunion-Finnland) : http://www.youtube.com/watch?v=8W5d9FyjI2s Mussolini – Der brutale italienische Freund : http://www.youtube.com/watch?v=tK95f8qoXgM Japan -Teil 1- Der 2.Weltkrieg in Farbe : http://www.youtube.com/watch?v=8iTx8T3Yn6o 2. Weltkrieg – Rommel – Mythos und Wahrheit – Teil 1 : http://www.youtube.com/watch?v=pd93866H_mI

Superheros „Feierabend-Superhelden“

Superheros   „Feierabend-Superhelden“

Wenn ganz normale Menschen, wie z. B. Ihr Nachbar, in selbst gemachte Superheldenkostüme schlüpfen und nachts auf Verbrecherjagd gehen, was denken Sie da? Oh Mann, was für Spinner! Genau so ging’s auch Stan Lee, dem Schöpfer des Marvel Superhelden Universums und Erfinder von Spider Man. Wenn dieser Mann sagt, diese Feierabend-Superhelden sind extrem, dann will das was heißen. Also vergessen Sie Iron Man, Hulk und die Avengers! Die wahren Superhelden heißen „Mr. Extreme“ oder „Phantom Zero“. Sie ziehen mit zerbeulten Bierdosen durch die Straßen und haben Kampftricks drauf, dass sich jeder Schwerverbrecher in die Ecke schmeißt. Aber am besten lachen Sie sich selbst ein Bild davon.

Nicht zu uns! Wohin mit gefährlichen Straftätern?

Nicht zu uns! Wohin mit gefährlichen Straftätern?

Ein Gefangener bleibt eingesperrt, obwohl er seine Strafe bereits abgesessen hat: Die so genannte Sicherungsverwahrung ist die schärfste Maßnahme, die das deutsche Strafrecht kennt. Sie soll die Bevölkerung vor Wiederholungstätern schützen

Unschuldig in Haft – Wenn der Staat zum Täter wird – Doku/Dokumentation

Unschuldig in Haft – Wenn der Staat zum Täter wird – Doku/Dokumentation

Unschuldig in Haft – Wenn der Staat zum Täter wird – Doku/Dokumentation

Der Film begleitet deutsche Justizopfer, die auf ihrem einsamen Weg zurück in die Gesellschaft kaum Unterstützung vom Staat erfahren. Er hinterfragt, warum Deutschland international Schlusslicht bei der Haftentschädigung ist, warum Wiederaufnahmeverfahren so selten sind und die Hürden für recherchierende Anwälte so hoch.

Horst Arnold ist tot. Mit 53 Jahren hat sein Herz einfach aufgehört zu schlagen. Vielleicht hat es den Kampf nicht mehr ausgehalten gegen das Unrecht, das ihm widerfahren ist. Denn die letzten zehn Jahre waren für ihn, so sagte er, „die Hölle“. An einem Wochentag im August 2001 wird der Lehrer vom Fleck weg verhaftet. Ab jetzt ist er nicht mehr unbescholtener Bürger, sondern Verbrecher. Seine neue Welt: das Gefängnis. „Die Hölle“ beginnt.
Horst Arnold ist kein Einzelfall: Nach Schätzungen, die auf Entschädigungszahlungen der Bundesländer beruhen, sitzen jeden Tag hunderte Menschen unschuldig in deutschen Gefängnissen. Das System sieht nicht vor, dass die Justiz sich irrt. Wer es trotz hoher Hürden schließlich doch schafft, seine Unschuld zu beweisen, den lässt der Staat im Stich. Und: Es kann jeden treffen. Die Dokumentation bietet einen einzigartigen Blick hinter die Kulissen zweier spektakulärer Fälle: Sie zeigt, wie es zu solchen Fehlurteilen kommen kann und wie zweifelhaft der deutsche Rechtsstaat mit seinen Justizopfern umgeht.

Der Chronist des Todes – Das Leben des Curtis Mozie – Doku/Dokumentation

Der Chronist des Todes – Das Leben des Curtis Mozie – Doku/Dokumentation

Der Chronist des Todes – Das Leben des Curtis Mozie – Doku/Dokumentation

Es ist Nacht in den Straßen von Washington DC. An einer verlassenen Kreuzung sucht Curtis Mozie Schutz. „Jeden Sommer ballern die aufeinander. Die Schüsse, das ist eine AK 47 — was macht eine solche Kriegswaffe auf den Straßen von Washington?“, fragt Curtis. Während er redet, fallen weitere Schüsse.
Seit fast 30 Jahren filmt der Sozialarbeiter das Leben und das Sterben der schwarzen Jugendlichen in der US-Hauptstadt. Wenige Häuserblocks vom Weißen Haus entfernt, erschießt sich Amerikas Jugend. Curtis ist mit seiner Kamera immer dabei.

Er begleitet die Kids, wenn sie Basketball spielen, wenn sie feiern, wenn sie schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht werden, wenn ihre Angehörigen die Todesnachricht bekommen und wenn sie ihre Kinder zu Grabe tragen. Curtis ist ein Chronist des Todes. Seine Abschiedsfilme sind das Vermächtnis der Opfer. „Die Kids kommen zu mir. Film mich, sagen sie. Wenn ich sterbe, gibt es wenigstens Bilder, die an mich erinnern.“

Folter – Amerikas brutalste Gefängnisse – Doku

Folter – Amerikas brutalste Gefängnisse – Doku

Chemische Reizmittel, Fesselungsstühle und brutalste Gewalt — Die Haftbedingungen im US-Strafvollzug sind oft unmenschlich und unterscheiden sich deutlich zu den Bedingungen in anderen Ländern. Anhand einiger tragischer Beispiele und erschreckender Aufnahmen zeigt die Dokumentation, dass es mehr als lebensgefährlich sein kann, wegen eines eigentlich harmlosen Deliktes wie nächtliche Ruhestörung, Ladendiebstahl oder Trunkenheit in ein amerikanisches Gefängnis zu kommen. Viele Insassen verklagen daher die Gefängnisse — und bekommen Recht.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=