Der Hungerwinter – Überleben im zerbombten Deutschland

Der Hungerwinter – Überleben im zerbombten Deutschland
„Wie fühlt sich Hunger an?“ wiederholt der Mann mit dem schütteren Haar die Frage, überlegt und scheint in eine lang zurückliegende Vergangenheit zu blicken, bevor er sagt: „Da wird Ihnen nichts mehr ekelig und Sie greifen bei allem zu, was Ihnen in die Finger kommt.“ Die Zitate in der ARD-Dokumentation „Hungerwinter – Überleben im zerbombten Deutschland“ zeigen, wie tief sich die Erinnerungen an den Nachkriegswinter 1946/47 vor nunmehr 60 Jahren eingebrannt haben. Und wie nah sie auch heute noch gehen. Viele Zeitzeugen, heute Männer und Frauen weit im Rentneralter, erlebten den (mehr …)

Gefährliche Mahlzeiten – Wie Nahrung unser Erbgut beeinflusst

Gefährliche Mahlzeiten – Wie Nahrung unser Erbgut beeinflusst
Das, was wir essen, bestimmt, welche Gene in unserem Körper aktiv sind. Nahrung kann Gene ein- und ausschalten. Doch damit nicht genug: Manche dieser Schalterstellungen sind wahrscheinlich über mehrere Generationen vererbbar, sagen Forscher. Dass aber erworbene Eigenschaften auf eine nachfolgende Generation übertragen werden können, widerspricht der klassischen Evolutionstheorie und galt bislang in der Wissenschaft als absurd. Sollten diese Forschungsergebnisse zutreffen, würden noch die Enkel für die Ernährungssünden ihrer Großeltern bezahlen. Dies (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

House of Numbers – Anatomie einer Epidemie – Die AIDS-Verschwörung

House of Numbers – Anatomie einer Epidemie – Die AIDS-Verschwörung
Was ist der HI-Virus? Worum handelt es sich bei AIDS? Was wird unternommen, um die Krankheit zu heilen? Diese Fragen regten den kanadischen Filmemacher Brent Leung zu einer Reise um die Welt an. Sie führte ihn zur Elite der medizinischen Forschungswelt und in die Slums Südafrikas. In seiner Dokumentation stellt er fest, dass AIDS zwar einerseits seit 28 Jahren auf den Titelseiten der Nachrichtenmagazine erscheint, man andererseits aber wenig darüber weiß. Trotz immenser Forschungsanstrengungen, erheblicher Zeit und einer Unmenge von Geldern, ist keine (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Cori – Über Leben mit Aids

Cori – Über Leben mit Aids
Cori Obst ist heute 42 Jahre alt und hätte nicht damit gerechnet, so lange zu leben. Denn vor 19 Jahren diagnostizierten Ärzte bei ihr Aids im Endstadium. „Sie haben maximal noch ein Jahr“, hatten die Ärzte ihr damals gesagt. Infiziert hatte sie sich über einen Exfreund, der Bluter war. Sie bricht ihr Studium der Theologie ab. Sie will in der vermeintlich kurzen Zeit, die ihr bleibt, noch möglichst viel erleben. ‚Schlafen kann ich, wenn ich tot bin‘, ist ihr Motto. Sie macht ihre Krankheit öffentlich und nimmt den Kampf auf: Gegen Tabus, Anfeindungen und Vorurteile und für die Rechte von (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Am nächsten Tag ist alles anders – Leben nach dem Schlaganfall

Am nächsten Tag ist alles anders – Leben nach dem Schlaganfall
BR-Reporter Wolfgang Ettlich zeigt Menschen wie Heinrich M., deren Leben sich mit einem Schlag geändert hat, die aus Aktivität und Selbstbestimmtheit in schwere Behinderung und Hilfsbedürftigkeit geraten sind. Heinrich M. war 47, Vertriebsmanager mit hohem Einkommen, verheiratet, erst seit ein paar Jahren Vater einer Tochter, als es passierte, auf einer Dienstreise in einem Hotelzimmer, abends gegen 22 Uhr: Er erlitt einen schweren Schlaganfall, versuchte die ganze Nacht, zur Tür zu robben, konnte sie noch einen Spalt öffnen, dann verlor er das Bewusstsein. So fand ihn (mehr …)

Zwischen Wahn und Wirklichkeit – Menschen in der Psychiatrie

Zwischen Wahn und Wirklichkeit – Menschen in der Psychiatrie
Statistisch gesehen hat fast jeder zweite Mensch mindestens einmal in seinem Leben eine relevante psychische Störung. Psychisch Kranke kommen aus allen sozialen Schichten. Vielen sieht man ihre Krankheit nicht an. Nach außen hin wirken sie oft völlig “normal”. Der Film dokumentiert das Geschehen in der Psychiatrischen Universitätsklinik der Charité. Die Erste Hilfe im St.-Hedwig-Krankenhaus in Berlin ist Anlaufstelle für Menschen, die dringend psychiatrische Hilfe benötigen. Fast immer werden die Notfälle von der Polizei oder der Feuerwehr eingeliefert, nur in seltenen (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Rätselhafte Krankheiten

Rätselhafte Krankheiten
Die Geschichten von Krankheit und Heilung, die dieser Film erzählt, sind ungewöhnlich: Autor Tilman Wolff hat drei beeindruckende Geschichten aufgespürt, die er auch filmisch auf hohem Niveau erzählt. Ein Mann, der seit fünfzig Jahren unter Schmerzen in den Händen leidet. Und nun, im Alter, versagen seine Nieren. Überall sucht er Hilfe, doch jeder Arztbesuch bringt neue Hiobsbotschaften. Irgendwann stellt sich heraus, dass alle seine Leiden eine Ursache haben – und man ihm endlich helfen kann. Oder die Geschichte einer Frau, die immer wieder rätselhafte Schwindel- und (mehr …)

Monsanto – Mit Gift und Genen

Monsanto – Mit Gift und Genen
Der Dokumentarfilm erkundet das Reich des US-amerikanischen Konzerns „Monsanto Chemical Works“, dem weltweiten Marktführer für Biotechnologie. Dem Engagement auf diesem Gebiet verdankt „Monsanto“ auch, dass es zum umstrittensten Unternehmen des modernen Industriezeitalters wurde, stellte es doch das im Vietnamkrieg zu trauriger Berühmtheit gelangte Herbizid „Agent Orange“ her. Heute sind 90 Prozent der angebauten gentechnisch veränderten Organismen „Monsanto“-Patente. Diesen Umstand halten viele für bedenklich. Das 1901 in St. Louis im US-Staat (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Operation Bikini – Schlachtfelder der Schönheit

Operation Bikini – Schlachtfelder der Schönheit
Allein in Deutschland werden jährlich mindestens 170 Millionen Euro für pharmazeutische Schlankmacher ausgegeben. Unzählige Frauen lassen sich ihre Falten mit Botox aufspritzen und legen sich auf die Operationstische der Schönheitschirurgen. Und 90 Prozent aller Frauen haben sich einer Diät unterzogen, davon wiederum 97 Prozent ohne Erfolg. Filmemacherin Birgit Herdlitschke geht dem Schönheits- und Schlankheitswahn der westlichen Wohlstands-gesellschaft auf den Grund und befragt Experten und Betroffene nach Möglichkeiten, ihm zu entgehen.“Erst nach ein paar Jahren (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Das Geheimnis der Heilung – Wie altes Wissen die Medizin verändert

Das Geheimnis der Heilung – Wie altes Wissen die Medizin verändert
Ein gelähmter Cellist kehrt nach vier Hirnoperationen zurück auf die Konzertbühne, auch wenn das schwer vorstellbar ist. Er braucht keinen Rollstuhl mehr, weil er lernte, die Kraft innerer Bilder zu nutzen. Was wie ein unerklärliches Wunder klingt, ist jedoch vielmehr ein Beispiel für einen ermutigenden Wandel in der Medizin. Immer häufiger zeigt sich, dass alternative Heilmethoden und moderne Wissenschaft nicht mehr im Widerspruch stehen müssen. Mira ist inzwischen ein junges Mädchen. Sie kam zur Welt, obwohl nach medizinischem Wissen eigentlich keine Lebenschance bestand. (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

2057 – Unser Leben in der Zukunft – Der Mensch, die Stadt und die Welt

2057 – Unser Leben in der Zukunft – Der Mensch, die Stadt und die Welt
Roboter als Ärzte, geklonte Lebewesen, fliegende Autos – kühne Visionen aus dem Reich der Science-Fiction? Schon immer waren Menschen davon beeindruckt herauszufinden, wie Ihr Leben in der Zukunft aussehen wird. Diese ZDF-Doku ist eine der aufwändigsten Produktionen zu diesem Thema und versucht in 3 Teilen ein Bild zu schildern, wie das Leben der Menschen in der Zukunft, bzw. genauer gesagt im Jahre 2057 aussehen könnte. Die Doku über unser zukünftiges Leben gliedert sich dabei in 3 Teile: Mensch – Stadt – Welt. Der “Stern” urteilte: “Gegen diese Doku ist Star Trek eine (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Depression – Wege aus der Dunkelheit

Depression – Wege aus der Dunkelheit
Es beginnt in vielen Fällen mit Erschöpfung, Niedergeschlagenheit, Schlafstörungen und Versagensängsten und kann im totalen Zusammenbruch enden. Obwohl die Depression in ihren unterschiedlichen Erscheinungsformen zur Volkskrankheit Nummer eins avanciert ist, bleibt sie ein Tabu. Dabei sind circa vier Millionen Deutsche betroffen. Doch wer sich zu ihr bekennt, muss nach wie vor mit Vorurteilen kämpfen: „Reiß dich doch mal zusammen, lass dich nicht so hängen!“ Viele Betroffene leiden jahrelang, ohne die Krankheit zu erkennen, oftmals bemerken nicht einmal Ärzte die (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Wild Germany – Bodybuilding

Wild Germany – Bodybuilding
Kaum eine andere Sportart ist so klischeebehaftet wie Bodybuilding. Die Szene gibt sich verschlossen, aber Manuel Möglich trifft sich mit verschiedenen Sportlern und recherchiert in Sachen Doping. In sechs Folgen macht sich ZDFneo-Reporter Manuel Möglich auf die Spur von schrägen Gerüchten und Phänomenen. Er sucht nach “Bugchasern”, Männern, die sich willentlich mit dem HI-Virus anstecken, er nähert sich Opfern ritueller Gewalt, die seit frühester Kindheit in satanischen Zirkeln gequält wurden, und er spricht mit islamischen Rappern über die Hintergründe ihres Hasses.

eingehende Suchbegriffe:

Hauptsache haltbar – Gefährliche Verpackungen

Hauptsache haltbar – Gefährliche Verpackungen

Von Shanghai über Toulouse bis nach Hamburg – der Verbraucher kann in vielen Supermärkten auf der Welt die gleichen Produkte kaufen, alles luftdicht verpackt und lange haltbar. Doch kaum ein Kunde ahnt, dass sich in den Verpackungen gefährliche Schadstoffe verstecken, die in die Nahrungsmittel wandern. Ob Weichmacher, giftige Druckfarben oder sogenannte Trocknungsbeschleuniger – die größte Verunreinigung von Lebensmitteln entsteht durch Verpackungen. So lässt sich in harten Plastikschalen und Dosen der hormonähnliche Stoff BPA nachweisen, der Herzkrankheiten (mehr …)

Flaschenwahn statt Wasserhahn

Flaschenwahn statt Wasserhahn
Obwohl es in weiten Teilen Europas sauberes und unbelastetes Leitungswasser gibt, verkauft die Mineralwasser-Industrie immer mehr in Glas- oder Plastikflaschen abgefülltes Wasser. Womit ist zu rechtfertigen, dass Einwohner der britischen Hauptstadt London in Flaschen abgefülltes Trinkwasser von den Fidschi-Inseln trinken, wenn gleichzeitig 35 Prozent der Fidschi-Insulaner keinen Zugang zu sauberem Trinkwasser haben? Doch in Europa und auch in den USA ist Mineralwasser aus Flaschen so selbstverständlich geworden, dass dort zeitweilig das eigene hochwertige Leitungswasser fast (mehr …)
Seite 20 von 30« Erste...10...1819202122...30...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=