Doku – Die gekaufte Revolution – Russland 1917

Doku – Die gekaufte Revolution – Russland 1917

Bei Kriegsbeginn 1914 stand die Mehrheit der russischen Bauern hinter der Zarenregierung, die im Bündnis mit Großbritannien und Frankreich (Triple Entente) stand. Der für Russland ungünstige Kriegsverlauf und die schlechte Versorgung der Zivilbevölkerung führten jedoch bald zu einem Stimmungsumschwung. Die Protestbereitschaft wuchs, zumal Zar Nikolaus II., der seit August 1915 den militärischen Oberbefehl führte, geforderte Reformen ablehnte und stattdessen die polizeiliche Überwachung der Bevölkerung ausweitete.
Die Proteststimmung verschärfte sich zu Beginn des Jahres 1917 spürbar, als Preissteigerungen und eine weitere Verschlechterung der Lebensmittelversorgung die Bevölkerung in Petrograd zu Streiks und Demonstrationen trieben. Die vom Zar mit der Unterdrückung der Aufstände betrauten russischen Soldaten weigerten sich nicht nur – anders als 1905 – auf die Demonstrierenden zu schießen, sondern liefen teilweise zu ihnen über.
In der Februarrevolution von 1917 beendeten Arbeiteraufstände die etwa 300 Jahre andauernde russische Zarenherrschaft. Der Zar musste am 15. März 1917 abdanken. Die Duma setzte eine Provisorische Regierung zunächst unter Ministerpräsident Lwow und dann unter Kerenski ein. Es bildete sich eine doppelte Vertretung des Volkes durch die Duma als Parlament und durch die Petrograder Sowjets als Arbeiter- und Soldatenräte mit Sozialrevolutionären und Kommunisten. Unter der Losung Alle Macht den Sowjets führten diese die Revolution weiter und verhinderten die Bildung einer bürgerlichen parlamentarischen Demokratie.

Tod im Senat – Attentat auf Julius Cäsar

Tod im Senat – Attentat auf Julius Cäsar

Die Umstände des Attentats auf Gaius Julius Caesar auf der Ratsversammlung am 15. März 44 v. Chr. sind in verschiedenen historischen Quellen überliefert. In diesem Jahrtausend rollen italienische Kriminal-Wissenschaftler den Fall neu auf. Mit modernen Untersuchungsmethoden wollen sie etliche Ungereimtheiten klären. Warum ignorierte Caesar alle Warnungen und erschien ohne Leibwache im Senat? Für die Iden des März hat ein Wahrsager Caesar Unheil angekündigt. Der griechische Lehrer Artemidorus hat von dem Komplott erfahren und steckt ihm eine Warnung zu. Der Zettel befindet sich bei der Autopsie noch in Caesars Hand …

Im Jahr 47 v. Chr. wird Caesar zunächst für ein Jahr zum Imperator bestimmt. Drei Jahre später erhält er den Titel auf Lebenszeit. Seine ausgeprägte Machtstellung – ein Dorn im Auge seiner Gegner. Gaius Cassius und Marcus Brutus organisieren den Widerstand. 60 Senatoren schließen sich der Verschwörung an. Am 15. März 44 v. Chr. wird Julius Caesar zur Senatsversammlung erwartet. Die Verschwörer haben die Dolche in Behältern versteckt, die sonst offizielle Dokumente enthalten. Auf ein verabredetes Zeichen stürzen sie auf den Herrscher und stechen ihn nieder. Aus 23 Wunden blutend stirbt er noch am Tatort.

Warum ignorierte Caesar alle Warnungen? War es ein geschickt inszenierter Selbstmord, um den Qualen seiner fortschreitenden Krankheit zu entgehen? Der Film läßt die antike Geschichte des Attentats noch einmal aufleben und begleitet Kriminalwissenschaftler bei ihren erstaunlichen Ermittlungen im Mordfall Caesar.

Die geheimnisse der Lichtgeschwindigkeit

Die geheimnisse der Lichtgeschwindigkeit

Die Lichtgeschwindigkeit. Gesetz und Einheit des des Universums.. Welche Geheimnisse verbirgt sie noch?

eingehende Suchbegriffe:

Unsere Welt (DOKU)

Unsere Welt (DOKU)

Innovativ und fesselnd ist Nicolas Hulots beeindruckender wie auch erschreckender Blick auf unseren Planeten: Er startet mit dieser bildgewaltigen Dokumentation „Unsere Welt“ einen eindringlichen Weckruf an das menschliche Bewusstsein. Begleitet von atemberaubenden Momentaufnahmen und unkonventionellem Score führt uns der Regisseur an die existenziellen Fragen unserer Zeit heran: Wie groß kann die Kluft zwischen Überfluss-Gesellschaft und extremer Verarmung noch werden? Kann die Erde den fatalen Auswirkungen der menschlichen Ausbeutung und Zerstörung standhalten? Eine cineastische Reise rund um den Globus beginnt, die ihre Spuren hinterlassen wird…

eingehende Suchbegriffe:

2. Welterkrieg – Fallschirmjäger – Maschinerie der Vernichtung

2. Welterkrieg – Fallschirmjäger – Maschinerie der Vernichtung

Zweiter Welterkrieg – Fallschirmjäger – Maschinerie der Vernichtung

Hermann Waldhauser – Die Cheops Lüge

Hermann Waldhauser – Die Cheops Lüge

Theorien über die Entstehung der Pyramiden

eingehende Suchbegriffe:

Mosfilm – Russlands legendäre Traumfabrik

Mosfilm – Russlands legendäre Traumfabrik
Das sowjetische Kino war erfolgreich und weltweit berühmt. Dafür sorgte vor allem Mosfilm, die berühmteste Traumfabrik der Sowjetunion. Unter ihrem Dach versammelte sie die größten Regisseure des sowjetischen Kinos, wie zum Beispiel Sergej Eisenstein und Andrej Tarkowski. Ihre Filme sind legendär, und von kühnen Bildern und dem leidenschaftlichen Interesse für die Psychologie und die Emotionen des Menschen geprägt. Das ist Geschichte. Doch heute, viele Jahre nach dem totalen Ruin am Ende des Sowjetreichs, erstrahlt Mosfilm wieder in neuem Glanz und (mehr …)

Alles nur Lüge – Die Affäre Bernard Madoff

Alles nur Lüge – Die Affäre Bernard Madoff
Mitte der 60er Jahre entdeckte Bernard L. Madoff eine besondere Art der Geldquelle, er zapfte in den örtlichen Country Clubs unter Mithilfe von Zwischenhändlern jüdische Geschäftsleute um Geld an. Großfamilien investierten in das große Versprechen von Madoff’s garantierter Rendite. Madoff hatte mit dieser Strategie sehr großen Erfolg. Mit dem erzielten Startkapital fokussierte Madoff seine Aufmerksamkeit nach Europa und Lateinamerika, wo er sich mit der Vermittlung von Investoren an mächtige Hedge-Fonds-Manager wandte und sich an den Verkauf von Renten-Fonds richtete. Mit (mehr …)

Trügerisches Paradies – Tiere im Sperrgebiet um Tschernobyl

Trügerisches Paradies – Tiere im Sperrgebiet um Tschernobyl
Wie würde die Natur und die Umwelt reagieren, wenn es auf der Erde keine Menschen mehr gäbe, wenn Tiere und Pflanzen sich selbst alleine überlassen blieben? In einem von seinen Bewohnern aufgegebenen Dorf am Rande Europas kann man diese Situation beobachten. Die neuen Bewohner des Dorfes haben die Rollen getauscht. Während die Wildtiere in die Häuser eindringen, versuchen die einstigen Haustiere, sich in der Wildnis draussen zurechtzufinden. Doch das Dorf, das auf den ersten Blick so idyllisch wirkt, birgt ein furchtbares Geheimnis.

Sieben Stätten der muslimischen Welt

Sieben Stätten der muslimischen Welt

Eine Reise in die Welt des Islam porträtiert sechs junge Menschen, die ihre große Pilgerfahrt nach Mekka vorbereiten. Diese Reise beginnt bei sechs bedeutenden Moscheen und endet in der Moschee von Mekka, zu der hingewandt alle Muslime beten. Geschichte und Botschaft des Islam anhand der Pilgerfahrt von sechs jungen Menschen nach Mekka. Die Dokumentation gewährt Einblick in Alltag und Glaubenspraxis des Islam. Die Protagonisten der Reise leben an Orten, deren Moscheen zu den schönsten und geschichtsträchtigsten der Welt gehören. Die Erzählung beginnt bei der Vorbereitung dieser einmaligen Reise im Leben eines Muslims, verfolgt den Abschied von der Familie und die Reise nach Saudi-Arabien zum Geburtsort des Propheten Mohammed. Während der ersten Jahrzehnte nach Mohammeds Tod breitete sich der Islam sehr rasch aus. In den folgenden Jahrhunderten schlug sich seine Geschichte in Wunderwerken der islamischen Architektur nieder. Von Spanien bis in den Iran, von der Türkei bis nach Mali entstanden eindrucksvolle Kultstätten, die zu zentralen Anziehungspunkten der islamischen Welt geworden sind. Die al-Haram-Moschee in Mekka ist die größte Moschee der Welt. In ihrem Innenhof befindet sich die Kaaba, das zentrale Heiligtum. Sie legt für Muslime an jedem Ort der Welt die Gebetsrichtung fest. Sie ist das Ziel der sechs Pilger dieser Dokumentation. Die al-Aqsa-Moschee in Jerusalem steht neben dem berühmten Felsendom und ist von überall aus im Stadtbild sichtbar. Die Alhambra im spanischen Granada wurde von muslimischen Architekten entworfen und im 13. Jahrhundert von dem Nasridenherrscher Al-Ahmar erbaut. Die Sultan-Ahmed-Moschee in Istanbul, auch Blaue Moschee genannt, ist repräsentativ für die byzantinische Kirchenarchitektur des 17. Jahrhunderts und Ausdruck des Glanzes des Osmanischen Reiches. Die Große Moschee von Djenné in Mali ist das größte sakrale Lehmgebäude der Welt. Die Imam-Moschee im iranischen Isfahan ist eine prächtig geschmückte Anlage, die im 16. und 17. Jahrhundert zum Ruhme des persischen Reiches erbaut wurde. Die Badshahi-Moschee im pakistanischen Lahore wurde 1673 erbaut und stellt eines der bedeutendsten Werke der indoislamischen Sakralarchitektur der Mogulzeit dar.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=