Die Suez-Krise 1956

Die Suez-Krise 1956

Die Suez-Krise 1956 –
Oder: Wie die Regierung des Vereinigten Königsreichs beschloß, einen arabischen Staat anzugreifen.
Schon 1956 dachten viele, der 3. Weltkrieg hätte begonnen.
1956 stand die Welt kurz vor dem Atomkrieg. Nach der Verstaatlichung des Suezkanals durch den ägyptischen Präsidenten Nasser marschierten Briten und Franzosen in Ägypten ein. Doch der Versuch ihre Kolonialreiche zu retten scheiterte.
Die Suezkrise im Jahr 1956 war eine in einen bewaffneten Konflikt mündende Krise zwischen Ägypten auf der einen und einer Allianz aus Großbritannien, Frankreich und Israel auf der anderen Seite. Hauptstreitpunkt war die Kontrolle über den strategisch bedeutsamen Suezkanal. Das Resultat war trotz militärischer Erfolge eine Blamage und Schwächung der europäischen Mächte und eine Stärkung der ägyptischen Position im Nahen Osten.
Aufgrund ihrer zeitlichen und politischen Überschneidung mit dem Ungarischen Volksaufstand gilt sie als Teil einer Doppelkrise.
So nennt es die geheime Elite hinter den Kulissen aus Illuminati, Freimaurern, Bilderberger & Co., wenn sie mit Ablenkungsmanövern ihre Ziele an anderen Orten durchsetzen.
Das Endziel ist die Weltherrschaft und die Reduktion der Weltbevölkerung auf 500 Millionen, wie sie es auf den Georgia Guidestones eingemeißelt haben…
Nur Jesus Christus ist unsere Rettung auch in der neuen Krise in allen islamischen Ländern und bei den kommenden „Volksaufständen“ der Armen weltweit!
Jetzt scheint der 3. Weltkrieg wirklich begonnen zu haben!

Zukunft ohne Menschen – Sturz der Paläste

Zukunft ohne Menschen – Sturz der Paläste

Eine Zukunft ohne Menschen ist auch eine ohne politische Führer: Präsidenten und Premierminister, Monarchen und Diktatoren – die Mächtigen der Welt sind Geschichte. Doch was geschieht mit den stolzen Symbolen ihrer Macht, den Denkmälern und Palästen? Wann fällt das Weiße Haus, wann der Kreml, welches Schicksal blüht dem Schloss von Versailles und den einbalsamierten sterblichen Überresten von Mao Zedong? Selbst der Hund des US-Präsidenten muss lernen, in der Wildnis zu überleben.

Fahrlässige EU-Verordnung? Ausgebrannt – vom Ende der Glühbirne Teil 1

Fahrlässige EU-Verordnung? Ausgebrannt – vom Ende der Glühbirne Teil 1

Das Glühlampenverbot. Dies erfolgte ohne abgesicherte Studien und Expertenmeinungen ob Gesundheits- und/oder Umweltverträglichkeit, was Frau Marlene Holzner, Sprecherin von Günther Oettinger, in der Doku „Ausgebrannt – vom Ende der Glühbirne“ im zweiten Anlauf via Email bestätigt.
Zitat: „Der EU-Kommission lagen die Studienergebnisse [erst nach dem Glühlampenverbot] im Mail 2010 vor.“
Der EU-Abgeordnete Holger Krahmer (FDP) bestätigt, daß gesundheitliche Aspekte bei dem Glühlampenverbot überhaupt keine Rolle gespielt haben.

Teil 2: http://www.youtube.com/watch?v=S7Q9CGymMlA

A380 – Take Off eines Megaliners Teil 3/3

A380 – Take Off eines Megaliners Teil 3/3

A380 – Take Off eines Megaliners Teil 3/3

eingehende Suchbegriffe:

Belize Naturparadies am Ende der Welt [Doku]

Belize Naturparadies am Ende der Welt [Doku]

Belize — bis 1981 British Honduras — ist einer der kleinsten Staaten Zentralamerikas, ein fast unbekanntes Stück karibischen Paradieses, eingezwängt zwischen den beiden großen Nachbarn Mexiko und Guatemala. Dabei besitzt Belize, das kaum mehr Fläche als Hessen und nur ungefähr eine Viertel Million Einwohner hat, Sehenswürdigkeiten von Weltgeltung.

eingehende Suchbegriffe:

Öl – Und doch kein Ende?

Öl – Und doch kein Ende?
Stammt Erdöl wirklich aus Millionen Jahre alten Zersetzungs-prozessen von Meeresfossilien – oder entsteht der Rohstoff möglicherweise ganz anders? Jeden Tag verbrauchen wir 14 Milliarden Liter Erdöl. Das sind 2 Liter pro Person – weltweit. Das Schwarze Gold ist das Elixier unserer Zivilisation. Doch wie lange wird es noch verfügbar sein? Alle Warnungen über einen möglichen Rückgang der Reserven übergehen wir sorglos – als würden sie ewig reichen. Derzeit sind etwas mehr als 4000 Ölfelder in Produktion. Doch ein Viertel allen Öls stammt aus nur 30 Riesen (mehr …)

Hauptsache Billig – Wie werden die kleinen Preise gemacht?

Hauptsache Billig – Wie werden die kleinen Preise gemacht?
Preisdumping wohin man schaut. Doch wie sind Jeans für 10 Euro und Computer für wenige 100 Euro möglich? Die Antwort ist in China und Bangladesh zu suchen. Hier arbeiten Menschen zehn Stunden am Tag, sieben Tage lang unter entwürdigenden Bedingungen. Die Schnäppchen werden auf Kosten eines Heers von Billigarbeitern in Schwellenländern gemacht. Zeitungsbeilagen locken uns täglich mit unglaublichen Schleuderpreisen: Zucchini für 19 Cent das Stück, ein Damen-Jogginganzug bei KIK für 13 Euro, Badelatschen für einen Euro und leistungsstarke Laptops für unter 600 Euro bei ALDI. (mehr …)

eingehende Suchbegriffe:

Shark Attack – Wie man dem Hai entkommt

Shark Attack – Wie man dem Hai entkommt
Es ist das Horrorszenario jedes Menschen: im offenen Meer von einem Hai attackiert zu werden. Wer hier in Panik gerät, hat so gut wie keine Überlebenschance. Doch wie sollte man sich bei einem Hai-Angriff verhalten? Was kann man tun, um nicht gebissen zu werden? Und was ist bei der Erstversorgung eines Opfers zu beachten? Terry Schappert sammelte jahrelang Erfahrung beim Einsatz in einer Spezialeinheit und ist es gewohnt, auch in Extremsituationen einen kühlen Kopf zu bewahren. In dieser Dokumentation wagt sich Schappert mit aggressiven Haien ins (mehr …)
nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=