1885 Der Sturm auf Afrika – Ein Kontinent wird geteilt

1885 Der Sturm auf Afrika – Ein Kontinent wird geteilt

Im November 1884 lud Reichskanzler Otto von Bismarck Diplomaten, Juristen und Geografen aus 14 Ländern zur sogenannten Kongokonferenz nach Berlin. Fünf Monate lang wurde über den afrikanischen Kontinent verhandelt, über Ländergrenzen und Einflusssphären, ohne einen einzigen Afrikaner an den Verhandlungen zu beteiligen. Der Dokumentarfilm — mangels Archivaufnahmen in Form nachgestellter Szenen — beweist unter anderem, dass die willkürlichen Grenzziehungen von damals noch heute zu gewaltsamen Auseinandersetzungen in Afrika führen.

Hitlers Kinder – Krieg

Hitlers Kinder – Krieg

Die Dokumentation Hitlers Kinder schildert Wege junger Menschen, wie viele sie damals erlebt haben. Zum Teil bisher unveröffentlichtes Filmmaterial dokumentiert die Erziehung im Sinne der nationalsozialistischen Ideologie sowie die Vorbereitung zum Einsatz an der Front und in der Rüstungsindustrie.

Mit den vielfältigsten Methoden gelang es dem Regime des Dritten Reiches eine ganze Generation in seinem Bann zu ziehen. Die „Hitler-Jugend“ sollte die Jugendlichen frühzeitig auf eine vielseitige Einsetzbarkeit im Krieg vorbereiten. Den bis zu 8,7 Mio. Mitgliedern der HJ wurden deshalb vorrangig Tugenden wie Kameradschaft, Disziplin und Gehorsam vermittelt. Jungen Frauen und Mädchen wurde zuerst im „Bund Deutscher Mädel“ das Rollenbild der NS-Ideologie eingeimpft, bis sie dann bei Kriegsende selbst zum Kampfeinsatz getrieben wurden. Insgesamt starben mehr als ein Drittel der männlichen Geburtsjahrgänge Deutschlands von 1921 bis 1925 im Zweiten Weltkrieg. In den letzten Kriegswochen wurden selbst zwölfjährige Kinder zum Einsatz an die Front berufen.

eingehende Suchbegriffe:

Mama, Papa, Zombie – Horror für den Hausgebrauch

Mama, Papa, Zombie – Horror für den Hausgebrauch

Eine Dokumentation die im Jahr 1984 vom ZDF erstellt und ausgestrahlt wurde.
Durch diese Dokumentation wurde z.B. „Tanz der Teufel“ so bekannt dass er kurz danach auf den Index gesetzt wurde.
Ein weiter Aspekt der dieser Doku entsprang war „sind Zombies Mensch?“ und ist somit die Passage „gewaltverherrlichende Darstellung von Delikten an Menschen“ auf solche Filme anwendbar?

Leider bildet diese Doku auch einen Einschnitt in der Zensurgeschichte. Da seitdem die BPjM (damals BPjS) alles indiziert was nur halbwegs brutal ist und somit die Jugend zu „verrohen“ drohnt.

Die Anschlagspläne auf Hitler

Die Anschlagspläne auf Hitler
Nur wenige geplante Attentate auf Adolf Hitler sind öffentlich bekannt geworden – dabei existieren insgesamt 42 dokumentierte Fälle dieser Art. 42 Konzepte, die allesamt fehlschlugen. Warum ist das so? Diese eindrucksvolle Reportage untersucht die vielfältigen Methoden, mit denen die Attentäter den Tod Hitlers erreichen wollten und sucht nach Gemeinsamkeiten, warum all diese Pläne scheiterten. Mussten sie vielleicht sogar scheitern? In realen Experimenten werden die Anschlagspläne von einst auf den Prüfstand gestellt – auf der Suche nach spektakulären (mehr …)

Das Geheimnis der Partnerwahl – Menschen, Liebe und Leidenschaft

Das Geheimnis der Partnerwahl – Menschen, Liebe und Leidenschaft
Liebe. Sie verhext und verzaubert, verführt und verwirrt uns, schafft Leiden und Sehnsucht. Kein anderes Gefühl hat eine solche Magie. Evolutionsbiologen und -psychologen glauben: Wir verlieben uns nicht zufällig in einen Partner, es gibt ein biologisches Muster, nach dem wir suchen. Einen Bauplan der Evolution. Wir Menschen sind gegen dieses biologische Muster machtlos. Folgen wir also in der Liebe nur unseren Trieben? Welche Rolle spielen Aussehen, Körpergeruch und Gene? Ein Bar in Berlin Mitte: Gäste melden sich für ein Speeddating an. Sieben Männer treffen sieben Frauen. (mehr …)

Die dunkle Seite des Lichts

Die dunkle Seite des Lichts

Geht es um Umweltschutz, stehen meist die Zustände von Wasser, Luft und Boden im Zentrum der Betrachtung. Doch eine wenig bekannte und dennoch gefährliche Form der Umweltverschmutzung macht sich immer stärker bemerkbar: künstliches Licht. Der hemmungslosen Beleuchtung – überall und jederzeit – kann man sich kaum noch entziehen. Nacht für Nacht wird die Erde heller. Das ist sogar aus dem Weltraum zu sehen.
Licht steht seit Erfindung der Glühbirne für Fortschritt und Luxus. Kunstlicht macht die Nacht zum Tag. Es ermöglicht Arbeit und Freizeit rund um die Uhr und scheint den Traum von unbegrenzter Produktivität und Vergnügen ohne Ende wahr werden zu lassen. Doch wo Licht ist, gibt es bekanntlich auch Schatten. Kunstlicht ist der Grund für massenhaftes Sterben von Tieren und es lässt Flora und Fauna verarmen. Menschen können von der hemmungslosen Beleuchtung krank werden, ihr Biorhythmus wird gestört.
Diese Tatsachen nimmt die Dokumentation zum Anlass für eine filmische Weltreise durch die Finsternis, auf der Suche nach der dunklen Seite des Lichts. Sie führt von Florida über die Kanaren nach Helgoland, in die Schweiz und durch die schlaflosen Metropolen der Nonstop-Gesellschaft. Die ausschließlich nachts gedrehte Dokumentation bietet ungewöhnliche Blicke in das unbekannte Nachtleben von Vögeln und Schildkröten, auf das Schicksal kleiner Tiere, die unser Überleben ermöglichen, und nicht zuletzt auf die tödlichen Gefahren des Kunstlichts für uns Menschen.

eingehende Suchbegriffe:

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=