Hungerlohn am Fließband ARD vom 13.05.2013 (HD)

Hungerlohn am Fließband ARD vom 13.05.2013 (HD)

So läuft das in Deutschland: Sklaven für die Arbeit und oben wird abkassiert!
So etwas empfinde ich als eine sehr schlimme Entwicklung. In einer Demokratie
und einem Sozialstaat darf so etwas nicht vorkommen. Das ist unsozial und unanständig. Wer Vollzeit arbeitet muß auch von seinem Lohn vernünftig leben und eine Familie ernähren können. Armut sollte im Jahr 2013 in Deutschland der Vergangenheit angehören. Schaut auch mal hier vorbei: http://www.nachdenkseiten.de und stoersender.tv
das sind zwei von einigen weiteren kritischen Webseiten.

Warum wird Lohndumping eigentlich immer noch mit unseren Steuergeldern subventioniert? Warum bezahlen wir die Verluste der Spekulanten? Das Geld
steht eh nur auf dem Papier und ist real nicht vorhanden. es wird erst durch Steuer-
subvention realisiert und von diesen Verbrechern abgeschöpft.

Der Fall Kampusch – Ein Schicksal im Rampenlicht – Dokumentation/Doku [HD]

Der Fall Kampusch – Ein Schicksal im Rampenlicht – Dokumentation/Doku [HD]

3sat zeigt in der Dokumentation „Der Fall Kampusch“ die enorme mediale Wirkung, die die Entführungsgeschichte im Lauf der Jahre entfaltet hat. Sie analysiert den Umgang der Medien mit der Geschichte und zeigt, wie Entführungsopfer nach ihrer Befreiung den Weg zurück in ein normales Leben finden können. Der österreichische Kommunikationswissenschaftler Fritz Hausjell erklärt die Besonderheit der Kampusch-Story. In ihrem wie auch in anderen Fällen zeigt sich immer wieder, dass Teile der Öffentlichkeit überfordert sind, wenn jemand, der durch Geiselnahme zum Opfer geworden ist, nachher nicht mehr nur als Opfer gesehen werden möchte.

Der Fall Natascha Kampusch gilt als weltweit einzigartig in der Kriminalgeschichte. Im März 1998 wurde die damals zehnjährige Österreicherin entführt und erst nach mehr als acht Jahren Gefangenschaft gelang ihr am 23. August 2006 die Flucht. Der ehemalige Chef der Kriminalpolizei, Herwig Haidinger, spricht von einem zentralen Versagen der ermittelnden Behörden. Nicht nur in Österreich, wo Natascha Kampusch in einem Kellerverlies große Teile ihrer Kindheit und Jugend zubringen musste, sondern rund um die Welt hat die tragische Geschichte große Aufmerksamkeit gefunden. Bis ins österreichische Parlament, zum FBI und zum deutschen Bundeskriminalamt reichte die Sprengkraft dieses Kriminalfalles. 15 Jahre nach Natascha Kampuschs Entführung und sieben Jahre nachdem sie sich aus der Gewalt ihres Geiselnehmers befreit hat, kommt am 28. Februar jetzt in Deutschland, Österreich und der Schweiz der Spielfilm „3096 Tage“ in die Kinos. Basierend auf Natascha Kampuschs eigenem Buch, ist der Film das letzte Werk des verstorbenen Erfolgsproduzenten Bernd Eichinger, der stets ein großes Themengespür bewiesen hat.

Sex, Skandale, Schuldenkrise – Die Berlusconi-Show in Italien – Dokumentation/Doku

Sex, Skandale, Schuldenkrise – Die Berlusconi-Show in Italien – Dokumentation/Doku

Italiens Ex-Ministerpräsident Berlusconi macht international vor allem durch Skandale Schlagzeilen. Trotzdem scheint er bei seinen Landsleuten wieder im Ansehen zu steigen. Erneut zeigt Berlusconi sein politisches Gespür und will bei den anstehenden Wahlen in Italien erneut ins Rennen gehen. Was fasziniert die Italiener so an ihrem „Cavaliere“, während das Ausland über die Machenschaften Berlusconis den Kopf schüttelt? Antje Pieper über den Medienzar und Machtpolitiker, der sein Land in Atem hält.

Geheimnisse des Dritten Reichs: Hitler und das Geld [ZDF 720p]

Geheimnisse des Dritten Reichs: Hitler und das Geld [ZDF 720p]

Die von Hitler selbst gestrickte Legende vom asketischen, opferbereiten, selbstlosen „Führer“ im Dienste seines Volkes, der sogar auf sein Gehalt als Reichskanzler verzichtet habe, ist so langlebig wie falsch. Heute lässt sich nachweisen, wie ungeniert sich Hitler beim Geld bediente und bedient wurde. Die Dokumentation zeigt, wie Hitlers Reich zu einem kaum entwirrbaren System von Korruption und Bereicherung geriet.

Brainman – Der klügste Mann der Welt [HD 720p]

Brainman – Der klügste Mann der Welt    [HD 720p]

Der 25-jährige Engländer Daniel Tammet ist wahrscheinlich der grösste Hirnathlet der Welt. Daniel ist nicht nur ein absolutes Mathe-Ass. Er hat auch ein schier unerschöpfliches Gedächtnis und spricht fliessend neun Sprachen. Als Kleinkind litt Daniel Tammet häufig unter epileptischen Anfällen. Im Alter von drei Jahren hatte er eine besonders schwere Attacke. Seitdem scheint mit seinem Gehirn etwas passiert zu sein. Als Grundschüler las er am liebsten Mathebücher und löste Rechenaufgaben. Während die anderen auf dem Pausenhof spielten, betrachtete Daniel die Bäume und studierte die Muster in den Blättern. Heute kann Daniel die unglaublichsten Rechenaufgaben im Kopf lösen. Dabei kann er Ergebnisse bis zu hundert Ziffern nach dem Komma ohne Fehler errechnen. Auch sein Gedächtnis scheint nicht von dieser Welt zu sein. Er kann sich eine Reihe von über 22.000 Ziffern merken und die Ziffernreihe fehlerfrei wieder geben. Außerdem ist David ein Sprachgenie. Er spricht neun Sprachen und kann innerhalb einer Woche eine neue Sprache konversationsreif lernen, was er in der Sendung auch beweist.

Mehr Schein als Sein – Wie weit kommt frech?

Mehr Schein als Sein – Wie weit kommt frech?

Titelmissbrauch, Urkundenfälschung, Betrug – allzu oft wird dreist geschummelt. Je nach krimineller Energie sind es gewitzte Lügner, redegewandte Hochstapler oder skrupellose Betrüger, die gutgläubige Mitbürger in die Irre führen. Die einen tun es aus reiner Geldgier. Andere haben den Bezug zur Wirklichkeit verloren. Sie erfinden phantasievolle Geschichten, um einmal ganz oben mitzuspielen. „exakt – DIE STORY“ zeigt Hochstapler in verschiedensten Gewändern.

Schreckensvision für Leib und Leben sind falsche Ärzte. Vergleichsweise harmlos sind da noch angebliche Adelige. Wohlklingende Namen öffnen Tor und Tür und machen sich in klingender Münze bezahlt. Dreistere Exemplare fälschen ganze Lebensläufe, machen kurzerhand ihren Traum zum Beruf und bringen zum Beispiel als Pilot ohne Lizenz sich und andere in Gefahr. Tricksen für den Traumjob ist heute gang und gäbe. Bis zu einem Drittel aller Bewerber schummelt – zumindest wenn man den Aussagen von Personalberatern glaubt. Doch wie wird man zum Hochstapler? Aus welchem Holz sind die Blender geschnitzt, die sich aus jeder Lebenslage herauslügen können? Wie können wir uns vor ihnen schützen? Und: Lassen wir uns tatsächlich von Rang und Namen blenden? „exakt – DIE STORY“ geht diesen Fragen nach und ist dabei auch der ganz alltäglichen Flunkerei auf der Spur.

Bushs – Eine amerikanische Dynastie ( Doku )

Bushs – Eine amerikanische Dynastie ( Doku )

Die Autoren Thomas Berbner und Christoph Lütgert erzählen die wechselvolle Geschichte vom Aufstieg der Bushs zur politisch mächtigsten Familie Amerikas. Die Autoren haben in den Familienarchiven der Bushs stöbern dürfen und bisher nie veröffentlichte Fotos und historische Filmaufnahmen gefunden. Zu Wort kommen Weggefährten, Biografen, Freunde und Kritiker der Familie. So entsteht das komplexe Bild einer Dynastie, deren Einfluss und Erfolge vielen in diesem Umfang bisher nicht bekannt waren. Die Bushs gelten als alteingesessene Texaner, sind es aber nicht. Ihre Wurzeln liegen im Nordosten Amerikas. Prescott Bush, Sohn eines Stahlbarons aus Ohio, heiratet 1921 Dorothy Walker, die Tochter eines reichen New Yorker Bankers. Diese Ehe steht am Anfang des Aufstiegs: die politischen Ambitionen der Bushs verbinden sich mit dem Geld der Walkers. Die Familie lebt in Connecticut, der Stammsitz des Clans aber ist bis heute das Sommeranwesen an der Küste von Maine, Kennebunkport. Prescott Bush wird in den US-Senat gewählt, seine Kinder erzieht er in einem strengen Elternhaus zu Führungspersönlichkeiten. Der zweite Sohn George Herbert Walker Bush ist ein glänzender Schüler und Student sowie ein exzellenter Sportler. Er wird im Zweiten Weltkrieg als jüngster Pilot der Navy hoch dekoriert. Auch geschäftlich ist George Bush ungewöhnlich erfolgreich. Auf den Ölfeldern von Texas macht er nach dem Krieg schnell seine erste Million. Zusammen mit seiner Frau Barbara hat er sechs Kinder, eine Tochter stirbt im Alter von drei Jahren an Leukämie. Bush baut die republikanische Partei im traditionell von den Demokraten dominierten Texas mit auf, wird Kongressabgeordneter und in den siebziger Jahren UN-Botschafter, erster diplomatischer Vertreter der USA in China und später CIA-Direktor. 1980 wird er Vizepräsident unter Ronald Reagan und 1988 der 41. Präsident der USA. Nach nur einer Amtszeit verliert er 1992 die Präsidentschaftswahlen gegen Bill Clinton. Damals glaubte niemand an eine Rückkehr der Bushs ins Weiße Haus. Der älteste Sohn George W. Bush stand lange im Schatten seines Vaters. An dessen schulische und sportliche Leistungen kam er nie heran, seit der Universitätszeit in Yale hatte er zudem ein erhebliches Alkoholproblem. Auch geschäftlich verbuchte er Misserfolge. Für die Familie war nicht er, sondern der jüngere Brüder Jeb der natürliche politische Erbe des Vaters. Umso überraschender kam der Aufstieg von George: 1994 und 1998 Wahl zum Gouverneur von Texas, 2000 Sieg bei den US-Präsidentschaftswahlen. Auch Bruder Jeb ist ein politisches Schwergewicht: 1998 wird er Gouverneur von Florida. Und die nächsten Hoffnungsträger der Dynastie stehen schon in den Startlöchern: George P. Bush, der gutaussehende Sohn von Jeb, ist bereits fester Bestandteil im Wahlkampf seines Onkels, ebenso wie George W. Bushs Zwillingstöchter Jenna und Barbara.

In Partnerschafft mit http://dokumonster.de

Lenin: Drama eines Diktators ( Doku)

Lenin: Drama eines Diktators ( Doku)

Wer war dieser Wladimir Iljitsch Uljanow, der unter dem Namen Lenin so berühmt und berüchtigt wurde? Träumer, Theoretiker, Staatsgründer, Vorgänger Stalins. Sein Name ist untrennbar mit der russischen Oktoberrevolution 1917 verbunden. Er schuf die Sowjetmacht. Als er 1924 starb, hinterließ er dem 20. Jahrhundert eine neue Art des Despotismus: die Diktatur seiner Kaderpartei. Wladimir Iljitsch Uljanow, der unter dem Namen Lenin berühmt und berüchtigt wurde, wollte die Monarchie fällen, Russland modernisieren und den Sozialismus über den Erdball verbreiten. Die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Russlands eroberte unter Lenins Führung in der russischen Oktoberrevolution 1917 die Macht. Er wollte die Völker befreien und verfiel doch auch nur dem uralten Götzen unkontrollierbarer Macht — und er opferte dieser Macht ungerührt Millionen Menschenleben. Der Dokumentarfilm verfolgt den Weg des bürgerlichen Studenten in die politische Radikalität, die Odyssee des programmatischen Fantasten durchs europäische Exil, den Sturm des ehrgeizigen Politikers auf den Thron der Partei.

Fernsehlieblinge – Deutschland, deine Krimis

Fernsehlieblinge – Deutschland, deine Krimis

1990 kommt es zu einem denkwürdigen Ereignis: Die Tatort-Kommissare Host Schimanski und Christian Thanner spielen zusammen mit den Polizeiruf 110-Kommissaren Leutnant Thomas Grawe und Hauptmann Peter Fuchs in dem Film „Unter Brüdern“.

Eine filmische Wiedervereinigung der besonderen Art. In der Dokumentation wird die bewegte Geschichte des deutschen TV Krimis in Ost und West erzählt und es wird analysiert, wie politische Großwetterlagen die Geschichten beeinflussten.

Begonnen hatte die Tradition der eigenständigen deutschen Fernsehkrimis 1957 mit zwei Hamburger Journalisten, Wolfgang Menge und Jürgen Roland. Sie berichteten in fiktionaler Form über die Arbeit der Polizei und begründeten damit ein Genre, das bis heute weltweit hohes Ansehen genießt: deutsche Fernsehkrimis. „Stahlnetz“ war von Anfang an ein Straßenfeger – in Ost und West. Das Fernsehen der ehemaligen DDR in Berlin Adlershof reagierte schnell auf diesen Erfolg und schuf das ostdeutsche Pendant „Blaulicht“. Beide Krimireihen kamen in Ost und West beim Zuschauer sehr gut an. Schnell entschlossen sich die Sender neue Kommissarfiguren zu kreieren. Richtig Bewegung in die Krimiszene kam Anfang der siebziger Jahre durch eine neue Krimireihe: den „Tatort“. Die Filme waren spannender, unterhaltsamer und vor allem filmischer. Aus den kammerspielartigen Serien wurden kinoähnliche Fernsehformate und die Zuschauer hatten schnell neue Fernsehlieblinge. Auch die Fernsehzuschauer in der ehemaligen DDR waren von der Serie begeistert. Die Ost-Variante des „Tatorts“ entstand: der „Polizeiruf 110“. Beide Serien wurden zum Aushängeschild der Fernsehproduktionen in West und Ost .

Die Crème de la crème der deutschen TV-Kommissare steht Regisseur Thomas Hausner in „Fernsehlieblinge“ für Interviews zur Verfügung: Götz George (West), Henry Hübchen (Ost), Fritz und Elmar Wepper (West), Andreas Schmidt-Schaller (Ost), Nicole Heesters (West). Sie und die Macher hinter der Kamera, wie der Autor Wolfgang Menge (West), die Produzentin Sonja Goslicki (West und Ost) oder Autor und Regisseur Hans Joachim Hildebrandt (Ost) geben einen unerwartet offenen Einblick in die Geschichte der deutschen Kriminalfilme.

Der große Euro Schwindel!

Der große Euro Schwindel!

Joschka Fischer, ehem. „Die Grünen“:
„Deutschland ist ein Problem, weil die Deutschen fleißiger, disziplinierter und begabter als der Rest Europas (und der Welt) sind. Das wird immer wieder zu „Ungleichgewichten“ führen. Dem kann aber gegengesteuert werden, indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden — Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“

Die Bundesrepublik Deutschland ist eine Verwaltung für das vereinte Wirtschaftsgebiet(GG 133).
Nicht nur die BRD sondern auch die Bundesländer, Behörden, Polizei und Gerichte sind Firmen.
Eine Rechtsstaatliche Rechtsprechung kann nicht mehr stattfinden.
Die Bundesrepublik Deutschland ist Rechtsnachfolger des 3. Reichs.
Das Grundgesetz hat seit 1990 keinen Geltungsbereich mehr und ist somit ungültig.
In der BRD gilt Besatzungsrecht, HGB und BGB alle anderen Gesetze sind außer Kraft.
Einkommensteuergesetz stammt aus dem Jahr 1934 und nach Besatzungsrecht verboten(Nazigesetze).
Berlin und das Saarland gehören nicht zur BRD (somit ist Berlin nicht Hauptstadt und nicht Regierungssitz der BRD).
Am 08.12.2010 haben wir Sie durch eine Änderung des Staatsangehörigkeitsgesetzes zu Staatenlosen gemacht, damit wir sie komplett entrechtet, in die Firma EU bekommen.
Die angebliche Staatsverschuldung wird von der Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH gehalten mit einer Haftung mit 25.000 Euro.

Geheimakte NEUE WELTORDNUNG. Die Bilderberg er

Geheimakte NEUE WELTORDNUNG. Die Bilderberg er

Ein einziger Weltstaat. Eine totalitäre Weltregierung. Ein globales Volk. Eine neue Weltordnung. Kontrolliert von einer Elite.

Was, wenn dies schon längst keine Fiktion mehr ist? Wenn diese »Neue Weltordnung« bereits im entstehen ist? Wenn die Mächtigsten dieser Erde bereits eine Regierung bilden? Die über unsere Zukunft bestimmt. Sich das Schicksal der Menschheit nicht zufällig entwickelt. Kriege, Revolutionen, Wirtschaftskrisen und Finanzcrashs nicht einfach so in der Welt geschehen. Sondern die Weltgeschichte von einer Machtelite bestimmt und manipuliert wird.

Waren die wichtigsten Ereignisse der beiden letzten Jahrhunderte vorausgeplant? Manipuliert von den mächtigsten und einflussreichsten Persönlichkeiten dieser Erde? Einer geheimen Weltregierung. Unbemerkt von der Öffentlichkeit.

Der Bestsellerautor Andreas von Rétyi führt Sie durch diese enthüllende Dokumentation über die Bilderberger. Sehen Sie ein exklusives Interview mit Andreas von Bülow, einem ehemaligen Teilnehmer an einer Bilderberger-Konferenz, sowie brisante Interviews mit den Bilderberger-Kritikern und Enthüllungsjournalisten Daniel Estulin und Geoff Matthews. Der Bürgermeister von Rottach-Egern berichtet über seine Erfahrungen, als sich die Bilderberger im Mai 2005 in einem Luxushotel in seiner Stadt trafen. Wie äußern sich deutsche Politiker zu den Bilderberger-Treffen und welche von ihnen haben bereits daran teilgenommen?

Water makes Money (ARTE HD)

Water makes Money (ARTE HD)

Wie private Konzerne aus Wasser Geld machen zeigt der Dokumentarfilm „Water makes money“ von Leslie Franke und Herdolor Lorenz auf eindrucksvolle Art und Weise. Eines ihrer Beispiele stammt aus Frankreich, wo bereits 80 Prozent der Wasserversorgung privatisiert worden sind. Die Qualität des Wassers und der Dienstleistungen werden schlechter, dafür stellen die Konzerne den Kund/innen immer mehr in Rechnung: Zwischen 20 und 60 Prozent sind deren Wasserpreise höher als die von öffentlichen Anbietern.

Auch die europäischen Gewerkschaften wollen verhindern, dass Wasser zum Spielball von Unternehmensinteressen wird. Sie sammeln bis zum 31. Oktober 2013 Unterschriften für ein europäisches Volksbegehren. Damit wollen sie erreichen, dass sich die EU erneut mit dem Thema auseinandersetzt. Die Wasserver- und -entsorgung soll als öffentliche Dienstleistung für alle sichergestellt werden. Die Gewerkschaften fordern, dass die Privatisierung und Liberalisierung von Wasser ein Ende haben sollen. EU-Rechtsvorschriften sollen alle Regierungen dazu verpflichten, eine ausreichende Versorgung aller Bürger/innen mit sauberem Trinkwasser und einer sanitären Grundversorgung sicherzustellen.

König des Comics – Ralf König –

König des Comics – Ralf König –

Ralf König ist einer der erfolgreichsten Comiczeichner Deutschlands. Er hat es geschafft, als Chronist des schwulen Alltags auch ein großes heterosexuelles Publikum zu begeistern. Die von Rosa von Praunheim realisierte Dokumentation zeigt den Lebensweg Ralf Königs, der in einem kleinen Dorf in Westfalen aufwuchs. Die Verfilmung seines Comics „Der bewegte Mann“ mit Til Schweiger machte ihn 1994 endgültig bekannt. Als Chronist des schwulen Alltags — und nicht zuletzt mit seinen gezeichneten Interpretationen der Bibel — begeistert er inzwischen auch ein großes heterosexuelles Publikum. Schamlos zeichnet er schwulen Sex in allen Variationen. Er zeigt mit viel Humor schwule Klischees, von der kreischenden Tunte und dem Lederkerl bis zur Kulturhusche, um sie im selben Moment zu widerlegen, indem er sie satirisch überzeichnet. Mit seiner Bibeltrilogie macht er sich über die überholte Sexualmoral der katholischen Kirche lustig, und mit mutigen Comics zum Islam zeigt er, dass er keine Angst vor Kontroversen hat. Ralf König wuchs auf dem Land auf, machte eine Tischlerlehre und begann schon früh zu zeichnen. Er zog nach Dortmund und war in der schwulen Szene aktiv. Dort trat er in der Rolle der Elvira Brunftschrei auch öffentlich auf. Sein erstes Buch veröffentlichte er 1981 in einem Pornoverlag. In Dortmund entstanden auch Bücher wie „Der bewegte Mann“, „Lysistrata“ und „Das Kondom des Grauens“, die ihn international berühmt machten. Später zog Ralf König nach Köln und verarbeitete viele seiner Erlebnisse in seinen Comics, zum Beispiel in seinem Buch „Bullenklöten“, das bei seinem Erscheinen die bayerische Staatsanwaltschaft auf den Plan rief. Persönlich still und bescheiden, lässt König es in seinen Comics nicht an drastischen Schilderungen fehlen. Neben Walter Moers und dem Zeichner Rötger Feldmann alias Brösel gehört er zu den bekanntesten und erfolgreichsten Comiczeichnern Deutschlands. Mit 50 ist Ralf König auf dem Höhepunkt seiner Schaffenskraft und begeistert sein Publikum mit Comic-Lesungen, in denen er seine Charaktere mit verstellter Stimme zum Leben erweckt. Das Porträt zeigt einen scheuen, sympathischen Menschen, dessen Beobachtungsgabe komische Alltagssituationen treffend karikiert.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=