Starfighter Mit Hightech in den Tod Doku [GERMAN/FULL]

Starfighter Mit Hightech in den Tod Doku [GERMAN/FULL]

Titel sagt alles.
Falls Wünsche auftreten sollten für eine Serie/Doku einfach kommentieren oder mir eine PM schicken, wenn es nur bestimmte folgen sind sagt bitte Staffel und Episode. Danke

Der Fall Barschel – doch ein Mord? Dokumentation Uwe Barschel

Der Fall Barschel – doch ein Mord? Dokumentation Uwe Barschel

Es ist einer der aufsehenerregendsten Todesfälle in der Geschichte der Bundesrepublik: der Tod Uwe Barschels, der am 11. Oktober 1987 leblos in der Badewanne eines Genfer Luxushotels gefunden wurde. Selbstmord lautete zunächst die Vermutung.

Dass der 43-jährige CDU-Politiker aus Schleswig-Holstein gerade einen rasanten Absturz erlebt hatte, schien diese Theorie zu stützen. Doch 25 Jahre später glauben die wenigsten an einen Freitod.

Auch der ehemalige Chef-Ermittler im Fall Barschel, der leitende Oberstaatsanwalt Heinrich Wille aus Lübeck, ist überzeugt, dass es Mord war. Der schlampige Umgang mit Beweisstücken und vielversprechende DANN-Spuren zeigen, dass die Untersuchung bis heute an Brisanz nichts eingebüßt hat.

Die Fugger – Teil 2 – Dokumentation über die Familie Fugger

Die Fugger – Teil 2 – Dokumentation über die Familie Fugger

Nachhaltige Unternehmensführung, Investment-Banking, globale Vernetzung, Monopolbildung, Lobbyismus und Sponsoring sind Schlagworte, die das moderne Wirtschaftssystem kennzeichnen. Doch das alles ist nicht plötzlich vom Himmel gefallen, es gibt eine Vorgeschichte. Eine – wenn nicht die entscheidende – Spur führt 500 Jahre zurück nach Augsburg. Dort sind zur damaligen Zeit die Fugger die erfolgreichsten Unternehmer und Bankiers im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Sie geben Kaisern Kredite und finanzieren Päpste, sind aber auch in die großen religiösen Auseinandersetzungen der Reformationszeit verstrickt.

Gleichzeitig treten sie als Sponsoren auf und schaffen die erste soziale Arbeitersiedlung der Welt, die noch heute existierende Fuggerei in Augsburg. Vor allem zwei Fugger stechen hervor: Jakob, genannt der Reiche, ein Finanz- und Unternehmergenie, und sein Neffe Anton, dessen Geschäfte bis nach Südamerika reichen. Fleiß, Askese und Korrektheit zügeln ihre ausufernde Unternehmerphantasie, kaltes Kalkül ihre Machtgelüste. Leben und Liebe indes bleiben ihr streng gehütetes privates Geheimnis.

Die zweiteilige Dokumentation verfolgt mit eingestreuten Spielszenen des Ensembles „Theater Augsburg“ den Lebensweg der zwei herausragenden Repräsentanten der Fugger-Dynastie: Jakob und Anton Fugger

eingehende Suchbegriffe:

Die Fugger – Teil 1 – Dokumentation über die Familie Fugger

Die Fugger – Teil 1 – Dokumentation über die Familie Fugger

Der erste Teil erzählt den Aufstieg der Fugger, die sich von einem kleinen Weberunternehmen in Augsburg zu einem europaweiten, zuletzt weltumspannenden Unternehmen entwickelten.

Nachhaltige Unternehmensführung, Investment-Banking, globale Vernetzung, Monopolbildung, Lobbyismus und Sponsoring sind Schlagworte, die das moderne Wirtschaftssystem kennzeichnen. Doch das alles ist nicht plötzlich vom Himmel gefallen, es gibt eine Vorgeschichte. Eine – wenn nicht die entscheidende – Spur führt 500 Jahre zurück nach Augsburg. Dort sind zur damaligen Zeit die Fugger die erfolgreichsten Unternehmer und Bankiers im Heiligen Römischen Reich Deutscher Nation. Sie geben Kaisern Kredite und finanzieren Päpste, sind aber auch in die großen religiösen Auseinandersetzungen der Reformationszeit verstrickt.

Gleichzeitig treten sie als Sponsoren auf und schaffen die erste soziale Arbeitersiedlung der Welt, die noch heute existierende Fuggerei in Augsburg. Vor allem zwei Fugger stechen hervor: Jakob, genannt der Reiche, ein Finanz- und Unternehmergenie, und sein Neffe Anton, dessen Geschäfte bis nach Südamerika reichen. Fleiß, Askese und Korrektheit zügeln ihre ausufernde Unternehmerphantasie, kaltes Kalkül ihre Machtgelüste. Leben und Liebe indes bleiben ihr streng gehütetes privates Geheimnis.

Das Monster von Spitzbergen – Dokumentation über den Fund eines Pliosauriers

Das Monster von Spitzbergen – Dokumentation über den Fund eines Pliosauriers

Es ist ein Sensationsfund, der den Paläontologen unter widrigsten Bedingungen am Rande der Arktis gelingt: ein gigantisches Monster mit Rückenwirbeln so groß wie Teller und mit Zähnen so lang wie Salatgurken, der Körper fast 17 Meter lang, 45 Tonnen schwer – und uralt.

Gadgetwelt.de testet die Walther SG 68 (Beschusstest)

Gadgetwelt.de testet die Walther SG 68 (Beschusstest)

http://www.gadgetwelt.de

DER TEST:

Da ich nicht wissen konnte was die SG 68 mit mir macht, habe ich meinen Brustbereich (wegen einem möglichen Herztreffer) mit einer beschusshemmenden Weste geschützt, jedoch blieb der Bauch ungeschützt und dorthin sollte auch der Treffer gehen. Entgegen meiner anfänglichen Absichten habe ich den Test mit den Pfefferkugeln auch noch gemacht, ich hatte wohl einen guten Tag.

Wir haben natürlich frische CO2 Patronen benutzt und auf rund 5 Meter geschossen, was eine realistische Distanz im Ernstfall sein sollte. Das es die Version mit einer Altersfreigabe ab 18 Jahren sein musste, denn die wenigsten Leser werden eine Waffenbesitzkarte haben, lag die Geschossenergie bei 7,5 Joule. Es gibt noch eine 16 Joule Version die wir nicht getestet haben, jedoch würde ich mich für euch auch dieser Waffe stellen, wenn denn die passenden Örtlichkeiten legal zur Verfügung gestellt werden (nehme Einladungen von Waffenhändlern gerne an).

Fazit: Wenn ich im Notfall die Wahl hätte zwischen Pfefferspray und der Walther SG 68…

eingehende Suchbegriffe:

Musik als Waffe [Doku]

Musik als Waffe [Doku]

Musik umgeht den Verstand und berührt die Seele. Musik ist Magie. Doch genau diese geheimnisvolle Macht über die menschlichen Gefühle kann sie zur heimtückischen Waffe werden lassen.

Ob preußischer Marsch, afrikanischer Kriegstanz oder ohrenbetäubende Heavy-Metal-Musik – seit es Krieg gibt, wird er von Musik begleitet: Klänge und Rhythmen sollen Kämpfer in einen Blutrausch versetzen oder Gegner zermürben. Letzteres schafft sogar ein niedliches Kinderlied, wenn es in einer Endlosschleife und entsprechend laut gespielt wird. Als Christopher Cerf, Komponist von über 200 Liedern für die Kindersendung „Sesamstraße“ davon erfährt, ist er fassungslos. Gemeinsam mit Filmemacher Tristan Chytroschek will er vor Ort erfahren, was seine Lieder und andere Musik mit Gewalt, Folter und Tod zu tun haben. Christopher Cerf begegnet einem US-Soldaten, der in Guantánamo Gefangene bewacht und das Foltern durch Musik miterlebt hat. Er befragt einen Verhörspezialisten, der erklärt, wie der US-Geheimdienst CIA Musik als quälendes Werkzeug einsetzt. So soll durch tagelanges, ununterbrochenes Abspielen unerträglich lauter westlicher Musik der Willen von Gefangenen gebrochen werden. „No Touch Torture“ heißt das im Sprachgebrauch des US-Militärs. Erst vor kurzem haben Menschenrechtsorganisationen es geschafft, die CIA zur Veröffentlichung entsprechender Geheimdokumente zu bewegen.

Cerfs Reise führt ihn auch auf ein Konzert der Rockband „Drowning Pool“. Ihr Lied „Bodies“ ist zu einer heimlichen Hymne der US-Soldaten im Irak und in Afghanistan geworden, wurde aber gleichzeitig zur Folter von Gefangenen eingesetzt. Von den Musikern möchte Christopher Cerf wissen, wie sie damit umgehen. Er trifft auch einen traumatisierten ehemaligen Guantánamo-Häftling, der die psychologischen Qualen der Folter durch Musik eindringlich beschreibt.

Um wirklich zu verstehen, was Musik Schreckliches in einem Menschen auslösen kann, wagt der Komponist einen Selbstversuch und begibt sich in die Position des Opfers. Mit einem Sack über dem Kopf, allein in einer dunklen Zelle, setzt er sich den Klängen der Folterer aus.

Inkognito – Jagd auf die Ausweisfälscher (Doku)

Inkognito – Jagd auf die Ausweisfälscher (Doku)

Er ist der Mann fürs kleinste Detail, denn Hauptkommissar Peter Hessel ist Experte für gefälschte Ausweise. Er leitet die Dokumentenprüfstelle in Frankfurt, ist deutschlandweit im Einsatz und hat bei der Entwicklung der Sicherheitsmerkmale des neuen Personalausweises mitgewirkt. Immer wieder ist er mit den Kollegen von Polizei und Zoll unterwegs bei Kontrollen von Bussen, Baustellen und Autofahrern.

Im Gepäck: seine digitale Lupe, ein Computer, seine über zwanzigjährige Erfahrung und das sprichwörtliche Bauchgefühl.Bei der Kontrolle der Reisenden eines europäischen Fernreisebusses können sie mutmaßliche Diebe aufspüren, deren Pässe Peter Hessel auffällig fand. Die genauen Untersuchungen macht er dann mit seinen drei Kollegen im Büro. 800 gefälschte Ausweise enttarnen sie im Jahresdurchschnitt – hinter jedem falschen Ausweis stehen statistisch 50.000 Euro Schaden. Ein brisanter Job also. Die Dokumentationsreihe „Hessenreporter“ begleitet die Fälscherfahnder bei ihrer minuziösen detektivischen Arbeit.

Eine Maschine verändert die Welt | – Wie die Computer rechnen lernten

Eine Maschine verändert die Welt |  – Wie die Computer rechnen lernten

Eine Doku über die Entstehungsgeschichte des Computers
Deutsche Erstausstrahlung: 11.08.1991 N3

Renten: Auf dem Weg in die Altersarmut?

Renten: Auf dem Weg in die Altersarmut?

Viele Deutsche blicken sorgenvoll in die Zukunft, wenn sie an ihre Rente denken. Denn schon in zehn bis 15 Jahren drohen Millionen von Menschen in die Altersarmut abzurutschen. Dabei verkündete der Bundesminister für Arbeit und Soziales Norbert Blüm 1997 noch: „Die Rente ist sicher“.

Aber kaum 15 Jahre später, die ein oder andere demographische Entwicklung ignoriert, ein wenig Globalisierung hier und Finanzkrise dort. Und schon warnt das selbe Ministerium, diesmal angeführt von Ursula von der Leyen, vor drohender Altersarmut. Den ein Arbeitnehmer, der heute 2.500 Euro brutto im Monat verdient und 35 Jahre Vollzeit arbeitet, käme bei Renteneintritt im Jahre 2030 auf eine Rente im Bereich der Grundsicherung von etwa 688 Euro. Auch ein etwas längeres Arbeitsleben, 40 Jahre etwa, würden hieran nur wenig ändern. Nach derzeitiger Lage führe ein durchschnittliches Gehalt von 2.200 Euro brutto im Monat für das gesamte Arbeitsleben lediglich zu einer Rente knapp oberhalb der Grundsicherung.

Angesichts solcher Verlautbarungen stellt sich für viele natürlich die Frage, ob und in welcher Höhe sie eine Versorgungslücke haben: Also welcher Betrag im Alter fehlt, um mit einer schwindenden gesetzlichen Rente ihren Lebensstandard halten zu können. Die Altersrente abzuschätzen dürfte dabei die größte Schwierigkeit machen. Aber für (fast) alles gibt es auch Online-Berechnungsprogramme. So auch hier.

Hat man so eine Vorstellung davon, wieviel Geld es aus der gesetzlichen Rentenversicherung geben wird, kann man gezielt für das Alter vorsorgen und einen Sparplan aufbauen. Je früher desto besser, denn durch den Zinseszinseffekt bekommt man nach 30 Jahren Sparen wesentlich mehr heraus als die doppelte Laufzeit gegenüber beispielweise 15 Jahren vermuten lassen würde. So ergeben beispielsweise 100 Jahre monatliches Sparen für 15 Jahre bei 4 % Jahreszinsen am Ende 24.500 Euro, bei 30 Jahren  hingegen 69.000 Euro.

Mitt Romney – Ein Mormone will ins weiße Haus

Mitt Romney – Ein Mormone will ins weiße Haus

Besucht meine Website:
http://www.romney.eu

Die BBC-Dokumentation führt in den US-Bundesstaat Utah und
untersucht, warum die Mormonen die derzeit am schnellsten wachsende
Religionsgemeinschaft sind. Der „Kirche Jesu Christi der Heiligen
der Letzten Tage“ gehören rund 13 Millionen Gläubige, die Hälfte
davon in den USA, an. Sie wurde 1830 von Joseph Smith jr. gegründet,
der sich auf eine Engelserscheinung und das von Engeln übermittelte
Buch „Mormon“ berufen hat. Die Mormonen betonen die Rolle der
Familie und die Notwendigkeit von wohltätigen Spenden. Sie sind aber
auch eine straff organisierte Glaubensgemeinschaft, die polygame
Ehen zulässt (auch wenn diese Form der Mehrehe nicht mehr
praktiziert wird) und über sehr große finanzielle Mittel für Werbung
und Missionierung verfügt. Mitt Romney arbeitete in den 60er Jahren
als Missionar für die Mormonen und bekennt sich zu dieser Spielart
einer christlichen Religion, die von vielen als Sekte eingestuft
wird.

Versenkt, verbaut, vergraben – Pleitegeier über Rhein und Ruhr

Versenkt, verbaut, vergraben – Pleitegeier über Rhein und Ruhr

Jedes Jahr ertönen Klagelieder der hochverschuldeten Städte in NRW: Die Krise, der Solidarpakt, der Strukturwandel seien schuld am finanziellen Kollaps. ZDFzoom fragt: Wer ist wirklich schuld?

Inside the Yakuza- GANGLAND TOKYO Crime Lords of Tokyo ft Marcus Natividad

Inside the Yakuza- GANGLAND TOKYO Crime Lords of Tokyo ft Marcus Natividad

Click this link http://youtu.be/XnJA8_d0D5g to watch the full behind the scenes and the making of this documentary.
IMPORTANT!
I do not own this film. All rights reserved to the owners, and National Geographic Channel.
Actor Marcus Natividad features in „INSIDE THE YAKUZAS“ Crime Lords of Tokyo in NatGeo who played one of the Yakuza members .

American Underworld – S01E02 – Car and Identity Theft

American Underworld – S01E02 – Car and Identity Theft

The second episode of the first season of American Underworld.

American underworld: Homemade illegal drugs

American underworld: Homemade illegal drugs

An investigative documentary series examining criminal enterprises.

nach oben
PHVsPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF8yMDBfYWRzZW5zZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkXzIwMF91cmw8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF9jb250ZW50X2Rpc2FibGU8L3N0cm9uZz4gLSB0cnVlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfY29udGVudF9pbWFnZTwvc3Ryb25nPiAtIGh0dHA6Ly93d3cud29vdGhlbWVzLmNvbS9hZHMvd29vdGhlbWVzLTQ2OHg2MC0yLmdpZjwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2FkX2NvbnRlbnRfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWRfdG9wX2Fkc2Vuc2U8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfZGlzYWJsZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfaW1hZ2U8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vYWRzL3dvb3RoZW1lcy00Njh4NjAtMi5naWY8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19hZF90b3BfdXJsPC9zdHJvbmc+IC0gaHR0cDovL3d3dy53b290aGVtZXMuY29tPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fYWx0X3N0eWxlc2hlZXQ8L3N0cm9uZz4gLSBkZWZhdWx0LmNzczwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2F1dG9faW1nPC9zdHJvbmc+IC0gZmFsc2U8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19jYXRfbWVudTwvc3Ryb25nPiAtIGZhbHNlPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fY3VzdG9tX2Nzczwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2N1c3RvbV9mYXZpY29uPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fZW1iZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2ZlZWRidXJuZXJfaWQ8L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19mZWVkYnVybmVyX3VybDwvc3Ryb25nPiAtIDwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2dldF9pbWFnZV9oZWlnaHQ8L3N0cm9uZz4gLSAxNDI8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nZXRfaW1hZ2Vfd2lkdGg8L3N0cm9uZz4gLSAxOTA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19nb29nbGVfYW5hbHl0aWNzPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29faG9tZTwvc3Ryb25nPiAtIHRydWU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19ob21lX2NvbnRlbnQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2hvbWVfZmVhdHVyZWQ8L3N0cm9uZz4gLSBmYWxzZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX2xvZ288L3N0cm9uZz4gLSA8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb19tYW51YWw8L3N0cm9uZz4gLSBodHRwOi8vd3d3Lndvb3RoZW1lcy5jb20vdGhlbWUtZG9jdW1lbnRhdGlvbi93b290dWJlLzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX25hdl9leGNsdWRlPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fcmVzaXplPC9zdHJvbmc+IC0gdHJ1ZTwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3Nob3J0bmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIHdvbzwvbGk+PGxpPjxzdHJvbmc+d29vX3RoZW1lbmFtZTwvc3Ryb25nPiAtIFdvb1R1YmU8L2xpPjxsaT48c3Ryb25nPndvb190d2l0dGVyPC9zdHJvbmc+IC0gPC9saT48bGk+PHN0cm9uZz53b29fdmlkZW9fYnJvd3Nlcl9pbml0PC9zdHJvbmc+IC0gNTwvbGk+PC91bD4=