Teilen |

Doku bewerten

GD Star Rating
loading...

Werbung

Dem Blauwal auf der Spur – Chile zwischen Naturschutz und Kommerz – Doku

Kategorien: 480p, Natur, Online, Tiere, Tierwissenschaft, Umwelt, Wissenschaft & Forschung

Sie sind die größten Lebewesen der Erde, bis zu 33 Meter lang und 200 Tonnen schwer. Aber es gibt kaum noch welche von ihnen. Nur ein Prozent ihrer ursprünglichen Population zieht durch die Meere der Südhalbkugel – möglicherweise sogar nur noch 1.400 Exemplare. Aber es gibt Hoffnung, dass der Gigant der Meere vor dem Aussterben gerettet werden kann. Naturforscher kämpfen für ein riesiges Meeres-Schutzgebiet in den Gewässern vor Chile.

Im letzten Jahrhundert wurde auch der Blauwal gnadenlos gejagt. Innerhalb von 60 Jahren wurden in der südlichen Hemisphäre bis zu 360.000 Tiere getötet.

Doch vor fünf Jahren wurde an der Pazifikküste Südchiles, in der Chiloe-Corcovado-Region, eine außergewöhnliche Entdeckung gemacht. Im südamerikanischen Sommer verbringen Dutzende, möglicherweise sogar deutlich über hundert dieser eindrucksvollen Tiere einige Monate in diesem Gebiet von Inseln und Fjorden. Offensichtlich, weil hier das Nahrungsangebot recht gut ist. Für Naturforscher eine Sensation!

Doch in Chile ist der Walfang theoretisch immer noch möglich, schlimmer aber noch – seit einigen Jahren wird das Meer hier durch einen boomenden Industriezweig immer mehr vergiftet und bedroht. Aquakultur heißt der, gemeint sind Tausende von Lachsfarmen in den Fjorden und Buchten. 500.000 Tonnen Lachs werden jährlich produziert und vor allem exportiert, in die USA und nach Europa. Für Chile bringen die Lachsfarmen mittlerweile das zweitgrößte Exporteinkommen nach den Kupferminen.

Dabei ist der Lachs ein Fisch, der normalerweise nur auf der Nordhalbkugel vorkommt und hier nur mit einem immensem Aufwand gezüchtet werden kann. Mit dem Einsatz von Medikamenten, vor allem Antibiotika. Tonnenweise werden diese Mittel in die offenen Bassins geschüttet, Antifoulingmittel zur Reinigung der Käfige benutzt – hoch toxisch.

Das alles gelangt ins offene Meer – mit verheerenden Resultaten. Der natürliche Lebensraum um solche Anlagen ist häufig vernichtet, der Sauerstoffgehalt im Wasser oft gleich Null, viele Meerespflanzen und Tiere um solche Farmen verschwunden. Schlimme Auswirkungen sind selbst weit draußen im Meer zu befürchten. An einigen Walen hat man vereinzelt schon Hautveränderungen feststellen können.

Dem Blauwal auf der Spur - Chile zwischen Naturschutz und Kommerz - Doku, 1.0 out of 5 based on 1 rating

eingehende Suchbegriffe:

Kommentare

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=