Hinter fremden Gittern – Im Drogenknast Quito (Doku/Dokumentation)

Hinter fremden Gittern – Im Drogenknast Quito (Doku/Dokumentation)

http://www.Das-Schnelle-Geld.info

Als erstes europäisches Kamerateam dreht „Hinter fremden Gittern“ im Drogenknast Quito in Ecuador. Dort sitzen die Brüder Jan und Sascha aus Hamburg ihre achtjährige Haftstrafe ab. Geld ist auch hier der Schlüssel zum Überleben: Obwohl die Einrichtung völlig überfüllt ist, werden die beiden Deutschen für 1.500 Euro in eine Zweierzelle einquartiert. (Text: kabel eins)
Deutsche Erstausstrahlung: So 10.11.2013 kabel eins

Lost Places – Verlorene Orte

Lost Places – Verlorene Orte

Lost Places – Verlorene Orte – Doku/Dokumentation

Unterirdische Höhlen, verlassene Städte, militärische Sperrzonen oder atomares Niemandsland: Über Jahrhunderte hinweg hinterließ der Mensch weltweit seine Spuren. Er baute, eroberte, zerstörte oder suchte nach einem guten Versteck vor seinen übermächtigen Gegnern.

Dabei geben Hinterlassenschaften wie die unterirdischen Städte Kappadokiens mit ihren weit verzweigten Tunnelsystemen der Wissenschaft bis heute Rätsel auf. Anderswo ragen die Ruinen gigantischer Bauten in den Himmel. Sie zeugen vom Tagwerk unserer Vorfahren, die so manches Mal über das Ziel hinausschossen.

Dem Eifer und dem Ehrgeiz ihrer Erbauer geschuldet, wurden aus einst visionären Großprojekten nicht selten Millionengräber – wie „Fordlandia“, die Stadt des amerikanischen Autobauers Henry Ford am Amazonas. Um andere mysteriöse Orte – wie die so genannte „Area 51“, noch heute militärisches Sperrgebiet – ranken sich legendäre Verschwörungstheorien. Wurde hier tatsächlich die Mondlandung inszeniert?

Der Krieg im Pazifik Hiroshima und der Krieg in Japan NEU

Der Krieg im Pazifik   Hiroshima und der Krieg in Japan NEU

Weitere Dokus auf:
http://www.youtube.com/user/DokusDeutsch

Galileo,Doku,Dokumentation,German,Deutsch,Full,Information,Technik,K1,Reportage,Wissenschaft,Mythbusters,RTL,Discovery,24 Stunden,Pro 7,Channel,N24,NTV,Planet,Wissen,Referat,National Geographic

Deutschlands asozialste Familie

Deutschlands asozialste Familie

Deutschlands asozialste Familie – Doku
Familie Ritter

(Doku) – Geld regiert die Welt

(Doku) – Geld regiert die Welt

Wenn Arbeiter in Deutschland auf die Straße gehen, weil ihre Firma die Löhne drücken will oder Mieter in einer deutschen Großstadt gegen den Verfall ihrer Wohnungen kämpfen, dann stecken nicht selten dieselben Verursacher dahinter: Finanzkonzerne, deren Namen nur Insidern etwas sagen.

Wie ein schwarzer Felsen ragt das Hauptgebäude der amerikanischen Fondsgesellschaft Blackrock in den New Yorker Himmel. Was in seinem Inneren geschieht, bleibt der Öffentlichkeit jedoch verborgen. Von Transparenz fehlt jede Spur. Während die internationalen Großbanken seit der Finanzkrise 2008 unter Beobachtung stehen, wachsen in ihrem Schatten gigantische Finanzkonzerne, deren Arbeit nur Insidern bekannt ist. Von der Politik weitestgehend unbeaufsichtigt, haben sie ein Netz aus Macht und Einfluss über die ganze Welt gespannt. Die Autoren Tilman Achtnich und Hanspeter Michel zeigen in ihrem Film „Geld regiert die Welt“, wie kleine Leute plötzlich zu Spielbällen der Schattenbanken werden.

Blackrock: Die mächtigste Firma der Welt?

Larry Fink ist der unausgesprochene König der Wall Street und der wohl mächtigste Mann der Welt, dessen Name nur Finanzexperten geläufig ist. Der Gründer von Blackrock hat das größte Finanzimperium der Welt aufgebaut. Fink verwaltet vier Billionen Dollar — zehnmal so viel wie der deutsche Bundeshaushalt. Allein in Deutschland ist seine Firma an fast allen Konzernen beteiligt, von neun Dax-Unternehmen ist sie der größte Einzelaktionär. Mit ihren Entscheidungen beeinflusst Blackrock das Schicksal ganzer Städte und Länder. Und oft leiden besonders die kleinen Leute unter der Gier nach Profit.

Kleine Leute sind Leittragende

Freiburg im Breisgau ist weit entfernt von New York und doch beeinflusst Blackrock das Leben von Christel Hoffmann. Die Auwald Siedlung, in der sie lebt, fiel vor zwei Jahren in die Hände der Immobiliengesellschaft TAG, deren Aktionär Blackrock ist. Seitdem verfällt die Bausubstanz zunehmend, denn für die Investoren zählt nur der Gewinn aus den Mieteinnahmen. „Es ist eine Katastrophe. Alles ist verfallen und marode,“ sagt Hoffmann bei einem Besuch des Filmteams. Die Idee des sozialen Wohnungsbaus, nach der die Anlage einmal konzipiert wurde, geriet vollständig in den Hintergrund.

Dies ist längst kein Einzelfall. Die globalen Veränderungen sind auch im schwäbischen Geislingen zu spüren. Seit vielen Jahren ist die Traditionsfirma WMF nun schon im Besitz von Investoren. Momentan gehört sie dem Finanzriesen KKR aus New York, an dem auch Blackrock beteiligt ist. Wolfgang und Markus Lutz beklagen, dass die Arbeitsbedingungen seit der Übernahme immer schlechter geworden sind. Von 7.000 Mitarbeitern sind noch 1.600 übrig geblieben, ein Großteil der Produktion ist nach Asien verlegt worden. Mit dem Unternehmen können sich die beiden längst nicht mehr in dem Maße identifizieren wie noch vor einigen Jahren. „Ich habe mich innerlich von der Firma WMF verabschiedet, weil das nicht mehr die WMF ist, die ich als Firma gekannt und geliebt habe als Firma“, erklärt Wolfgang Lutz in der ARD. „Es geht bloß um Profit, immer mehr, immer noch mehr, koste es, was es wolle“, beklagt sein Sohn Markus.

DAS HÄRTESTE GEFÄNGNIS DER WELT

DAS HÄRTESTE GEFÄNGNIS DER WELT

TOD NACH 1,2 SEKUNDEN | DOKUMENTATION 2014 |
REPORTAGE

(DOKU) Biography Channel Black Sabbath (DEUTSCH)

(DOKU) Biography Channel Black Sabbath (DEUTSCH)

?Video-Beschreibung?

(DOKU) Biography Channel Black Sabbath (DEUTSCH)

______________INFO________________

Im August 1968 spielten die Schulfreunde Osbourne, Iommi, Butler, Ward sowie zwei weitere Musiker aus Birmingham in der Polka Tulk Blues Band, abgekürzt auch Polka Tulk. Als die zwei anderen Bandmitglieder die Gruppe verließen, benannte sich die Gruppe in Earth um. Die Musik wurde in dieser Zeit besonders von Blues und Jazz dominiert. 1968 und 1969 trat die Band im Vorprogramm von Ten Years After, John Mayall & the Bluesbreakers und Van der Graaf Generator auf und ging auf Tour durch Dänemark und Deutschland. Sie spielte auch mehrfach im Hamburger Star-Club.[6][7]
Im Dezember 1968 trat Iommi kurzzeitig mit Jethro Tull auf, kehrte aber zur Band zurück. Da bereits eine andere Band namens Earth existierte, entschied man sich für eine weitere Änderung, um Verwechslungen zu vermeiden. Den neuen Namen Black Sabbath adoptierte die Band von einem von Butler geschriebenen Song, den er nicht (wie in der angegebenen Quelle behauptet) nach einem Roman des britischen Autors Dennis Wheatley benannt hatte.[8] Tatsächlich gibt es keinen Roman namens Black Sabbath von Dennis Wheatley, sondern das Lied und der Bandname Black Sabbath wurde von dem Horrorfilm Die drei Gesichter der Furcht (I tre volti della paura, 1963) von Mario Bava mit Boris Karloff inspiriert, dessen englischer Titel Black Sabbath war.
Mit dem Namenswechsel ging auch ein Stilwechsel einher. Nach eigenen Angaben habe man gegenüber einem Horrorkino geprobt, als Iommi die Idee gekommen sei, dass man auch Musik machen könne, bei der sich die Zuhörer fürchten.[9] Das in nur zwölf Stunden aufgenommene[10] Debüt Black Sabbath besitzt Sessioncharakter und Bluesrockreferenzen wie etwa lange Gitarrensoli und ineinander übergehende Stücke. Die Platte erschien in zwei Versionen: Das auf der europäischen Version enthaltene Evil Woman wurde auf der amerikanischen und japanischen Version durch Wicked World ersetzt. Das Album erreichte in Großbritannien die Top 10 und hielt sich in den USA länger als ein Jahr in den Charts. Dort wurde eine Million Exemplare verkauft.[1]
Die zweite LP Paranoid repräsentiert den typischen Sabbath-Stil, der bis heute großen Einfluss auf Rockbands ausübt. In den meisten Stücken dieser Zeit kombinieren Black Sabbath einfache Riffstrukturen mit virtuosen Variationen von Bass und Gitarre und eingängigen Gesangslinien. Sänger Osbourne verzichtet ganz auf zu dieser Zeit bei Rockbands beliebte Bluesrockelemente. Sein klanglich eintöniger aber melodiöser und ekstatischer Gesang besitzt einen hohen Wiedererkennungswert. Mit Paranoid, dem Titelstück der gleichnamigen LP, gelangte Black Sabbath weltweit in die Single-Charts. Das Album sollte ursprünglich War Pigs heißen, man entschied sich letztlich aber für Paranoid, einen Titel, der ironischerweise erst gegen Ende der Paranoid-Sessions eilig aufgenommen wurde, um die Platte zu füllen. Paranoid wurde schließlich zum größten Hit der Band und erreichte Platz eins in Großbritannien. In den USA wurde das Album vier Millionen Mal verkauft.[1]

Doku Mysteriöse Kriminalfälle der Geschichte ZDF History deutsch Dokumentation – Arte

Doku Mysteriöse Kriminalfälle der Geschichte ZDF History deutsch Dokumentation – Arte

Doku Mysteriöse Kriminalfälle der Geschichte ZDF History deutsch Dokumentation – Arte

Hitlers Madonna und die Retter der Raubkunst – Doku [HD]

Hitlers Madonna und die Retter der Raubkunst – Doku [HD]

Eine tonnenschwere Bombenlast droht zu explodieren, um einen unermesslichen Kunstschatz zu vernichten. Dieses Endzeitszenario im österreichischen Salzbergwerk Altaussee am Ende des Zweiten Weltkrieges beleuchtet die Dokumentation. Knapp 6.500 Kunstwerke lagen hier, darunter unzählige Meisterwerke der europäischen Kunstgeschichte: Michelangelos Brügger Madonna, der Genter Altar, Werke von Vermeer, Rubens, Rembrandt, Brueghel, Tintoretto.

Es war Hitlers Sammlung für das geplante „Führermuseum“ in Linz. Zum größten Teil bestand sie aus geraubter Kunst. Später berichteten die Retter, dass sogar die Mona Lisa von Leonardo da Vinci darunter gewesen sein soll. Ganz Europa hatte Hitler dafür plündern lassen, bevor er seine Schätze ab 1943 im Salzbergwerk kriegssicher verstecken ließ. Es war der größte Kunstschatz, der jemals an einem Ort gelagert wurde.

Kurz vor Kriegsende drohte seine Zerstörung. Der fanatische Gauleiter August Eigruber hatte die Bomben im Bergwerk deponieren lassen. Dem Feind sollte nach der absehbaren Niederlage keines dieser unschätzbar wertvollen Werke in die Hände fallen.

Wer waren die Retter des Kunstschatzes in Altaussee? Was waren ihre Motive? George Clooney erzählt die Geschichte in seinem Film „Monuments Men“ natürlich hollywoodtauglich dramatisiert. Seine Helden retten die Kunst unter Einsatz ihres Lebens. Nach 1945 gab es viele, die behaupteten, den Schatz in der Salzmine Altaussee gerettet zu haben: Österreichische Widerstandskämpfer, ausgebildet vom Britischen Geheimdienst, die Bergwerksleitung ebenso wie die Restauratoren und Kunstexperten, die die Sammlung betreut hatten. Selbst Ernst Kaltenbrunner, Leiter des Reichssicherheitshauptamtes und einer der wichtigsten Männer Nazi-Deutschlands, stilisierte sich zum Retter dieser Kunstsammlung.

An der Geschichte dieser Rettung lässt sich vieles ablesen. So wird das Bergwerk in den letzten Tagen des Krieges zum Mikrokosmos des Deutschen Reichs. Auf engem Raum werden die existenziellen Fragen der Zeit verhandelt: Leistet man Befehlsgehorsam bis zum Tod oder lehnt man sich gegen die Terrorherrschaft der Nazis auf? Und ist das Kulturgut mehr wert als das eigene Leben?

Die Nazi Braut – Das Geheimnis der Beate Zschäpe – Doku/Dokumentation

Die Nazi Braut – Das Geheimnis der Beate Zschäpe – Doku/Dokumentation

Die Nazi Braut – Das Geheimnis der Beate Zschäpe – Doku/Dokumentation

Der „Nationalsozialistische Untergrund“, eine Zelle aus Rechtsterroristen, mordet unerkannt zehn Jahre lang Einwanderer. Gezielte Todesschüsse und heimtückische Nagelbomben. Nachdem die Terrorgruppe von der Polizei gestellt wird, nehmen sich zwei der drei Mitglieder das Leben. Beate Zschäpe hat überlebt – und schweigt bislang. Ihre Rolle im Terrortrio ist nicht zu unterschätzen. Wer war Beate Zschäpe wirklich?

Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch

Nazis und Antisemitismus heute   Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch

Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch

Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch
Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch
Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch
Nazis und Antisemitismus heute Wie judenfeindlich ist Deutschland Dokumentation deutsch

Frankreich Ghetto Die vergessene Jugend der Vorstaedte Doku

Frankreich Ghetto Die vergessene Jugend der Vorstaedte Doku

Die vergessene Jugend der Vorstädte – Seit acht Jahren toben in den Vororten von Frankreichs Großstädten blutige Banden- und Drogenkriege. Einige Banlieus in Paris, Toulouse und Marseille sind in dieser Zeit zu trauriger Berühmtheit gelangt. Schlägereien, brennende Autos, Morde – die zumeist arbeitslosen Jugendlichen verschaffen sich und ihrem Frust auf grausame Weise Luft. Doch inzwischen haben die Krawalle noch eine neue Qualität erreicht: Heute geht es nicht mehr nur um Banden- und Drogenkriege, heute bestimmen auch religiöse Differenzen das Geschehen.

Seite 4 von 45« Erste...23456...102030...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=