Der Teufel: Die Personifizierung des Bösen

Der Teufel: Die Personifizierung des Bösen

Woher stammt das uns vertraute Bild des Teufels? Was bedeutet es? Weshalb wirkt es gleichzeitig anziehend und abweisend auf uns? Von der Bibel, über Rock & Roll, bis zum Internet — diese fesselnde Dokumentation wirft ein neues Licht auf den Fürsten der Finsternis und seine Erscheinungsform in der Kunst und Popkultur. Mit dem Teufel als Hauptdarsteller, bewegt sich diese Dokumentation auf einer Gratwanderung zwischen Religion und Popkultur — wir treffen auf Experten aus der Theologie, Kunst, Kultur und Musik, dessen Forschungsarbeiten im wahrsten Sinne des Wortes den Teufel heraufbeschwören.

Begegnung mit dem Tod – BBC

Begegnung mit dem Tod – BBC

Gibt es ein Leben nach dem Leben? Bisher ging die Wissenschaft davon aus, dass ein Hirntod auch das Ende unseres „Ichs“ bedeutet. Doch neueste Erkenntnisse stützen eine aufregende und kontroverse Theorie: demnach existiert das Bewußtsein weiter – auch wenn das Gehirn aufgehört hat, zu arbeiten …

Ägypten – Die Mumien der Christen – Doku [HD]

Ägypten – Die Mumien der Christen – Doku [HD]

An der Schnittstelle zwischen Orient und Okzident, zwischen der ägyptischen und griechischen Kultur ereilte das koptische Volk ein von Unterdrückung geprägtes Schicksal. Die Dokumentation erzählt die Geschichte dieses Volkes anhand einer bemerkenswerten Sammlung wertvoller Textilien und 39 koptischer Mumien, die Ende des 19. Jahrhunderts aus den Nekropolen der antiken ägyptischen Stadt Antinoe geborgen wurden und sich heute in verschiedenen französischen Museen befinden.

Ende des 19. Jahrhunderts konnten bei Ausgrabungen in der antiken ägyptischen Stadt Antinoe 39 Mumien von Angehörigen des koptischen Volkes geborgen werden. Dieser großartige Schatz, der auf verschiedene französische Museen aufgeteilt wurde und danach in Vergessenheit geriet, wird nun dank der wissenschaftlichen Untersuchungen eines interdisziplinären Forschungsteams unter der Leitung des Pariser Louvre endlich in den Blickpunkt des Interesses gerückt. Die Ergebnisse dürften Aufschluss über die wenig bekannte Hochkultur der Kopten, der ersten ägyptischen Christen geben. Die Kopten hatten über die Jahrhunderte bis heute unter Verfolgung und Misshandlung zu leiden.

Die Dokumentation ist eine Abenteuerreise entlang zweier unterschiedlicher Routen, die sich an den Schnittstellen zur koptischen Kultur kreuzen. Die eine ist ein geschichtlicher Abriss der Geschichte der ägyptischen Kopten, die andere die Schilderung der ersten umfassenden Untersuchung der Mumien, die seit mehr als hundert Jahren in verschiedenen französischen Museen schlummern. Ausgehend vom Ausgrabungsort in Antinoe kreuzen und ergänzen sich die beiden Routen im Verlauf der Entdeckungen und der Reise, die Nil aufwärts zu den Klöstern und heiligen Stätten der Kopten führt.

Kloster Eberbach – Legende aus dem Mittelalter – Doku

Kloster Eberbach – Legende aus dem Mittelalter – Doku

Im Jahre 1136, vor 875 Jahren, ließen sich zwölf Mönche und ihr Abt in den einsamen Wäldern des Rheingaus, unweit der heutigen hessischen Landeshauptstadt Wiesbaden, nieder. Niemand konnte damals ahnen, welche Erfolgsgeschichte hier ihren Anfang nehmen sollte. Das Kloster Eberbach gehörte im Mittelalter schnell zu den größten und bedeutendsten Klöstern des Zisterzienserordens. „Ora et labora“ – Bete und arbeite – bekommt eine völlig neue Dimension. Die Mönche von Eberbach entwickeln sich zu erfolgreichen und innovativen Managern des Mittelalters. Ihr Kloster ist hochprofitabel und ihr Geschäft machen sie mit Wein. Sie entwickeln neue Keltertechniken, legen gigantisch große Rebflächen an, die noch heute Spitzenlagen sind, und bauen die größten Weinfässer der damaligen Zeit. Im 15. Jahrhundert besitzen die Glaubensbrüder sogar eine eigene Flotte auf dem Rhein, mit der sie ihre begehrte Ware bis nach Köln, dem Hauptumschlagsplatz für Rebsorten aller Art, transportieren.

Die Bedeutung des Weins hat sich für Kloster Eberbach bis heute nicht geändert und bis heute lebt Eberbach von der einmaligen Vergangenheit. Weinexperten restaurieren dieser Tage zum ersten Mal eine Jahrhunderte alte Weinpresse – in der Hoffnung, dem Geheimnis der Mönche auf die Spur zu kommen. Das klösterliche Weingut, nunmehr im Besitz des Landes Hessen, ist das größte Deutschlands und es hat den modernsten Weinkeller Europas. Ein futuristisch anmutender Bau, als faszinierender Kontrast zur romanisch-gotischen Pracht des Klosters. Weltberühmt wurde Eberbach durch die Verfilmung des Bestsellers „Der Name der Rose“ von Umberto Eco. Eine ZDF-Dokumentation von 1986 liefert einmalige Aufnahmen von den damaligen Dreharbeiten. Ein Zeitdokument, das nicht nur den berühmten Hauptdarsteller Sean Connery vor und hinter der Kamera zeigt. Günther Ringsdorf, damaliger Leiter des Klosters und von vielen der „letzte Abt von Eberbach“ genannt, war dafür verantwortlich, dass die Filmcrew das ehrwürdige Gemäuer nutzen durfte. Ein genialer Schachzug – ist doch Eberbach nun untrennbar mit dem Erfolg von „Der Name der Rose“ verbunden. Verbundenheit spüren auch die aktuellen Nachfahren der Zisterzienser. Einmal im Jahr bietet die Basilika, eines der unversehrtesten Bauwerke der deutschen Romanik, den festlichen Rahmen für ein Zisterzienser-Treffen. Singend, in Kutten und mit Kerzen ziehen die Mönche in den sakralen Raum ein und vermitteln so ganz unmittelbar einen Eindruck vom Mittelalter.

Das Christentum 11 – Pforten der Hölle

Das Christentum 11 – Pforten der Hölle

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

11. Pforten der Hölle
Das Christentum in Weltkrieg und Diktatur

Das Christentum 10 – Maschinen und Menschen

Das Christentum 10 – Maschinen und Menschen

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

10. Maschinen und Menschen
Die Industrielle Revolution verändert die Rolle der Kirche im 19. Jahrhundert

Das Christentum 12 – Chancen und Gefahren

Das Christentum 12 – Chancen und Gefahren

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

12. Chancen und Gefahren
Das Christentum an der Schwelle des 3. Jahrtausends

Das Christentum 5 – Heilige und Dämonen

Das Christentum 5 – Heilige und Dämonen

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

5. Heilige und Dämonen
Hexenwahn und Inquisition – religiöser Wahn beherrscht das Mittelalter

Das Christentum 7 – Allein der Glaube

Das Christentum 7 – Allein der Glaube

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

7. Allein der Glaube
Reformation und Bauernkriege – blutige Kämpfe zwischen christlichen Brüdern

Das Christentum 8 – Himmel und Hölle

Das Christentum 8 – Himmel und Hölle

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

8. Himmel und Hölle
Glaube und Aberglaube durchdringen das Leben der Menschen des Barockzeitalters

Das Christentum 6 – Diesseits des Himmels

Das Christentum 6 – Diesseits des Himmels

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

6. Diesseits des Himmels
Religion und die Entdeckung des Individuums

Das Christentum 4 – Kreuz und Schwert

Das Christentum 4 – Kreuz und Schwert

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

4. Kreuz und Schwert
Kathedralen wachsen in den Himmel und Kreuzritter greifen zum Schwert

Das Christentum 3 – Getrennte Wege

Das Christentum 3 – Getrennte Wege

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

3. Getrennte Wege
Von Rom über Konstantinopel gelangt das Chrsietntum in die Welt

Das Christentum 9 – Altar der Vernunft

Das Christentum 9 – Altar der Vernunft

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

9. Altar der Vernunft
Die Französische Revolution markiert den Wendepunkt zwischen Staat und Kirche

Das Christentum 2 – Fesseln der Macht

Das Christentum 2 – Fesseln der Macht

Keine andere Weltreligion hat die Geschichte Europas so geprägt, wie das Christentum. Die Dokumentationsreihe zeigt in nachgestellten Episoden die wechselvolle Geschichte dieser Religion von der Geburt Christi bis in die Gegenwart.

2. Die Märtyrer – Ein Schlüssel zum großen Rätsel des frühen Christentums

eingehende Suchbegriffe:

Seite 5 von 12« Erste...34567...10...Letzte »
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=